DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Funkel, Funkel

Wenn Sie das Geld hätten: Würden Sie für diese Uhr 48 Millionen Franken hinblättern?



Graff Hallucination (Halluzination) Uhr

Bild: Graff Diamonds

Alltagstauglich ist anders: Ein britischer Edeljuwelier hat auf der internationalen Uhrenmesse Baselworld eine Damen-Armbanduhr im Wert von umgerechnet 48 Millionen Franken vorgestellt. Das Stück ist mit seltenen farbigen Diamanten besetzt. 

Nach Angaben des Herstellers handelt es sich um die wertvollste Armbanduhr, die jemals produziert worden ist. Der funkelnde Blickfang des Diamantenhändlers Graff trägt den Namen «Hallucination» und ist das Ergebnis tausender Arbeitsstunden. 

Graff Hallucination (Halluzination) Uhr

Bild: Graff Diamonds

Die Idee für die Luxusuhr stammt von Firmenchef Laurence Graff selbst, der ein ganzes Team von Designern, Edelsteinexperten und hochqualifizierten Schmuckschmieden mit der Umsetzung beauftragte. «Seit Jahren» habe er von einer solchen Armbanduhr geträumt, erklärte Graff, dessen Unternehmen auf eine mehr als 50-jährige Firmentradition zurückblickt. (rey/sda/afp) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Würdest du diesen blauen Hamburger essen? Und diese 13 anderen bunten Skurrilitäten auch?

Die Omnipräsenz von Foodporn auf Instagram-Feeds beweist einmal mehr, was ohnehin evident ist: Das Auge isst mit. 

Dabei spielen Farben logischerweise eine entscheidende Rolle. Rot etwa, so eine gängige Theorie, signalisiert Reife, Süsse und Kalorien – allesamt Eigenschaften, die der Urmensch in uns drin als gesund, lecker und nahrhaft wahrnimmt. 

Natürlich ist der Kontext ausschlaggebend. Grün? Mmmh, lecker! WENN man sich einen knackigen Rucola-Salat vorstellt oder einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel