Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Teamspringen

Deutsche Adler überflügeln Ösis und holen Gold



Germany's team celebrate winning the gold during the ski jumping large hill team competition at the 2014 Winter Olympics, Monday, Feb. 17, 2014, in Krasnaya Polyana, Russia. (AP Photo/Matthias Schrader)

Der Jubel der Deutschen. Bild: AP/AP

Deutschland holt im Teamspringen die Goldmedaille. Das Team von Werner Schuster gewann das hochstehende Duell gegen Österreich knapp und entthronte die ÖSV-Adler um 2,7 Punkte. Die Entscheidung fiel mit den letzten beiden Sprüngen der Konkurrenz, als sich Gregor Schlierenzauer und Severin Freund ein Fernduell lieferten.

Schlierenzauer setzte mit 132 Meter eine Marke, an die Freund mit 131 m nur knapp nicht herankam. Da Deutschland mit dem kleinen Vorsprung von gut drei Punkten in die Schlussrunde gegangen war, wurde Österreich erstmals seit den Skiflug-Weltmeisterschaften 2006 in einem Teamspringen an Titelkämpfen aber wieder geschlagen.

An den Olympischen Spielen 2006 in Turin und 2010 in Vancouver hatten die ÖSV-Adler triumphiert. Die beiden grossen Skisprung-Nationen rehabilitieren sich mit Gold und Silber für die Pleiten in den Einzelspringen, als beide leer ausgingen.

Nur Japan hatte mit den beiden einigermassen mithalten können. Die Japaner verteidigten ihren dritten Rang bis zum Schluss, indem sie Polen mit dem Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch und Slowenien in Schach hielten. er 41-jährige Noriaki Kasai gewann an seinen siebten Olympischen Spielen nach Silber von der Grossschanze damit auch noch Bronze im Teamwettbewerb. (pre/si)

Skispringen, Männer, Teams

1. Deutschland

2. Österreich

3. Japan

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vom Heldenstatus in den Abgrund – 31 Sportler, die tief gefallen sind

Als Athleten haben sie viel erreicht, standen ganz oben. Doch dann folgte der Absturz. 31 Geschichten von Sportlern, die ihr ganzes Ansehen verspielt haben.

Der englische Mittelfeldspieler gilt vor der Jahrtausendwende als einer der talentiertesten Fussballer seiner Generation. An der WM 1990 führte er England bis in den Halbfinal, bei Newcastle und Tottenham wird er zur Legende. Neben dem Platz fällt «Gazza» aber immer wieder wegen übermässigem Alkoholkonsum und seiner Streitsucht auf. Steuerschulden treiben ihn nach seinem Karriereende in den Bankrott.

Gascoigne versucht seine Probleme mit Drogen zu lösen. 2016 fotografieren ihn Reporter, wie er …

Artikel lesen
Link zum Artikel