Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WTF???

Amtliche Bekanntmachung: Koalas können Ihre Gesundheit gefährden



Koalabären verteidigen ihr Revier. Auch gegenüber Menschen können die Beuteltiere ziemlich entschlossen vorgehen, wie eine Australierin nun am eigenen Leibe schmerzlich erfahren musste: Mary Anne Forster wurde in Williamstown von den Baumbewohnern angegriffen und musste mit zwölf Stichen im Spital genäht werden.

Bild

Das Opfer: Frau Forster. Screenshot: 7 News Adelaide

Forster ging mit ihren beiden Hunden spazieren, als der Koala zuschnappte. «[Er] fühlte sich offensichtlich sehr bedroht, weil er sich mit seinem Kiefer und Maul an mein Bein klammerte und sehr hart und sehr tief zubiss», sagte das Opfer gegenüber 7 News Adelaide verständnisvoll. «Weil es nicht losliess, legte ich meine Finger in sein Maul und stemmte den Kiefer auf.»

Nachdem die Wunde genäht war, war das Drama für die Lehrerin noch nicht vorbei: Weil sich im Speichel der Tiere jede Menge Bakterien tummeln, musste Forster die folgende empfindliche Entzündung mit Antibiotika behandeln. 

Bild

Blutig: Spuren vom Koala. Bild: mary anne forster

Falls Sie einmal auf einen aggressiven Koala treffen sollten, hat eine Expertin bei «7 News Adelaide» noch einen wertvollen Tipp parat: «Lassen Sie sie einfach in Ruhe.» 

Danke dafür!

abspielen

video: kira x-ray

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cute News

15 lustige Bilder von Tieren, die auf frischer Tat ertappt wurden 

Cute news, everyone! Man kennt das: Da wird man auf frischer Tat ertappt und muss dann irgendwie mit der Situation klarkommen. Bei Tieren ist das nicht anders:

Artikel lesen
Link zum Artikel