Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die grössten Fails 

25 Jahre Photoshop – Und es gibt «Profis», die beherrschen es noch immer nicht



Am 19. Februar 1990 wurde die erste Version der populären Bildbearbeitungs-Software Photoshop veröffentlicht. Anfangs erst bei Grafikern beliebt, tüfteln heute auch gerne Laien mit dem Tool herum.

Dass dieser Schuss öfters mal nach hinten los geht, beweisen die folgenden Werke von Bildbearbeitungs-Amateuren: 

Hier zieht ein Bildbearbeiter sogar unsere feine Schoggi durch den Kakao:

Bild

Hier fehlt eindeutig ein bisschen Finger. Unschöner Farbverlauf inklusive.  bild: facebook/lindt

Für diese Frauenzeitschrift sollte Herzogin Kate eigentlich schöner gemacht werden. 

Bild

Bild: woman's day

Dieses Model hat so ein krummes Bein, da braucht sie kein zweites davon. 

Bild

bild: H&M

Dieses Model ist wahrlich Multitasking-fähig: Die Shampoo-Flasche mit der linken Hand halten. Und das mit dem rechten Arm.  

Bild

bild: garnier

Und hier hat ein Versandhaus seinem Model nur einen Busen gepusht. Ob sich dieser Bikini so verkaufen lässt? 

Bild

bild: twitter

Mehr Photoshop-Fails gibt's in der Bildstrecke. 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wer sagt, im ÖV sei es langweilig, der lügt! 27 Bilder als Beweis

Das BAG hat die Home-Office-Empfehlung wieder aufgehoben. Die logische Schlussfolgerung: Die Anzahl Personen in den Zügen, Trams und Bussen wird wieder steigen. Das Gute daran: Im ÖV gibt es immer einiges zu sehen! Diese Woche noch ohne Maske...

(Wir haben im Nachhinein zwei Bilder entfernt, weil sie etwas unpassend waren. Exgüse.)

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel