Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Junger Schweizer Film: «Liebe ist eine verdammte Droge – und ich komm' nicht davon los»



Die richtigen Dreharbeiten haben noch nicht begonnen, aber trotzdem gibt es einen neuen Trailer für «Bahama Sunrise»: Hinter dem jungen Schweizer Film, der «Liebe, Sex und Hass» in der Generation Y thematisiert, steckt der Basler Filmemacher Kim Culetto. (Ein ausführliches watson-Interview zu seinem Projekt findest du hier.)

«Über ein Jahr habe ich mir Zeit gelassen die Crew und den Cast zusammenzustellen. Und nun sind wir drehbereit,», erklärt der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. «Offizieller Arbeitsbeginn ist im September – mit geplanter Veröffentlichung im Herbst 2016.» 

Dass Culetto parat ist, bedeutet aber noch nicht, dass alle Hürden schon aus dem Weg geräumt sind. «Die grösste Hürde bei so einem Projekt ist die Finanzierung, wo wir immer noch nach weiteren Sponsoren suchen.» Der finanzielle Grundstein ist aber immerhin gelegt. «Die grössten Erfolge waren da die zugesagten Förderbeiträge der Abteilung Kultur Basel Stadt, von GGG Kulturkick und der Agentur Neusicht

(phi)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

In seinem ersten Film «The Wise Little Hen» hatte Donald Duck nur eine Nebenrolle. Das ist 85 Jahre her. Neben Micky Maus mauserte sich die Disney-Ente schnell zum Star mit Fans in aller Welt.

Die wohl berühmteste Ente der Welt hinkt der berühmtesten Maus immer ein wenig hinterher. Micky Maus war gerade mal 50 Jahre alt, als sie 1978 als erste Comic-Figur auf Hollywoods «Walk of Fame» mit einer Sternenplakette verewigt wurde. Donald Duck musste bis zum 70. Jubiläum warten, ehe dem Disney-Enterich 2004 diese Ehre zuteil wurde.

Micky Maus wurde im vorigen Jahr – zum 90. Geburtstag – als Symbolfigur des Weltkonzerns gross gefeiert. Nun macht es der Erpel mit der blauen Matrosenjacke …

Artikel lesen
Link zum Artikel