Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fragwürdige Zahlen

Die Briten melden: Hunderttausende Schweizer essen Katzen und Hunde



Barbarenalarm!

Der britische Staatssender BBC meldet in einem Onlineartikel, dass Herr und Frau Schweizer zur Weihnachtszeit gerne mal eine Katze verzehren. Das sei Tradition.

«Hunderttausende» würden Katzen und Hunde verzehren, heisst es weiter. Vor allem im Jura, in Luzern und Bern.

Katzen würden ähnlich wie Hasen zubereitet, an Weisswein und Knoblauch, während Hunde – auch diese Vierbeiner seien hierzulande hoch im Kurs – zu Würsten verarbeitet werden.

Das britische Staatsmedium beruft sich dabei auf Aussagen der Tierschutzgesellschaft «SOS Chats», welche kürzlich eine Petition mit 16'000 Unterschriften einreichte, welche den Verzehr und den Verkauf von Hunde- und Katzenfleisch wie in Deutschland und in Italien verbieten will.

Laut einer «SOS Chats»-Sprecherin sollen rund drei Prozent der Schweizer Bevölkerung heimlich Katzen und Hundefleisch verzehren. Woher diese Zahlen stammen, ist nicht klar. Tomi Tomek, Gründerin von SOS Chats, glaubt tatsächlich, dass knapp 250'000 Schweizer ihre Haustiere in der Pfanne braten würden, wie sie gegenüber 20 Minuten bestätigt. Wie sie auf diese Zahl kommt, weiss sie selber nicht.

Sie habe diese Zahl von Journalisten, die über eine Tierschützer-Kampagne berichtet hätten, gibt sie zur Auskunft. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) habe ihr die drei Prozent aber auch bestätigt. Beim BLV schüttelt man darob nur den Kopf: «Ich habe keine Ahnung, woher diese Zahl stammt, sicher nicht von uns», so eine Sprecherin zu 20 Minuten.

Die Schweiz aus sich der Welt: reich, neutral und katzenverzehrend

Eines aber ist sicher: International hat Tomek ordentlich Staub aufgewirbelt.

Fun Fact: Wikipedia führt die Schweiz als eines von wenigen Ländern weltweit, indem Katzen verzehrt werden. Allerdings nicht an Knoblauch, sondern an Thymian.

(tog)

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

47
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

114
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

47
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

114
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • goschi 27.11.2014 15:17
    Highlight Highlight Ich finde immer noch diese künstliche Empörung hinter dem Thema so abstrus.
    Katze/Hund sollen tabu sein, das Hauskaninchen im Topf ist aber voll ok, der Hamster oder das Meerschweinchen wieder nicht mehr?
    Das sind komplett unlogische und auch schlicht dumme Unterscheidungen, die da gemacht werden, die schlicht nicht sachlich zu begründen sind.
    • jamaika 27.11.2014 15:57
      Highlight Highlight Ja, ja Mister Sachlich !!!
    • Bonifatius 27.11.2014 16:42
      Highlight Highlight @Goschi: Warum soll das denn sachlich begründet sein? Wenn man selbst ein Büseli hat und liebt, dann will man das denk nicht verspeisen (das gleiche gilt für Hundi/ Hamsterli). Das sind ethisch/moralische Gründe und wir sind - da genug wohlhabend - nicht darauf angewiesen unsere "pets" zu verspeisen.
      Wers essen will der solls tun. (Aber bitte nicht meins aus dem Garten kidnappen und dann für Weihnachten braten, danke!).
    • goschi 27.11.2014 18:47
      Highlight Highlight @Bonifatius, darum gehts mir ja.
      Ich will hier keine Werbung für Hundegulasch im Coop machen, es geht mir nur darum, dass eine derart spezifiziertes verbot nicht begründbar ist.
      Mir sind katzen auch liebe haustiere und ich würde sie nicht verspeisen, habe aber kein Problem mit hasenfleisch, obwohl manch einem sein Hase genauso viel bedeutet, wie mir die Katze.
      Daher meine (rhetorische) Frage, wieso Katze/Hund schützenswerter sind als Hase/Huhm/Rind. Für ein Verbot sollten aber doch mehr Gründe sprechen als "mein Dackel ist besser als dein Hausschwein, weil isso"
  • Gnaume 27.11.2014 12:17
    Highlight Highlight Mami, Mami, de Fauchi stinkt noch Chnobli...
  • Hugo Wottaupott 27.11.2014 12:17
    Highlight Highlight möchte mal gecko oder schlange probieren!
    • goschi 27.11.2014 15:12
      Highlight Highlight Schlange ist ziemlich zäh und nicht sehr geschmackvoll, hat mich enttäuscht, Eidechse war zu trocken und zu stark gewürzt, daher kann ich über den Geschmack nix sagen.
  • Gleis3Kasten9 27.11.2014 11:55
    Highlight Highlight Ich hoffe Frau Tomek hat da nicht was bezüglich Hot Dogs falsch verstanden, weil ich persönlich kenne (trotz luzernstämmiger Verwandschaft) niemanden der Hunde oder Katzen isst.
  • Too Scoop 27.11.2014 11:22
    Highlight Highlight Untheltsam ist die Verallgemeinerung des BBC Artikel.. schon lange nicht mehr so gelacht. Schweizer sitzen auf ihren Gold, Schokobergen und essen Hunde und Katzen, die Milch für die Sauce kommt natürlich von der Kuh. So schaut das Bild des Schweizers wohl aus, oder wohl so ähnlich. In diesem Sinne "e guetä".
  • mastermind 27.11.2014 11:09
    Highlight Highlight Also ich kenne selber zwei, drei bekennende Katzenesser. 3% sind vielleicht etwas gar viel, aber dass wir hier in der Schweiz Katzen essen, ist ja nichts Neues. Über die Rezepte habe ich mir aber noch nie Gedanken gemacht, ich kenne nur den "Katzenprägu" (keine Ahnung, ob mit Knobli oder Thymian). Auf dem Land paaren sich Katzen ja viel zu viel und nicht alle Büsis finden ein schönes Zuhause. Also habe ich grundsätzlich nichts dagegen; wo soll man diese Katzen sonst versorgen, wenn nicht im Magen. Die Tierheime haben ja kaum Platz und das Fleisch soll ähnlich wie "Chüngeli" schmecken.
  • G.Oreb 27.11.2014 11:08
    Highlight Highlight Ich habe Katzen jahrelang gehasst. Bis ich sie mal bei einem Kollegen zu Weihnachten bekommen habe, und muss sagen, man muss nicht alles mögen, Hauptsache es schmeckt! :)

232 Zähne gezogen

Indischer Junge ging zum Zahnarzt: Kaum zu glauben, was man in seinem Mund fand

Es ist ein Weltrekord der besonderen Art: Einem indischen Jugendlichen sind mehr als 232 zahnähnliche Gebilde gezogen worden. «Es waren sogar noch viel mehr, aber die kleinen waren schwierig zu sehen und zu entfernen, weil sie sich noch entwickelten», sagte der behandelnde Chirurg Vandana Thoravade.

Die Operation im J.J. Hospital in Mumbai habe sieben Stunden gedauert, berichtete die Zeitung «Asian Age» am Mittwoch. Die Gebilde – manche so klein wie ein Senfkorn, andere so gross wie Murmeln …

Artikel lesen
Link zum Artikel