Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizist beschimpft Familienvater als «H*rensohn» – nun wird er suspendiert



Momentan macht ein Video auf Facebook die Runde, das unter anderem auch von Swissmeme geteilt wurde. Auf dem Video ist zu sehen, wie ein Vater mit seinem Mädchen auf der verregneten Autobahn fährt. Der Vorfall ereignete sich am 8. September auf der A1.

Bild

Bild: screenshot

Vor ihm bremst plötzlich ein rotes Auto und zwingt ihn zum Stopp. Ein Mann steigt aus dem Wagen, läuft auf den Vater zu und beginnt ihn anzuschreien: «Fahr da rein, du verdammtes Arschloch!» Dabei packt er ihn auch am Arm.

Der Mann, der so charmant herumschreit, ist Polizist. Gut erkennbar ist dies an dem orangen Schild, das er um den Hals trägt. Er arbeitet bei der Stadtpolizei Winterthur und war privat unterwegs.

Anzeige erstattet

Die Geschichte geht weiter. Der Polizist drängt den Vater dazu, ein wenig weiter, in einem abgesperrten Bereich der Autobahn, zu halten. Wieder rastet der Polizist völlig aus und sagt Dinge wie: «Dich mache ich fertig, du verdammtes Arschloch» und «Hurensohn».

Das Mädchen auf dem Beifahrersitz hat inzwischen angefangen zu weinen und fordert den Vater auf, zu gehen. Der Polizist schreit derweil, dass er die Polizei anrufen wolle (klingt komisch, ist aber so). Beide wollen sich gegenseitig anzeigen.

Hier das Video:

abspielen

Laut «20 Minuten» ist der Polizist so ausgerastet, weil ihm der Mann auf der Strasse den Stinkefinger gezeigt und ihm die Vorfahrt genommen hätte. Der Familienvater hätte so einen Unfall provoziert. «Wir haben Ängste ausgestanden», so der Polizist.

Das Video hat bereits ein unschönes Nachspiel. Zahlreiche Personen seien bei ihm zu Hause aufgetaucht, so der Polizist gegenüber Blick.ch. Unter anderem seien seine Pneus zerstochen worden, erzählt der Familienvater: «Ich habe falsch gehandelt, dafür stehe ich gerade. Aber meine Familie kann nichts dafür. Ich will nicht, dass ihnen etwas passiert.» Mittlerweile habe er Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen Nötigung, Beleidigung und Ehrverletzung erstattet. Ob der Vater dies ebenso getan hat, ist nicht klar.

Polizist wird suspendiert

Die Stadtpolizei Winterthur schrieb am Dienstagnachmittag in einer Medienmitteilung, dass der Polizist suspendiert wird. «Am Montagabend erfuhr die Stadtpolizei über die sozialen Medien von einem Vorfall, in den ein Mitarbeiter involviert gewesen war. Aufgrund der inakzeptablen Verhaltensweise wurde der betreffende Mitarbeiter sofort suspendiert», heisst es darin.

Und weiter: «Aufgrund des Films sieht sich die Kantonspolizei Zürich veranlasst, Ermittlungen gegen unseren Mitarbeiter aufzunehmen. Deshalb kann nicht weiter auf das laufende Verfahren eingegangen werden. Unabhängig davon beurteilt das Kommando der Stadtpolizei Winterthur das Verhalten des Polizisten als inakzeptabel sowie nicht tragbar und distanziert sich klar von derartigen Handlungen.» (dfr/jaw)

Ausschreitungen bei «Marsch fürs Läbe» in Zürich

Nationalrat will «Hate Crimes» statistisch erfassen

Play Icon

Mehr zu Tesla-Polizeiautos

Basler Polizei kauft Teslas für 980'000 Franken – und so reagiert Elon Musk

Link zum Artikel

Ein Tesla X als Polizeiauto? 7 Gründe, die dafür sprechen, und 3 dagegen 😏

Link zum Artikel

Basler Polizei-Teslas dürfen jetzt auf die Strasse – aber nur unter Auflagen

Link zum Artikel

Basler Polizei-Teslas bleiben wegen Datenschutz-Problemen noch länger in der Garage

Link zum Artikel

Tesla als Dienstwagen? War das wirklich eine gute Idee, Frau Leuthard?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Tesla-Polizeiautos

Basler Polizei kauft Teslas für 980'000 Franken – und so reagiert Elon Musk

38
Link zum Artikel

Ein Tesla X als Polizeiauto? 7 Gründe, die dafür sprechen, und 3 dagegen 😏

93
Link zum Artikel

Basler Polizei-Teslas dürfen jetzt auf die Strasse – aber nur unter Auflagen

48
Link zum Artikel

Basler Polizei-Teslas bleiben wegen Datenschutz-Problemen noch länger in der Garage

13
Link zum Artikel

Tesla als Dienstwagen? War das wirklich eine gute Idee, Frau Leuthard?

57
Link zum Artikel

Mehr zu Tesla-Polizeiautos

Basler Polizei kauft Teslas für 980'000 Franken – und so reagiert Elon Musk

38
Link zum Artikel

Ein Tesla X als Polizeiauto? 7 Gründe, die dafür sprechen, und 3 dagegen 😏

93
Link zum Artikel

Basler Polizei-Teslas dürfen jetzt auf die Strasse – aber nur unter Auflagen

48
Link zum Artikel

Basler Polizei-Teslas bleiben wegen Datenschutz-Problemen noch länger in der Garage

13
Link zum Artikel

Tesla als Dienstwagen? War das wirklich eine gute Idee, Frau Leuthard?

57
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
190
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
190Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ch2mesro 17.10.2019 10:42
    Highlight Highlight unterdessen in winti
    Benutzer Bild
  • blabla1234 16.10.2019 14:52
    Highlight Highlight Haha, ich kenne viele Leute, die so drauf sind wie der Polizist.
    Das war garantiert nicht das erste Mal, dass er diese Nummer abgezogen hat.

    Nur das erste Mal, wo es jemand auf Video aufgenomen hat.

    Den Polizisten sollte man Mal ganze genau unter die Lupe nehmen. Da kommt bestimmt noch einiges hervor.

