DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei beschlagnahmt über zwei Tonnen Kokain in Mexiko



Im Süden von Mexiko hat die Polizei 2,4 Tonnen Kokain sichergestellt. Das Rauschgift sei in der Ortschaft Rio Grande im Bundesstaat Oaxaca in einem Geländewagen entdeckt worden, teilte die örtliche Polizei am Dienstag mit. Zwei Verdächtige seien festgenommen worden.

Bei dem gemeinsamen Einsatz der Polizei und der Streitkräfte seien zudem Schusswaffen und Munition sichergestellt worden. 

Der Drogenhandel in Mexiko wird von mächtigen Kartellen beherrscht. Ein Grossteil des Kokains aus den Produktionsländern Kolumbien, Bolivien und Peru wird über Mittelamerika und Mexiko in die USA geschmuggelt. Im sogenannten Drogenkrieg zwischen den Verbrechersyndikaten und den staatlichen Sicherheitskräften sind seit 2006 rund 85'0000 Menschen ums Leben gekommen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Letzte Folge von «Narcos Mexico»: Der Drogenboss «El Chapo» muss für immer ins Gefängnis

Er gehörte zu den mächtigsten Drogenbossen der Welt. Nun muss «El Chapo» für immer ins Gefängnis. Die New Yorker Jury fällte nach einem dreimonatigen Mammutprozess das Urteil.

Von Villen und Privatjets berichteten Zeugen, vom Drogenschmuggel in U-Booten, in Hubschraubern und in Konservendosen. Die Details im Prozess gegen «El Chapo» stellten so manche Serie über Drogenbosse in den Schatten. Der Ausgang des Dramas: Joaquín Guzmán ist schuldig.

Wer irgendwann keine Lust mehr hatte, die Streaming-Serien «El Chapo» oder «Narcos: Mexico» bei Netflix zu gucken, konnte sich auch einfach in New York in den Gerichtssaal setzen.

Über fast drei Monate führte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel