DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was weisst du über Halloween, die schrecklichste Nacht des Jahres?

Badge Quiz

Heute ist Halloween, die Nacht, in der schon seit den Kelten die Grenzen zwischen dieser und der anderen Welt verschwinden. Wie gut weisst du darüber Bescheid?

lehrer m.



Quiz
1.Halloween soll auf ein altes keltisches Totenfest zurückgehen, bei dem sich die Tore zur mystischen «Anderwelt» (z. B. Avalon) öffnen. In dieser Nacht kann es gut sein, dass man ungewollt auf Feen, Elfen, Kobolde oder Untote trifft. Wie heisst dieses keltische Fest?
Bild zur Frage
Lughnasadh
Samhain
Imbolc
Beltane
2.Halloween ist aus den Wörtern «All Hallows’ Eve» zusammengesetzt. Das bedeutet: der Tag vor Allerheiligen. An Allerseelen, dem folgenden Tag, gedenken die Katholiken ihrer Verstorbenen und aller armen Seelen im Fegefeuer durch Gebet und Ablässe. Die Seelen sollen sich an diesem Tag sogar kurz aus dem Fegefeuer begeben und erholen können. Und nun zur Frage: Wem war Allerheiligen gewidmet?
Bild zur Frage
shutterstock
Allen heiligen Müttern
Allen heiligen Jungfrauen
Allen heiligen Märtyrern
Allen heiligen Kreuzrittern
3.Jack Oldfield soll gemäss einer irischen Sage zweimal den Teufel überlistet haben. Weil er ein Trunkenbold und Betrüger war, kam er nach seinem Tod nicht in den Himmel, und in der Hölle wollte ihn der Teufel auch nicht haben. Immerhin schenkte er Jack aus Mitleid eine glühende Kohle, damit dieser nicht in ewiger Dunkelheit und Kälte leben musste. Jack steckte die Kohle in eine mitgebrachte Rübe und wandert noch heute mit dieser «Laterne» durch die Dunkelheit. Seither heisst er Jack O’Lantern. Zur Frage: Warum brauchen die Amerikaner für ihre Laternen Kürbisse und nicht Rüben?
Bild zur Frage
In Irland gab es eine Rübenpest, deshalb wechselten die Iren von Rüben zu Kürbissen und nahmen ihren Brauch mit, als sie in die USA auswanderten.
In den USA gab es früher keine Rüben.
Weil es in den USA sehr viele Kürbisse gab.
Die amerikanische Kürbisindustrie hatte die stärkere Lobby als die Rübenindustrie.
4.Halloween und «Trick or Treat» (Süsses oder Saures) hat sich ab 1990 auf fast allen Kontinenten verbreitet, so auch in in Afrika. In welchen drei Ländern besonders?
Bild zur Frage
Ägypten, Mali und Nigeria
Mosambik, Simbabwe und Südafrika
Kamerun, Namibia und Senegal
Algerien, Marokko und Tunesien
5.Mit dem sehr erfolgreichen Horror-Film «Halloween – Die Nacht des Grauens» (1978) von John Carpenter fing alles an. Es folgten sieben Fortsetzungen. Der Psychopath und Serienmörder Michael Myers bringt ziemlich viele Menschen um und wird ziemlich oft umgebracht (natürlich nicht endgültig). Welcher der folgenden Titel ist frei erfunden?
Bild zur Frage
«Halloween IV – Michael Myers kehrt zurück»
«Halloween V – Die Rache des Michael Myers»
«Halloween VI – Der Fluch des Michael Myers»
«Halloween VII – Michael Myers und der Zorn des Khan»
6.Halloween ohne Kürbis ist nahezu unvorstellbar. Einerseits sollten die verwendeten Kürbisse eine entsprechende Grösse haben. Andererseits können sie auch zu gross sein. Ganz bestimmt zu gross wäre der Weltrekord-Kürbis. Wie schwer war er?
Bild zur Frage
278,3 Kilo
627,8 Kilo
897,4 Kilo
1190,5 Kilo
7.Wir bleiben bei den Zahlen: Wie viel geben die Amerikaner gesamthaft für Halloween aus?
Bild zur Frage
600 Millionen Dollar
1,5 Milliarden Dollar
7 Milliarden Dollar
13 Milliarden Dollar
8.In welcher Stadt Nordirlands findet man einen der bekanntesten Halloween-Karnevals Irlands? Das Bild könnte helfen.
Bild zur Frage
Derry/Londonderry
Belfast
Newry
Lisburn
9.Früher kleideten sich die Kelten vor allem an Halloween in Tierfelle. Das kennen wir aus den Filmen «King Arthur» und «Rob Roy». Aber warum war das an Halloween schon fast ein Muss?
Bild zur Frage
So konnten sie dem anderen Geschlecht zeigen, dass sie auf Brautschau waren. Sehr beliebt waren Kaninchenfelle.
Damit der Geist des Tiergottes Cernunnos in sie fuhr und sie Kontakt mit ihren Ahnen aufnehmen konnten.
Damit schützten sie sich davor, von bösen Geistern entführt zu werden.
Tierfelle galten damals als chic und waren noch nicht verpönt und Baumwolle gab es auch noch nicht.
10.Wie die Iren kulinarisch einzuschätzen sind, ist schwer zu sagen. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage, was sie an Halloween möglicherweise essen. Welches dieser vier Gerichte ist nicht besonders irisch?
Bild zur Frage
Colcannon ist ein Mix aus Kartoffelbrei, Grünkohl oder Wirsing, der mit Milch, Sahne, Lauch und Zwiebeln verfeinert wird. Gewürzt wird diese Spezialität mit Pfeffer, Salz und Muskat.
Bacon Cabbage ist ein traditionelles Essen, das häufig zu Ostern und Weihnachten gekocht wird. Die Hauptzutaten sind ein spezieller gebackener Schweineschinken, der dem deutschen Kasslerbraten ähnelt, dazu gibt es Kartoffeln und gedünsteten Kohl.
Obwohl es der Name vermuten lässt, handelt es sich beim Black Pudding nicht um einen süssen Pudding. Sondern ganz im Gegenteil: Es ist eine Art Blutwurst, die gebacken und danach in Scheiben geschnitten wird.
Haggis ist wahrscheinlich die bekannteste Spezialität, es besteht aus dem Magen eines Schafes, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird.
11.Bonusfrage: In welcher religiösen Bewegung ist Halloween einer der wichtigsten Feiertage?
HANDOUT - Der schwarze Geissbock ''Zorro'' wurde am Dienstag, 7. Oktober 2014 fruehmorgens in Baar aufgegriffen, wo er unbegleitet umherirrte.Der Geissbock wurde die Hauptwache gebracht und in eine leer stehende Zelle gesperrt. Der Besitzer konnte noch am gleichen Tag ausfindig gemacht werden. (POLIZEI ZUG) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***
POLIZEI ZUG
Bei den Parsen (Zoroastrismus). Schliesslich kennen sie Zorro.
Bei den Anhängern des Herrn des Lichts (R'hllor), dessen Hohepriesterin Melisandre die Feierlichkeiten manchmal mit einem Feueropfer eröffnet.
Bei den Anhängern des Voodoo. Ihre Verbundenheit mit Geistern ist seit James Bonds «Live and let die» legendär.
Bei den Satanisten. Die haben einen direkten Draht ins Jenseits beziehungsweise zur Hölle.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

64 Tipps, wie du an Halloween ganz sicher auffällst (und 1 Tipp, damit du wenigstens zur Party reingelassen wirst)

7 Gründe, wieso die Schweiz Halloween feiern sollte

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Im Frühling traf sie ins Schwarze – jetzt sagt Nguyen-Kim, wie Corona «endet»

Die Wissenschaftlerin Mai Thi Nguyen-Kim glaubt, dass es länger als erwartet dauern wird, bis wir die Herdenimmunität erreichen werden. Langfristig werden wir unser normales Leben jedoch wieder zurückerhalten.

Es war auf dem Höhepunkt der ersten Welle, als Mai Thi Nguyen-Kim das Video «Corona geht gerade erst los» auf YouTube stellte. Innert weniger Tage stieg die Anzahl Views auf über vier Millionen, heute sind es über sechs Millionen. Damit wurde ihr Beitrag in Deutschland zum «Top Trending Video des Jahres 2020 auf YouTube».

Mit ihren Analysen und Prognosen, welche sie damals auf ihrem YouTube-Kanal «MaiLab» veröffentlichte, sollte die promovierte Chemikerin recht behalten. Das Coronavirus ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel