Rassismus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Proteste in Ferguson

Hält das Mützchen? Während die Rassenunruhen in Ferguson erneut aufflammen, übt diese junge Dame das Posieren vor einem brennenden Haus

vine/staci d kramer

Während nach den Protesten über den Geschworenenentscheid zum Ferguson-Fall die Stadt im Chaos versinkt, nutzen einige die Unruhen zur Selbstdarstellung. Vor einem brennenden Gebäude posiert eine junge Frau, richtet kurz ihre Mütze, um sich auch ja von ihrer besten Seite zu zeigen und lässt sich dann von einem Fotografen ablichten. 

Ein Tag für die Geschichtsbücher? Hauptsache, die Mütze hält. (wst)

twitter/muschelschloss



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Juden zum Duschen»: Die Posse um das Aroser-Hotel geht um die Welt 😬

Von Breitbart bis Guardian: Medien rund um den Globus berichten über den Shit-storm, den eine Bündner Hotel-Besitzerin mit ihrem Plakat ausgelöst hat. 

Selten hat ein Ereignis in der Schweiz weltweit derart hohe Wellen geschlagen wie die Geschichte um das Aroser Hotel, welches die jüdischen Gäste zum Duschen aufforderte – und einen gewaltigen Shitstorm auslöste. 

Sogar die stellvertretende Aussenministerin Israels äusserte sich mit scharfen Worten dazu. Das Plakat sei ein «antisemitischer Akt übelster Art», sagte Tzipi Hotovely. 

Die Geschichte macht inzwischen Schlagzeilen rund um den Globus: 

Das Ereignis sorgt auch in …

Artikel lesen
Link zum Artikel