DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alaska Airlines will den Vorfall genau untersuchen.
Alaska Airlines will den Vorfall genau untersuchen.Bild: JASON REDMOND/REUTERS

Und plötzlich klopft es im Frachtraum: Eingeschlafener Arbeiter zwingt Piloten zu Notlandung 

14.04.2015, 05:2314.04.2015, 08:35

Ein im Frachtraum eingeschlafener Flughafenmitarbeiter hat ein Flugzeug der US-Fluggesellschaft Alaska Airlines zu einer Notlandung auf dem Flughafen von Seattle gezwungen. Der Mann machte sich nach dem Start mit Klopfen bemerkbar. Der Pilot kehrte sofort um.

Der Pilot habe die Klopfgeräusche unmittelbar nach dem Start vom Flughafen im Nordwesten der USA aus dem Frachtraum gehört, teilte die Fluggesellschaft am Montag (Ortszeit) in ihrem Blog mit. Die Maschine auf dem Weg nach Los Angeles habe umgehend um Erlaubnis für eine Notlandung in Seattle gebeten. Das Flugzeug sei nur 14 Minuten in der Luft gewesen, hiess es weiter. 

Nach der Landung wurde ein Flughafenmitarbeiter entdeckt, der für die Verladung von Gepäck zuständig war. Den Behörden habe er gesagt, er sei in dem Frachtraum des Flugzeugs eingeschlafen, teilte Alaska Airlines mit. Als Vorsichtsmassnahme wurde er ins Spital gebracht. Der Vorfall werde nun genau untersucht, erklärte die Fluggesellschaft. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emirates blieb 2021 sicherste Fluglinie der Welt

Die Airline Emirates war laut einem Expertenranking im Jahr 2021 die sicherste Fluggesellschaft der Welt.

Zur Story