    Gut , dass das ganze Geschehen aufgenommen und dokumentiert wurde.
  • DieserNicknamewirdschonverwendet 16.10.2019 14:34
    Highlight Highlight Sitzt das Kind auf einem Kindersitz? Wenn er sich schon dermassen Sorgen um seine Tochter macht...
    Zudem kann es auch gut sein, dass der Vater so gefahren ist, dass er sowohl die Familie des Polizisten wie auch seine eigene Tochter gefärdet hat... Wir wissen nicht was alles vorgefallen ist... Ich finde beide machen im Video keinen guten Eindruck...
    Mir tun die restlichen Polizisten leid, weil viele jetzt alle Polizisten in einen Topf werfen werden...
    Zudem finde ich es schon mal positiv, dass der Polizist einsieht, dass er total überreagiert hat (oder zumindest so tut)
  • Satox 16.10.2019 12:41
    Highlight Highlight Und jeder muss wieder eine Meinung haben...
    lächerlich!
  • T8P4Q 16.10.2019 09:44
    Highlight Highlight Ich finde das Verhalten von dem Vater auch nicht gerade musterreif.
    1. Hat er während der Fahrt ein Video gemacht was nicht erlaubt ist.
    2. Filmt man doch nicht extra sein Kind und zeigt wie es heult
    3. Er hat schliesslich dem Polizisten die Ausfahrt genommen und Ihm den Mittelfinger gezeigt.
  • Casa_del_papel 16.10.2019 02:10
    Highlight Highlight Liebe Polizisten

    Ihr seid auch nur menschen. Also nur weil ihr polizisten seid,seid ihr nichts besseres. Charaktertest wäre vielleicht bei der Aufnahme wichtig (vorallem bei den frauen,sage ich als frau). Und die Frage,wann sie das letzte mal geschlechtsverkehr hatten wäre auch nicht schlecht. Die meisten wirken unter"geliebt". Ihr seid wirklich keine götrer:D auch wenn ihr das denkt.
  • Kong 16.10.2019 00:22
    Highlight Highlight Solche Ausraster hab ich live 2 miterlebt. Es sind absolute Ausnahmen, aber zeigen eben auch, das eine solche Person im anspruchsvollen Aussendienst bzw Direktkontakt mit Leuten fehl am Platz ist.
  • Butzdi 15.10.2019 21:26
    Highlight Highlight Ich tippe mal auf 2 Rowdys die sich gefunden haben. Einer tat wohl was Falsches und fing ‚praktischerweise‘ erst nachher zu Filmen an und der andere liess sich provozieren, hat seine Professionalität verloren und völlig überreagiert. Beide voll daneben, aber sein Kind in so was reinzuziehen ist unter aller Sau.
    • Natürlich 15.10.2019 22:45
      Highlight Highlight Der grosse Unterschied ist:
      Der eine ist Polizist und muss sich auch dementsprechend verhalten.
      „Sein Kind in so was reinzuziehen“
      Ehm, das Kind sass neben Ihm Und hat sowieso alles mitbekommen.
      Manchmal muss man sich hier echt fragen ab gewissen Kommentaren...
    • DieserNicknamewirdschonverwendet 16.10.2019 14:29
      Highlight Highlight Muss er sein Kind instrumentalisieren und immer wieder mit der Kamera sein Kind fokussieren und es beim Weinen zeigen? Er hätte seinem Kind zu lieb auch eine deeskalierende Haltung einnehmen können und nicht selber auch noch durchdrehen müssen... und zudem weiss man ja wirklich nicht, wie heftig er vor dem Filmen provoziert hat... der Polizist könnte wirklich auch angst um seine eigene Familie gehabt haben (was sein Verhalten nicht rechtfertigt aber zumindest erscheint es menschlicher; wobei von Polizisten ein besseres Verhalten erwartet werden dürfte)
  • thi 15.10.2019 20:32
    Highlight Highlight Eventuell eine Folge, keine Entschuldigung, für die doch mittlerweile schlechten Arbeitsbedingungen bei der Polizei. Jeder kann nur solange stets professionell sein solang Er einen Ausgleich und Ruhezeit hat. Beides ist teils nicht der Fall. Schade. Denn die Polizei geniesst als Institution meinerseits grosses Ansehen und Respekt. Mit solchen Aktionen gefährdet Sie diese Meinung jedoch in der Bevölkerung.
  • Franceee 15.10.2019 20:09
    Highlight Highlight An dieser Geschichte stimmt doch etwas nicht. Das Kind filmt per Zufall schon Minuten vorher. Geschlagen wurde er auch nicht wie behauptet. Ich will niemanden in Schutz nehmen aber da ist doch etwas oberfaul.
    • blabla1234 16.10.2019 14:54
      Highlight Highlight Genau, jemand dessen Job es ist, zu deeskalieren und für Sicherheit zu sorgen, bedroht Leute auf offener Strasse und macht sie auf unterstem Niveau an.

      Wissen Sie wie viel ein Polizist verdient? Jung sah der Herr auch nicht gerade aus.
  • jojimen 15.10.2019 19:34
    Highlight Highlight Da hat wohl jemand die containnance verloren!
  • Leader 15.10.2019 19:29
    Highlight Highlight Bitte an alle die sich hier jetzt aufregen.
    Natürlich ist ein solches Verhalten eines (Stadtpolizisten) unwürdig und dumm. Bedenkt dabei aber:
    Die restlichen 249 Stadtpolizisten/innen arbeiten korrekt.
    Auch in ihren Betrieben finde ich ein „schwarzes Schaf“. Wetten?
  • wir-2 15.10.2019 19:04
    Highlight Highlight Ich wusste nicht das so ein rotes Kärtchen als Polizeiausweis gilt. Ich hätte den Mann mit seinem schicken roten Polizeischildchen ausgelacht. Vielleicht bastel ich mir sowas auch. 😂
  • Best summerhit ever 15.10.2019 18:43
    Highlight Highlight Grundsätzlich verstehe ich ja, dass der Polizist jetzt seine Familie schützen will. Aber hat der Polizist auch die Auswirkungen auf die Tochter desjenigen bedacht, den er '' zur Rede gestellt hat''? Wohl eher nicht...
  • 's all good, man! 15.10.2019 18:36
    Highlight Highlight Was für eine hochstehende Konversation da geführt wurde von den beiden Herren...

    Ich habe das mal transkribiert. Kann mir jemand erklären, was eigentlich genau die Intention dieser, nun ja, Unterredung war? 🤣
    Benutzer Bild
    • Walter Sahli 15.10.2019 21:43
      Highlight Highlight Die Intention war die übliche: Recht haben!
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 15.10.2019 18:28
    Highlight Highlight Ich verstehe diese Aggresion und Gewalt auf unserer Strasse schon lange nicht mehr. Und dabei möchte ich mich nichtmal herausnehmen. Aber ich arbeite fest daran und zeige schon lange niemandem mehr einen Stinkefinger. Sich so aufzuregen ist auch nicht gesund für's Herz. Deshalb ruhig bleiben, durchatmen. Denn anderen Fehler zugestehen. Wir machen Fehler, Sie machen Fehler... In Sachen Ruhe und Gelassenheit können wir von den Autofahrern auf Bali noch viel lernen. Die bleiben auch in den haarigsten Situationen stets ruhig und gelassen! Einfach grossartig!
    • Ueli der Knecht 15.10.2019 18:53
      Highlight Highlight Besser als mit dem Stinkefinger zu reagieren, ist übrigens sein Handy zu zeigen, als ob man filmen würde. Das erschreckt die Offenders ziemlich. Und sie fragen sich dann bestimmt, ob sie auf den Aufnahmen telegen rüberkamen. ;)
  • Milf Lover 15.10.2019 18:03
    Highlight Highlight Das darf man doch noch sagen dürfen!
  • Helvetiavia Philipp 15.10.2019 17:26
    Highlight Highlight Den Tatvorwurf der Nötigung durch die Zivilperson, indem sie den Vortritt genommen haben soll sowie die Beleidigung mittels Mittelfinger dürfte anhand von Augenzeugenberichten anderer Autofahrer zu prüfen sein (eher unwahrscheinlich); evtl. verplappert sich der Zivilist bei der Einvernahme. Eine verbale Beleidigung von Seiten des Zivilisten ist dem Video nicht zu entnehmen. Für eine Ehrverletzung braucht es mehr. Bin ja gespannt, ob die Anzeige erfolgreich ist. Die Gegenanzeige wäre es bestimmt - dank dieses Videos - sofern es verwertbar ist.
  • Ticasuk 15.10.2019 17:23
    Highlight Highlight Bei uns daheim wäre der Mann jetzt tot. So gesehen ist die Reaktion des Polizisten sehr gemässigt. Aber eben, andere Massstäbe.
  • Freethinker 15.10.2019 17:08
    Highlight Highlight Tja, die Suspendierung hat er verdient. Der andere Fahrer ist allerdings tatsächlich intellektuell bescheiden ausgerüstet. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es sich so zugetragen hat und der starke Macho plötzlich auf Opfer macht. Da haben sich wohl zwei auf Augenhöhe unterhalten... 😒
    • überflüssig 15.10.2019 17:54
      Highlight Highlight von augenhöhe kann hier keine rede sein.
      und die intelektuelle ausrüstung des vaters steht weder zur debatte noch ist sie im video irgendwie erkennbar.

      und von wegen macho:
      ich weiss nicht wie ich (als frau) auf so eine brutale aktion reagiert hätte. befürchte aber, eher heftiger ...
    • Freethinker 15.10.2019 21:26
      Highlight Highlight Sorry, aber wenn du selber Auto fährst, dann kennt man das, wenn jemand einem völlig gestört die Spur schneidet und nachher die Nerven hat völlig auszuticken, wenn man auf seine Präsenz aufmerksam macht (z.B. kurz hupt). Wenn es so gewesen ist, dann sind meiner Meinung nach beide doof...
    • überflüssig 15.10.2019 22:48
      Highlight Highlight ich fahre selber auto, aber habe noch nie erlebt, dass jemand sooo austickt und würde es mir, wie gesagt, auch nicht gefallen lassen, so äusserst aggressiv bedroht und angebrüllt zu werden.
      du schon?
  • Zimbo666 15.10.2019 17:04
    Highlight Highlight Beides Vollpfosten. Ganz ehrlich, wie kann man als Polizist derart amateurhaft reagieren? Aber auch diese verfluchten Handys am Steuer gehen mir sowas von auf den Sack. Hört endlich auf damit. Da krieg ich gleich hohen Blutdruck. Man kann nur hoffen, dass beide daraus gelernt haben und diese medial in Ruhe gelassen werden. Ende Aus!
    • Helvetiavia Philipp 15.10.2019 18:31
      Highlight Highlight Die Tochter hat gefilmt und sass währenddessen nicht am Steuer.
    • TheClouder 15.10.2019 19:52
      Highlight Highlight @Zimbo666 Die Tochter, die filmte saß NICHT Steuer. Immer diese Lügen, da krieg ich gleich hohen Blutdruck...
  • Ass 15.10.2019 17:02
    Highlight Highlight Und solche Leute sollen das Gesetz vertretten ......
    • Ticasuk 15.10.2019 17:16
      Highlight Highlight Sie tretten es mit Füssen :.)
    • Sergio Colleoni 15.10.2019 17:40
      Highlight Highlight Trettten schreibt man mit drei t
    • Ticasuk 15.10.2019 18:51
      Highlight Highlight Nein, da is nur ein Tt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mutbürgerin 15.10.2019 16:43
    Highlight Highlight Der Ausländer, der unerlaubt Aufnahmen von Privatpersonen im Internet publiziert, anstelle ihn bei der Polizei anzuzeigen, müsste doch nun ausgewiesen werden.
    • Ticasuk 15.10.2019 17:40
      Highlight Highlight Hauptsache gegen Ausländer trollen. Selten dusseliger Kommentar.
    • TingelTangel 15.10.2019 18:25
      Highlight Highlight Ja in einem Faschisten Staat vielleicht schon.
    • Gummibär 15.10.2019 19:30
      Highlight Highlight Als Mutbürger oder als Ausländer den Mut haben sich von einem Troglodyten mit Polizeiausweis nicht einschüchtern zu lassen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eltriangoli 15.10.2019 14:35
    Highlight Highlight Solange Gummischrotbabsy das Departement Sicherheit und Umwelt unter sich hat, wird gar niemand entlassen. In Winterthur kann man ja auch ohne Konsequenzen jemanden das Auge ausschiessen.
    • humpfli 15.10.2019 16:08
      Highlight Highlight Finde es immer wieder lustig, wie man jeden Fehler der oberdten Führungsperson zuschreibt.
    • Ueli der Knecht 15.10.2019 19:04
      Highlight Highlight Wer soll denn daran schuld sein, dass solche charakterlose Typen (und er ist sicher kein Einzelfall) Polizist werden können? humpfli?

