DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

15 Gründe, warum du als schwuler Mann besser dran bist (Gründe 8 und 10 interessieren auch die Frauen)

christian kuonen / mannschaft.com



Ein Artikel von

1. Du bist offener und toleranter als ein Grossteil der Gesellschaft

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

2. Du musst dich bei niemandem rechtfertigen, dass du auf dein Äusseres achtest und gerne Prosecco trinkst. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

3. In der Umkleidekabine gibt es immer etwas zum Anschauen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

Mannschaft ist das Magazin für schwule Männer in der Schweiz

Bild

4. Zu 95 Prozent kannst du mit dem Flugbegleiter flirten. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

5. Im Gegensatz zu Heteros erkennst du Ladyboys, bevor du mit ihnen ins Bett gehst. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

6. Du musst im Ausgang nicht immer bezahlen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

7. Es kann dir niemand ein Kind anhängen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: tumblr

8. Im Job wird dir der gesamte Büroklatsch anvertraut. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

9. Du würdest niemals Socken zu Sandalen tragen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy 

10. Wenn du einer Frau ein Kompliment machst, kann sie sicher sein, dass du es ernst meinst. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: tumblr

11. Du darfst beim ersten Date Sex haben. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

12. Du merkst es, wenn dir jemand einen Orgasmus vorspielt. 

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

13. Du musst dir keine Nachnamen deiner Dates merken. Vornamen auch nicht.

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

14. Im Bett gibt es keine klare Rollenverteilung.

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

15. Du weisst, wie man einen guten Blowjob gibt.

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: tumblr

Bilder, Bilder, Bilder: Gay Pride 2014 in Istanbul

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Milchzähne am Anus, Krokodilkot und Niesen: So verhütete man früher

Je weiter die Zeit fortschreitet, desto mehr lernt der Mensch. Auch über sich und seinen Körper. Die Zahl der Nachkommen zu verringern, das hat er seit jeher versucht – mit mehr oder weniger wirkungsvollen Methoden.

Der Begriff «Empfängnisverhütung» ist erst 100 Jahre alt. Vorher fehlte eine Bezeichnung, unter die die verschiedenen Methoden zur Verhinderung ungewollten Nachwuchses gefasst wurden. Was natürlich nicht heisst, dass sie nicht wacker betrieben wurden. Sie wurden nur allzu gern sprachlich verhüllt.

Der Leibarzt des Herzogs von Sachsen-Coburg nahm sich im Zeitalter der Aufklärung der empfängnisverhütenden Eigenschaft des Kondoms an, ohne dabei allerdings jenes revolutionäre Hilfsmittel beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel