DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vor dem Klassiker Gent-Wevelgem: Hoffentlich ist die Taktik des Etixx-Teams besser, als die Künste der Busfahrer ihres Sponsors ...



Am Tag vor dem Frühjahrsklassiker Gent-Wevelgem taucht dieses Bild eines Sponsorenfahrzeugs des Teams Etixx-Quick-Step auf Twitter auf. Da kann man nur hoffen, dass nichts wichtiges für das Rennen transportiert wurde. Wie «hln.be» berichtet, sei dies der Fall. Fahrer Sammy Laridon habe Goodies für Fans geladen gehabt. So hat sich der 20-Jährige zumindest «nur» zum Gelächter gemacht. Sein Wagen war 3,10m hoch, vor der Brücke stand ein Schild mit der Maximalhöhe von 2,70m. Etixx-Chef Marc Coucke reagierte mit Humor auf den Vorfall: «Bei den Fahrern funktionieren die Muskeln hoffentlich besser, als hier das Gehirn», twitterte er.

Die Fahrer von Etixx-Quick-Step gehören zu den Mitfavoriten. Rund um Sprintstar Mark Cavendish hat die Equipe ein starkes Team nominiert. 

Auch beim Rennen hatte Etixx nicht mehr Glück. Der Sieg ging an den Italiener Luca Paolini vom russischen Team Katusha. (fox) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dicker Brummer

Damit wäre das wohl klargestellt: Die AC Fiorentina hat den grössten (Pokal)

Artikel lesen
Link zum Artikel