Luzern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Herbstmesse eröffnet: 350'000 Besucher werden an «Määs» in Luzern erwartet



In Luzern ist am Samstag um 10 Uhr die Herbstmesse – besser bekannt als «Lozärner Määs» – eröffnet worden. Mit einem Böllerschuss und über 500 Gratis-Fahrchips für den Luna-Park, die durch die Luft geschossen wurden. Die «Määs» dauert bis zum 18. Oktober.

Während den kommenden zwei Wochen werden rund 350'000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Die «Määs» gehört zu den grössten Veranstaltungen der Zentralschweiz.

Neben über 100 Markt-Holzhäuschen gibt es an der «Määs» auch einen Luna-Park, der sich dem See entlang bis vors Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL) erstreckt. Am 15. Oktober findet der Familientag statt, dann fahren sämtliche Bahnen von 10 bis 19 Uhr zum halben Preis.

Määs wird mit Bombe eröffnet

Schöne Aussicht und vor allem besonderen Nervenkitzel verspricht der «Swiss Tower», ein über 80 Meter hoher Turm. Die Passagiere werden erst in die Höhe gezogen und stürzen dann rund 60 Meter im freien Fall in die Tiefe. Etwas ruhiger zu und her gehen wird es auf dem 33 Meter hohen Nostalgie-Rad. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Typisch Schweiz :) Ehrlicher Finder bringt Handtasche mit über 4000 Franken zur Polizei

Ein Finder hat am Sonntag bei der Polizei eine Damenhandtasche mit Inhalt im Wert von über 4000 Franken abgegeben. Der 23-Jährige hatte sie bei einer Bushaltestelle gefunden. Nun erhält er rund 400 Franken Finderlohn.

Der junge Mann fand die Tasche gegen 18 Uhr bei einer Haltestelle in der Stadt Luzern. In der Tasche befand sich nebst Ausweisen und anderen Briefschaften ein Bargeldbetrag von über 4000 Franken, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Besitzerin wurde informiert. Sie …

Artikel lesen
Link to Article