      Diesen charakterlosen und als Polizist offensichtlich völlig ungeeigneten Typen soll man entlassen. Gut.

      Aber die sich aufdrängende Frage ist doch, wie diese offensichtliche Fehlbesetzung überhaupt jemals Polizist werden konnte.

      Da müssen noch viel mehr Leute entlassen werden. Nämlich alle diejenigen, die es zuliessen, dass ein solches Charakterschwein Polizist werden konnte. Bis ganz oben hinaus.
  • Johnny Schmallippe 15.10.2019 14:04
    Highlight Highlight einen auf Sheriff machen, den Verkehr stoppen, einen Unfall riskieren und dann noch den anderen deswegen beschuldigen.
    moll. good job 👍🏻
  • Topfuel 15.10.2019 14:00
    Highlight Highlight Solche Cops können einfach nicht abschalten. Sehr wahrscheinlich haben sind sie dem Corp beigetretten um an eigenmächtigen Kreuzzügen teilzu nehmen. Zeigt sich dann eben auch im Privatleben. Polizei interne überprüfungen sind wohl zu large.
    • Ueli der Knecht 15.10.2019 19:06
      Highlight Highlight "Polizei interne überprüfungen sind wohl zu large."

      Da kann man gleich die ganze Abteilung entlassen, bis nach ganz oben. Dass solche ungeeignete Rambos Polizisten werden können, macht schliesslich das eklatante Führungsproblem deutlich.
  • Topfuel 15.10.2019 13:56
    Highlight Highlight Ohne die ganze Hintergrundgeschichte zu kennen sollten die Parteien ruhig bleiben. Woher das Video stammt ist offensichtlich. In vielen Fällen stellt sich heraus das der Kläger mindestens auch mitschuldig ist. Wer den ersten Stein wirft.....
  • Sonnenbankflavor 15.10.2019 13:45
    Highlight Highlight Dieser Löli wurde jetzt hoffentlich fristlos entlassen oder?! Irgendwie glaube ich dem nur die Hälfte des erzählten.
  • DrFreeze 15.10.2019 12:45
    Highlight Highlight Und Sowas darf eine geladene Waffe tragen.
  • THEOne 15.10.2019 12:32
    Highlight Highlight der polizist hat ängste ausgestanden...?? in so einer situation..??
    ich denke, dass ist nicht das erstemal, dass der so ausrastet
  • Hosesack 15.10.2019 12:03
    Highlight Highlight Hoppala, ein Thurgauer ausser Rand und Band, das hilft der Akzeptanz dieses Dialekts auch nicht.
    • Harry Zimm 15.10.2019 19:03
      Highlight Highlight ... und wenn Sie schpreschen - ât das geprickelt in unsere Bauch?
  • Ichsagstrotzdem 15.10.2019 11:42
    Highlight Highlight Dass in der Schweiz die Verkehrsteilnehmer sich nicht einfach um ihren eigenen Senf (Fahrskills) kümmern können und stattdessen das unbändige Gefühl kultivieren, andere für ihr Benehmen auf der Strasse zur Rechenschaft ziehen zu müssen, zeugt nicht von hohem Niveau. Das können unsere Nachbarn besser (live and let live).
  • EhrenBratan. Hääää! 15.10.2019 11:35
    Highlight Highlight Dieser Hobbyrambo gehört weder hinter ein Steuer, noch in eine Polizistenuniform!
    • Ueli der Knecht 15.10.2019 19:08
      Highlight Highlight Und alle diejenigen, die diesen Hobbyrambo als geeignet für den Polizeidienst qualifiziert haben, gehören auch alle entlassen. Bis ganz oben. Die sind offensichtlich total unbrauchbar.
  • Winzig 15.10.2019 11:34
    Highlight Highlight dass der nicht fristlos entlassen wird zeigt wie schlimm es um unser system steht.
  • Milf Lover 15.10.2019 11:13
    Highlight Highlight Robocop hatte wohl zu wenig Action in Winterthur und das Adrenalin kochte in ihm als es plötzlich um Leben und Tod ging.
    Polizeiausbildung im SVP-Dorfzelt gemacht? Hinterwäldler halt.
    • Topfuel 15.10.2019 13:50
      Highlight Highlight Es ist doch sehr billig solch hinterwäldlerisches Verhalten / Benehmen an die SVP oder irgend einer anderen politische Partei anzuknüpfen.
    • T8P4Q 16.10.2019 14:53
      Highlight Highlight Wieder mal das beste Beispiel für ein Kind das keine Ahnung von Politik hat, kann man auch befürchten mit diesem Namen @Milf Lover.
  • Chrigi-B 15.10.2019 11:13
    Highlight Highlight Ganz egal was die filmende Partei auch möglicherweise gemacht hat.

    WISO HAT DIESER POLIZIST EINE STAATLICHE WAFFE?

    Der Typ gehört fristlos gekündet. Wer sich nicht unter Kontrolle hat, der sollte keine Waffe tragen!
  • wasps 15.10.2019 10:40
    Highlight Highlight Ich nehme an, er geht gegenwärtig durch die Hölle und bereut sein Auftreten. Hoffen wir, dass er seine Lehren daraus zieht. Und nun sollte man, liebe Medien, einen Schlussstrich unter diese Sache ziehen.
    • Makatitom 15.10.2019 13:56
      Highlight Highlight Es wäre an der Stapo Winterthur da den Schlussstrich zu ziehen, und zwar unter das Antsellungsverhältnis
    • rikens 15.10.2019 16:02
      Highlight Highlight Das Video ist klar geschnitten. Leien dürfen sich überhaupt keine Meinung zu beiden Parteien bilden. Ausserdem ist der Artikel komplett gegen den Polizisten gestellt.

      Beide haben falsch gehandelt, aber der Artikel ist unter dem Niveau geschrieben. Nicht von Watson zu erwarten.. Schade
    • #teacherlife 15.10.2019 17:21
      Highlight Highlight Natürlich darf der *Laie sich ein Urteil bilden. Denn auch ohne Vorgeschichte: So darf eine Person mit öffentlichem Amt niemanden angehen. Er hätte sich das Kennzeichnen notieren und Anzeige machen können. Den Sheriff spielen und auf unterster Schiene ausfällig werden, zeugt definitiv von einem verdrehten Rechtsbewusstsein. Dieses sollte bei einem Polizisten aber vor der eigenen Befindlichkeit kommen. Also moll, ich finde sehr wohl, man darf sich da ein Urteil bilden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 15.10.2019 10:28
    Highlight Highlight Laut dem was ich gelesen habe war es kein Polizist, sondern ein Vizepräsident einer Schule. Ich meine welcher Plizist läuft zivil mit so einer Hundemarke herum 😂
    • THEOne 15.10.2019 12:28
      Highlight Highlight soweit ich gelesen hab, isser sowohl als auch.
      polizisten in zivil müssen das plakat um den hals tragen um tätig zu werden.
      verkackt hat ers ohnehin, egal was er nebenbei ist
    • Ticasuk 15.10.2019 17:19
      Highlight Highlight Oh, alternative Fakten?
  • nachwievor 15.10.2019 10:26
    Highlight Highlight Also ich finde jemanden in Lebensgefahr bringen und dann noch provozieren (mit Kehle-durchschneide-Geste) schlimmer als anschreien.

    Der war halt schlau genug zu filmen, und der andere hat kein Video oder darf es Dank des neusten Bundesgerichtentscheids nicht benutzen.
    • Barb 15.10.2019 16:25
      Highlight Highlight bin ganz bei dir. habe überhaupt kein mitleid mit diesem A. Nur der polizist tut mir leid. Mit was die sich täglich rumschlagen müssen. kein wunder rasten die auch mal aus. alle heuchler, die das schlimm finden, würden sich schon am ersten tag in die hosen machen.
    • Passtso 15.10.2019 21:17
      Highlight Highlight Wie kommst du auf „kehle-durschneide-geste“? Soviel ich weiss wars der Mittelfinger. Und das ist wohl kaum ein Grund jemanden zu stoppen, anzuschreien geschweige denn anzufassen. Erst recht nicht als Polizist. Da erwarte ich schon, dass er seine Impulse unter Kontrolle hat!
    • Santa 15.10.2019 23:04
      Highlight Highlight @Passtso
      Der Polizist hat gesagt er habe den Stinkefinger gezeigt bekommen und dann habe der Vater mit dem Daumen über den Hals gestrichen als würde er die Kehle durchschneiden.
      Das verhalten des Polizisten ist klar nicht rechtzufertigen.
      Wenn ich jedoch sehe, wie einige im Auto ausrasten wenn man einmal Hupt weil sie ein Fehler gemacht haben finde ich sehr bedenklich. Hatte auch schon mal Angst wie Agressiv Leute reagieren können.
  • KoSo 15.10.2019 10:20
    Highlight Highlight hahaha
    er hat mir den Mittelfinger gezeigt...

    wenn das zu so einem Verhalten berechtigt, wird es in Zukunft sehr spannend.

    nicht das was andere machen definiert meine Handlungen, sondern ich definiere was ich mache!
  • EvilBetty 15.10.2019 10:17
    Highlight Highlight Hat er sich das Polizei Schildchen selber ausgedruckt und eingeschweisst? Das ist doch bitte nicht deren Ernst?
  • philosophund 15.10.2019 10:12
    Highlight Highlight Stapo Winti - dann ist ja alles klar 🤦🏿‍♂️
  • Mr. Minit 15.10.2019 10:12
    Highlight Highlight der eine filmt während dem fahren, sagt zum Polizisten Ar...., aber da sagt niemand was. und wer hat erlaubt das er das ins Internet stellt. Wenn es ein rechter Politiker macht ist der Aufschrei gross dass er einfach Leute auf Facebook anprangert.
    Wer heute noch Polizist wird ist einfach immer der Depp !!
    • DemonCore 15.10.2019 10:34
      Highlight Highlight Nur Leute die böses im Schild führen haben Angst vor dem Videobeweis.
    • moedesty 15.10.2019 10:52
      Highlight Highlight die tochter hat gefilmt. aber hauptsache labern.
    • Mr. Minit 15.10.2019 11:06
      Highlight Highlight schau das Video bei 1:38. Da müsste die Tochter ja auf dem Fahrersitz sein?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eight5 15.10.2019 10:10
    Highlight Highlight "Der Polizist ist so ausgerastet, weil ihm der Mann auf der Strasse den Stinkefinger gezeigt und ihm die Vorfahrt genommen hätte. Der Familienvater hätte so einen Unfall provoziert. «Wir haben Ängste ausgestanden», so der Polizist."

    Klar, wegen einem Stinkefinger und Spurwechsel ohne zu Blinken/Vortritt nehmen (Quelle: Blick) steht man Ängste aus und es rechtfertigt natürlich so eine Reaktion von einem Polizisten. NICHT.

    Ich an der Stelle des Familienvaters hätte sofort die Polizei gerufen.
    • P. Silie 15.10.2019 10:21
      Highlight Highlight ..hat er aber nicht, wohlwissend weshalb.. Jede Geschichte hat zwei Seiten. Ein Video aus anderer Perspektive bzw. aus einem anderen Fahrzeug würde wohl mehr Aufschluss geben.

      Dennoch hat der Polizist sich völlig unprofessionell verhalten, was berechtigterweise und hoffentlich zu Sanktionen führt.
  • ninolino 15.10.2019 10:07
    Highlight Highlight Gibt es eine Untersuchung, die solches Verhalten mit dem Hersteller des fahrbaren Untersatzes in Verbindung bringt?
    • peeti 15.10.2019 13:23
      Highlight Highlight die würde ich auch gerne sehen und mein Gefühl bestätigen lassen: Audifahrer (sic!) sind die schlimmsten.
  • andrew1 15.10.2019 10:01
    Highlight Highlight Mit so einer kurzen zündschnur ist es natürlich schwierig als polizist. Da sollte man eher sachlich und deeskalierend wirken. Wenn sowas häufiger vorkommt ist er wohl zum lenken eines fahrzeugs und für den beruf ungeeignet.
  • Dragonlord 15.10.2019 09:55
    Highlight Highlight Schade, dass der Polizist sich so dermassen falsch verhält. Deeskalation sieht anders aus. Geschult darin wird er ja zu genüge.
    Gerne würde ich diese ganze Begebenheit von Beginn weg sehen. Da scheint im Vorfeld etwas Gröberes vorgefallen zu sein.
    Grundsätzlich sollte man bei solchen Konflikten 10 Sekunden tief durchatmen, sich besinnen und sich voll und ganz auf die Strasse konzentrieren. Damit ist auch den anderen Verkehrsteilnehmern gedient.
    Weshalb der Polizist nun an seiner Privatadresse aufgesucht wird und von wem, wäre noch interessant zu wissen.
  • L.G. 15.10.2019 09:52
    Highlight Highlight Das soll ein Polizist sein? Müssen die keine psycho test ablegen?

    So einer hat nichts in dem Job verloren!
    • the Wanderer 16.10.2019 00:11
      Highlight Highlight den Test hat er mit Bravour bestanden, er ist definitiv ein Psycho!
  • meliert 15.10.2019 09:52
    Highlight Highlight das war kein „richtiger“ Polizist!
    • Makatitom 15.10.2019 13:59
      Highlight Highlight das sind ja bekanntermassen die Schlimmsten
  • Fischra 15.10.2019 09:49
    Highlight Highlight Und der Polizist jetzt: mimimimi... einfach nur peinlich. Wenn er Bussen verteilt ist es ihm scheissegal ob der andere sich entschuldigt. Hauptsache Geld kassieren. Das wäre jetzt auch angebracht bei diesem Provokateur.
  • I don't give a fuck 15.10.2019 09:41
    Highlight Highlight beide haben sich dumm verhalten.
    • Ticasuk 15.10.2019 17:21
      Highlight Highlight Fine people on both sides, verstehe schon.
  • Hamudi Dudi 15.10.2019 09:37
    Highlight Highlight Was bekommt man eigentlich so für eine Strafe, wenn man während der Fahrt das Natel rausnimmt und anfängt zu filmen?
    • adam gretener 15.10.2019 09:56
      Highlight Highlight Keine, weil es die Beifahrerin war.
    • Mr. Minit 15.10.2019 10:12
      Highlight Highlight also du meinst das Kind hat gefilmt, vergiss das gleich wieder.
    • Bruuslii 15.10.2019 10:14
      Highlight Highlight na das gibt wohl schon eine busse.

      trotzdem ist es wichtig, dass so ein verhalten (wie des fahrers des roten audi) festgehalten wurde. das ist brandgefährliches verhalten auf der strasse. der sollte unbedingt den ausweis abgeben müssen!
      die verbalen und körperlichen attacken danach zeugen dann auch noch von einem ganz schlechten charakter. vielleicht handelt es sich aber auch um eine psychische krankheit.
      dass es sich hier um einen polizisten handeln soll, ist äusserst erschrekend.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Todeszwieback 15.10.2019 09:37
    Highlight Highlight Man spürt richtig wie aufgebracht der Polizist ist..denke da war wesentlich mehr vorab.
    Und ich als Vater kann nachvollziehen wie "unprofessionell" man reagiert wenns um das Leben eigener Kinder geht bzw. dessen Sicherheit in Gefahr steht.
    • Neruda 15.10.2019 10:07
      Highlight Highlight Vielleicht auch nur e Zündhölzligrend. Sollst geben bei der Polizei.
    • Eight5 15.10.2019 10:12
      Highlight Highlight Nein, ein Stinkefinger und fehlendes Blinken bei einem Spurwechsel sind keine Gründe Angst zu haben und so zu reagieren.
    • EvilBetty 15.10.2019 10:18
      Highlight Highlight Der «Polizist» hatte ja seine Kinder nicht im Auto. Nach seiner aussage waren es 4 Leute, alle erwachsen. Damit wollte er wohl nur einschüchtern von wegen «Aussage gegen Aussage» und so.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Charlizu 15.10.2019 09:37
    Highlight Highlight Ich würde auch aus der Haut fahren, wenn ich mein Leben und das Leben meiner Familie durch einen rücksichtslosen Autofahrer in Gefahr sehe.

    Bei einem Polizisten wird natürlich definitiv ein gemässigteres Vorgehen erwartet.

    In diesem Fall denke müssen beide Seiten genau angeschaut und entsprechend gebüsst werden. Durch die Justiz und nicht durch irgendwelche dämlichen Vandalen.

  • DerewigeSchweizer 15.10.2019 09:36
    Highlight Highlight "Du Hurensohn" "Leck mich am Arsch"

    ... Möglich, dass der Mann auch SVP-Wähler ist
    und von "Usländerpack" und so redet?

    Jedenfalls ein echter inländischer Urschweizer.
    • DerSchöneVomLande 15.10.2019 09:51
      Highlight Highlight Wie schnell man immer gleich die rassismuskarte zieht. Man kann auch so aus der haut fahren selbst wenn man nicht gerade ein rassist ist. Rechtfertigt den ausraster natürlich nicht
    • andrew1 15.10.2019 10:03
      Highlight Highlight Ich denke nicht das der Familienvater wegen seiner herkunft so angegangen wird. Eher wegen dem verhalten. Was wollen sie damit sagen? Das alle "urschweizer" und svp wähler aggressiv sind? Ist nicht sehr reflektiert der komentar...
    • Bruuslii 15.10.2019 10:22
      Highlight Highlight gilt es eigentlich als rassistisch, wenn man alle svp'ler in einen topf wirft?
      (also ich würde sowas nie machen!)
    Weitere Antworten anzeigen
  • MacB 15.10.2019 09:34
    Highlight Highlight Kriegt doch mal die Emotionen in den Griff. Gibt sicher ein Relax-Kurs bei der Klubschule. Das ist ja nicht auszuhalten...wahrscheinlich wegen nichts.
    • Bruuslii 15.10.2019 10:23
      Highlight Highlight goosfrabaaaah
      Play Icon
  • Solar 15.10.2019 09:34
    Highlight Highlight Schön hat mal jemand aufgenommen. Die Umgansformen der Winterthurer Polizei lassen seit jahren zu wüschen übrig. Viele Hater und Schweizaufräumer dabei, leider....
    • bullygoal45 15.10.2019 10:19
      Highlight Highlight Ich starte nächste Jahr in Winterthur - vielleicht trifft man sich mal auf der Strasse zu einem netten Schwatz 👍🏻

      Von diesem Ruf habe ich auch schon gehört. Trotzdem gehe ich neutral an diese Sache ran.
    • Solar 15.10.2019 11:05
      Highlight Highlight Dann wünsch ich dir Glück und gutes gelingen.👌
      Hoffen darf man ja..
      Mit einer neuen Generation aus Mut und Verstand könnte man die Brownies bei der Polizei schon in die Ecke drängen.
      Aber bis jetzt wars wohl andersrum... 💁‍♀️
      Man sieht sich sicher Winterthur ist überschaubar😏
    • Bruuslii 15.10.2019 13:29
      Highlight Highlight bollygoal45
      da bedanke ich mich ganz herzlich bei dir, dass du diesen wichtigen job für uns machst.
      auch ich wünsche dir erfolg. und natürlich gelassenheit, auch wenn es doch einige spinner in unserem land gibt, mit denen du dich dann bestimmt auch abgeben musst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hummingbird 15.10.2019 09:34
    Highlight Highlight Mit einem Kind im Auto geht man solchen Situationen aus dem Weg. Hier sieht es so aus, als hätte der Vater die Situation bewusst herausgefordert und provoziert. Ein sehr schlechtes Beispiel für seine Tochter. Wieso fragt er denn sie noch, ob sie gesehen habe, dass der Polizist ihn geschlagen hat? Sieht für mich inszeniert aus, also bewusst herbeigeführt.
    • Hochen 15.10.2019 09:50
      Highlight Highlight Was?
    • Bruuslii 15.10.2019 10:28
      Highlight Highlight die faktenlage, was zuvor passiert ist, ist nicht ausreichend, um rückschlüsse zu ziehen.

      was aber fakt ist:
      der rote audi-fahrer hat sich brandgefährlich auf der strasse verhalten, indem er ein anderes auto mehrfach ausgebremst hat.
      der rote audi-fahrer hat einen abgesperrten teil der strasse befahren.
      dass dies während der fahrt gefilmt wurde ist auch nicht richtig (aber hier habe ich etwas verständnis dafür)
      die körperlichen und verbalen ausraster lassen auf mentale probleme des roten audi-fahrers schliessen.
      dass es sich dabe um einen polizisten handeln soll, ist beschämend.
    • EvilBetty 15.10.2019 10:31
      Highlight Highlight Der Vater hat die Situation herausgefordert? Du hast schon gesehen dass der «Polizist» den Vater in der Ausfahrt zum Stopp genötigt hat, oder?
  • Crecas 15.10.2019 09:32
    Highlight Highlight Und was ist, wenn der Beschimpfte wirklich ein A#%*loch und H#$%•ensohn ist? Schon meine Grossmutter pflegte zu sagen, „die Wahrheit darf man immer sprechen.“ 😉
    • ninolino 15.10.2019 10:01
      Highlight Highlight Dürfte schwierig werden, das zu belegen.
    • Neruda 15.10.2019 10:10
      Highlight Highlight Wahrscheinlich schon, aber als Polizist sollte man trotzdem ruhig bleiben können 😁
    • Bruuslii 15.10.2019 10:36
      Highlight Highlight als ob der rote audi-fahrer wissen könnte, was der beschimpfte für einen charakter und was für eine familäre situation er hat.

      gemäss deiner logik darf ich hier behaupten, dass es ja die wahrheit sein könnte, dass DU ein A#%*loch und H#$%•ensohn bist.
      (schliesslich pflegte auch meine grossmuter zu sagen: "die wahrheit darf man immer sprechen")

      das mach ich aber nicht, weil ich nicht so sein möchte wie du 😝

      ganz im gegenteil. ich stelle hier mal die these auf, dass du in wirklichkeit ein ganz netter mensch bist, der auch nur versucht möglichst das gute und richtige zu tun. (wie wir alle)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kiro Striked 15.10.2019 09:31
    Highlight Highlight Gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr (Jemanden Ausremsen), Schwere Nötigung (Anschreien und sogar Anfassen er solle irgendwo rein fahren), Beleidigung (Arschloch), Schwere Drohung (Dich mach ich Fertig).

    Das wird ihn ja mehr oder weniger den Job Kosten (ansonsten bin ich Happy nicht in Winti zu Leben), wegen einem Stinkefinger und einer genommenen Vorfahrt?

    In Basel-Stadt würde der Mann glaube ich einfach in einer Wutfontäne explodieren, Besonders wenn er Morgens zur Franzosenzeit rumfährt, da ist eine genommene Vorfahrt und 60 in der 30'ger Zone das Normalste der Welt.
    • Bruuslii 15.10.2019 09:54
      Highlight Highlight erinnert mich an einen gewossen lastwagenchauffeur auf einer bündnerstrasse, der über velofahrer genauso verbal ausgebrochen ist. der hat seinen job glaub auch nicht mehr.

      ganz klar ist, dass wir von unseren polizisten eine ruhige deeskalierende art erwarten dürfen.

      das heist in keinster weise, dass das verhalten aller beteiligten in irgendeinerweise gerechtfertigt sein soll. dazu ist die faktenlage nicht ausreichend belegt/beschrieben.
    • bullygoal45 15.10.2019 10:41
      Highlight Highlight Man muss dazu noch sagen: Ein Polizist ist 24h im Dienst. Er hat die Befugniss in der ganzen Schweiz zu jeder Zeit jemand ranzunehmen der bei gefährlichen Aktionen erwischt wird.

