DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Feministin» Irina Beller lässt (in RTL-Sendung) tief blicken

bild: facebook



Bild

So herzig bedankte sich Irina Beller auf Facebook für 2000 Fans. bild: facebook

Irina Beller hat mal wieder das Rampenlicht gesucht und RTL gefunden: Der Sender zeigte gestern eine Sendung namens «30 Minuten Deutschland», in der es hauptsächlich jedoch um die Wahlschweizerin und ihren Millionärsgatten Walter ging. «Natürlich hatte ich meine besten Sprüche parat und viel provoziert», liess sie vorab bei 20 Minuten verlauten.

Dabei gab es kaum Neues: Die Beller beim Coiffeur, die Beller im Fitness-Studio, die Beller erwägt, ein Gemälde für 12'000 Franken zu kaufen. Sie sagt: «Das ganze Geld der Welt hätte keine Bedeutung, wenn es Frauen nicht gäbe.» Sie sei keine «verrückte Shopperin», sagt sie, und präsentiert zum Beweis eine Tasche, die 20 Euro wert sei. Und danach eine Hose, die 1000 Franken gekostet habe.

Wir erfahren, dass Bellers erster Ehemann nicht zu ihr gepasst habe. Sagt Walter. Und: «Drei Monate später wurde er ausgewechselt.» Das Schlimmste am Schluss: Beller hat angekündigt, im Oktober ein zweites Buch veröffentlichen zu wollen. Eine Biographie. Jesus! Den Rest dieser «30 Minuten Deutschland featuring 25 Minuten Schweiz» als Quiz. Viel Spass!

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Adieu, Madame, Sie waren wunderbar! Zum Tod von Hannelore Elsner

Die deutsche Schauspielerin begleitete uns sechs Jahrzehnte lang. Sie starb am Ostersonntag in München.

Es gibt Gesichter, von denen nimmt man an, sie seien für die Ewigkeit. Oder wenigstens über den kurzen Abschnitt hinaus, den das eigene Leben der Ewigkeit abtrotzt. Gesichter, die von einer Schönheit sind, wie sie nur sehr viel und sehr grosszügig gelebtes Leben erzeugt. Hannelore Elsner war eins dieser Gesichter, die Landschaft eines Lebens. Jetzt ist es nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr im Leben. In all den Momenten, die Kameras eingefangen haben, wird es weiterhin für uns da sein.

Nach einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel