Schifffahrt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erneutes Schiffsunglück

Frachtschiff vor Schottland gesunken – acht Vermisste



Nach dem Untergang eines Frachtschiffs vor der nordbritischen Küste werden mindestens acht Seeleute vermisst. Die mit Zement beladene «Cemfjord» sei bei stürmischer See gekentert, berichteten britische Medien am Samstagabend.

epa04545844 A handout picture provided by the British Royal National Lifeboat Intitution (RNLI) on 03 January 2015 shows the hull of an upturned cargo vessel off the coast of Northern Scotland, Britain, 03 January 2015. A rescue operation was underway 03 January to search for eight crew members believed to have been on board the cargo vessel. The hull was spotted by a passenger on a passing ferry.  EPA/BRITISH ROYAL NATIONAL LIFEBOAT INSTITUTION / WICK LIFEBOAT / HO BEST QUALITY AVAILABLE HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Nur noch das Heck ist zu sehen. Die Suche nach den Vermissten läuft auf Hochtouren.  Bild: EPA/RNLI / WICK

«Das Wetter war sehr, sehr schlecht», sagte ein Sprecher der Rettungsmannschaften der BBC. Eine Fähre hatte das aus dem Wasser ragende Heck der «Cemfjord» rund 24 Kilometer nordöstlich der schottischen Hafenstadt Wick entdeckt. 

Das in Zypern registrierte Frachtschiff war laut der BBC auf dem Weg nach Runcorn bei Liverpool an der britischen Westküste. Mehrere Schiffe und zwei Helikopter suchten nach den Vermissten. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Monate nach der Havarie

Das verunglückte Rhein-Schiff «Merlin» kann endlich geborgen werden 

Seit mehr als zwei Monaten liegt die «Merlin» kieloben im Rhein in Basel. Zuletzt behinderte ein Rechtsstreit die Bergung des Kiesschiffs. Nun soll es endlich losgehen. 

Seit Anfang August zieht sich die Bergung des havarierten Kiesschiffs «Merlin» in die Länge. Zunächst behinderten die starke Strömung und der hohe Wasserstand die Bergung. Dann kam ein Rechtsstreit dazu. Jetzt ist die superprovisorische Verfügung gegen die Bergung aufgehoben. 

Die Bilder des kenternden Kiesschiffes faszinierten diesen Sommer nicht nur Basel: Das 52 Meter lange Boot kam unterhalb der Dreirosenbrücke in Seenot und drehte sich mitsamt dem darauf befestigten Bagger-Kran …

Artikel lesen
Link zum Artikel