Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Jägerin posiert neben einer erlegten Giraffe. Den Rest übernimmt das Internet



Rebecca Francis ist Mutter, Dentalhygienikerin und Freizeitlyrikerin. Ausserdem besitzt sie ein Jagdgeschäft und gewann im Jahre 2010 das Realityformat «Extreme Huntress».

Und wie es sich in der Branche gehört, posiert Francis gerne neben ihrer erlegten Beute.

Was aber auch dazu gehört: dass Tierfreunde das so ganz und gar nicht goutieren. Zum Beispiel Ricky Gervais. Der britische Comedian twitterte unlängst ein Bild von Francis und fragte, was den schiefgelaufen sei in ihrem Leben, dass sie sowas nötig habe:

Die Reaktion unter Gervais' 7.53 Millionen Followern blieb nicht aus, und es folgte ein Shitstorm der ausgewachseneren Sorte.

Der Köder lag nun also wieder bei Francis. Als erstes sperrte sie ihren Facebook-Account für die Öffentlichkeit und danach gab sie gegenüber HuntingLife.com folgendes Statement ab:

«Als ich vor fünf Jahren in Afrika war, nahm ich mir vor, keine Giraffe zu erlegen. Am Ende meiner Jagd wurde mir aber dieser prächtige alte Bulle präsentiert, der komplett verlassen alleine herumwanderte. Er war von einem jüngeren, stärkeren Bullen aus der Herde vertrieben worden. Er hatte seine fruchtbaren Tage hinter sich und war dem Tod nahe. Ich wurde gefragt, ob ich mit dieser Giraffe die lokalen Anwohner mit Essen und weiteren nützlichen Dingen versorgen wolle. Weil sie todgeweiht war, musste ich mich entscheiden, ob ich die Giraffe der Natur überlassen oder damit der Bevölkerung helfen wolle. Ich entschied mich dafür, ihr Leben damit zu ehren, dass es anderen Lebewesen nützlich werde – und ich bereue meinen Entscheid keine Sekunde. Als sie dann am Boden lag, warteten bereits Leute, um das Fleisch zu nehmen. Ihr Schwanz wurde für Schmuck, ihre Knochen anderweitig benutzt. Kein Teil ihres Körpers blieb ungenutzt. Ich bin dankbar dafür, dass ich bei einer derart guten Sache dabei war.»

Stellt sich nur noch die Frage, weshalb sie so grinsend neben dem toten Tier posieren muss.

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Angelo Hediger 17.04.2015 02:27
    Highlight Highlight Sie will Fame? Das Internet gibt ihr Fame.
  • Randen 16.04.2015 23:13
    Highlight Highlight Die Frau ist eine Heldin. Noch in 1000 Jahren werden sich die Einheimischen Jäger Geschichten von der Weissen Frau mit Gelbem Haar erzählen. Die es geschafft hat für die armen eine altersschwache Giraffe zu erlegen.
    • Liederli 16.04.2015 23:54
      Highlight Highlight Danke hast mich grad richtig laut zum Lachen gebracht
  • Der Kritiker 16.04.2015 19:59
    Highlight Highlight fake answer, aber für amis ein ausreichend begabter pr berater...
  • elivi 16.04.2015 18:34
    Highlight Highlight sie scheint ja pächtig freude am töten von tieren haben. Ah und wenn einem scho so was präsebtiert wird darf man auch die eigenen rictlinien igorieren. Jetzt präsentiert sie sich noch als Heldin der armen hungernden Bevölkerung.
  • olga 16.04.2015 18:31
    Highlight Highlight und die einheimischen hätten die giraffe nicht selber erlegen können? was für eine dumme ausrede, sich hier auch noch als heldin hinstellen zu wollen.
    so oder so. jeder fleischesser muss hier die klappe halten. wenigstens erlegt sie die tiere, die sie isst, selbst und kauft sie nicht beim coop für krass subventionierte preise...
    • decay 16.04.2015 19:38
      Highlight Highlight Da man hier nicht einfach pfeil und bogen nehmen kann und die hamster des nachbarn erlegen, muss man zwangsläufig in ein supermarkt oder dergleichen gehn um fleisch zu erhalten...oder woher kriegst du dein fleisch?streunende hunde und katzen? XD
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 16.04.2015 20:43
      Highlight Highlight Ich esse Fleisch, auch wennnich das Tier nicht selber töte. Ich trage ja auch Kleider ohne dass ich sie selber mache, habe ein iPhone für das Chinesen teile von ihrem leben gegeben haben und fahre Auto, auch wenn ich es nicht selber ebaut habe...
    • wireshark 17.04.2015 01:02
      Highlight Highlight Wow Olga, wieder so eine Rebellin. Fuck the System und so gell.
    Weitere Antworten anzeigen

Cute News

15 lustige Bilder von Tieren, die auf frischer Tat ertappt wurden 

Cute news, everyone! Man kennt das: Da wird man auf frischer Tat ertappt und muss dann irgendwie mit der Situation klarkommen. Bei Tieren ist das nicht anders:

Artikel lesen
Link zum Artikel