DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
gut reagiert

Ronaldos Freundin Irina Shayk soll «Visca Barça» sagen. Warum sie es nicht macht, erklärt sie charmant

28.01.2014, 20:0031.01.2014, 12:55
Die ist ja nicht nur schön, sondern hat auch noch was im Kopf: Cristiano Ronaldos Freundin Irina Shayk wird bei der «080 Barcelona Fashion» gebeten «Visca Barça» zu sagen. Sie sage das nicht, ihr Spanisch sei nicht so gut. Naja, ganz so viel hat sie vielleicht doch nicht im Kopf, «visca» ist Katalanisch. Egal, alles verziehen bei dem Lächeln. Sie liebe die Stadt Barcelona, aber auch auf Nachfragen kommt kein «Viva Barça», immerhin ein «Viva Barcelona». Cristiano hat seine Freundin gut erzogen. Video: Youtube/Top Futbol
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Seferovic erzielt das schnellste Nati-Tor seit 34 Jahren

Bloss 56 Sekunden sind im Stade de Genève gespielt, da liegt der Ball bereits im Tor – und zwar im Tor Portugals. Haris Seferovic bringt die Schweiz im Nations-League-Spiel mit dem ersten Angriff mit 1:0 in Führung:

Zur Story