      Das Vokabular, Auftreten und die Emotionen sind ganz klar nicht angebracht und werden hoffendlich zu einer Verwarnung führen.
    • balzercomp 15.10.2019 18:00
      Highlight Highlight @bullygoal45: Selbst wenn dem so wäre, dann geht es um Straftaten und nicht Verkehrsdelikte. In diesem Fall hat der Polizist sicher keine Handlungsbefugnis.
      Ich nehme an, dass sein Verhalten zu einer Entfernung aus dem Dienst führen wird. Es ist schlicht und gelassen inakzeptabel.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MarGo 15.10.2019 09:29
    Highlight Highlight Ganz egal, was vorgefallen ist, der "Polizist" gehört weg und zwar für immer... Was erwarten wir von unserer Gesellschaft, wenn sogar die Bullen (und dieser Ausdruck ist speziell für diese Abart von Polizist gewählt) so austicken?
    • Charlie B. 15.10.2019 10:09
      Highlight Highlight Leider ist nicht jeder ein Buddha und kann mit solchen Situationen souverän umgehen.
    • MarGo 15.10.2019 10:29
      Highlight Highlight Ich erwarte von niemanden ein Buddha zu sein... Aber von einem Polizisten erwarte ich Professionalität und ja, auch Souveränität, und zwar in höchstem Masse!
    • Mia_san_mia 15.10.2019 10:40
      Highlight Highlight @Carlie B.: Von einem Polizisten muss man das aber erwarten.
  • droull 15.10.2019 09:26
    Highlight Highlight Passiert halt wen zwei leute sich wie idioten verhalten
    • ninolino 15.10.2019 10:11
      Highlight Highlight Kenne die Vorgeschichte nicht, aber im Video sehe ich nur einen Idioten.
    • Mia_san_mia 15.10.2019 10:41
      Highlight Highlight @ninolino: Also es sind schon zwei Idioten... Aber der "Polizist" ist auf jeden Fall der grössere...
  • Biggie Smalls 15.10.2019 09:25
    Highlight Highlight viele vergessen dabei etwas ganz ganz wichtiges: mit sicherheit er, sowie auch viele ausländer in der schweiz kommen aus ländern, wo folter geherrscht hat. wo sie von der polizei schlecht behandelt worden sind.
    dann kommt man in die schweiz & wird so behandelt (logo einzelfall & nicht die mehrheit). aber trotzdem weckt das erinnerungen auf, alte wunden werden aufgerissen..
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 15.10.2019 09:53
      Highlight Highlight Gerade in diesem Fall wäre die oberste Pflicht Deeskalation, wenn dieser Typ ein echter Polizist wäre.
      Und wenn er einer ist, gehört der fristlos aus dem Dienst entfernt.
      Solche Aushilfsrambos schaden jedem einzelnen anständigen Polizisten.
    • DerSchöneVomLande 15.10.2019 09:53
      Highlight Highlight In der folge alle ausländer wie watte behandeln???
    • Neruda 15.10.2019 10:13
      Highlight Highlight Auch die Schweiz ist kein Ponyhof. Soll halt abständig fahren.
      Und wenn ich mir die vielen BMWs anschaue, denke ich, ist dein Einwand vernachlässigbar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Biggie Smalls 15.10.2019 09:23
    Highlight Highlight grossen respekt für den filmenden vater/fahrer mit weinender tochter auf dem beifahrer sitz. er hat sich mehr als vorbildlich verhalten 👏
    • Neruda 15.10.2019 10:14
      Highlight Highlight Würd ich auch, nachdem ich zu Filmen begonnen habe 😁
    • Mr. Minit 15.10.2019 10:15
      Highlight Highlight ja genau, deshalb nennt er den Polizisten ja auch arschl…. Und muss noch seine Tochter überreden, dass sie sagt ja, als er sie fragt ob sie gesehen hat dass er geschlagen hat. Peinlich sind da beide !!!
    • Biggie Smalls 15.10.2019 18:33
      Highlight Highlight @neruda
      "würde ich auch, nachdem ich zu filmem begonnen habe"

      ok, unterstellung lassen wir mal so gelten. aber was ist mit dem "freund&helfer"? er sah ja, dass gefilmt wurde. hat sich trotzdem nicht professionell verhaltem.

      BITTE stellt euch nur 1mal vor, nur 5sekunden... welche folgen es für den fahrer gehabt hätte, wäre das alles nicht gefilmt worden? der polizist macht weiter & der fahrer wird mies von hinten ... 🤫
  • Freebee 15.10.2019 09:19
    Highlight Highlight Ich verstehe nucht ganz:Der Polizist hat Anzeige wegen Noetigung und Ehrverletzung eingereicht? Da hat er wohl das Video noch nicht gesehen :-) Ich hoffe nyr schwer dass der nicht lehr lange Polizist sein wird.
  • Madison Pierce 15.10.2019 09:19
    Highlight Highlight Ist schon etwas merkwürdig. Da muss vorher etwas vorgefallen sein, dass sich beide Männer an die Gurgel wollten.

    Ansonsten folgt man ja nicht einem zivilen Auto, in dem ein Mann in zivil sitzt, der sich nicht wie ein Polizist benimmt und sich nur durch eine "Halskette" als Polizist ausweist, in einen gesperrten Bereich auf einer Baustelle.

    Ich hätte gedacht, das sei ein Spinner/Verbrecher und wäre weitergefahren. Es gab ja schon Fälle, in denen Leute von solchen falschen Polizisten ausgeraubt wurden.
  • Scrat 15.10.2019 09:19
    Highlight Highlight Er ist Polizist in Winterthur und gibt sich im Kanton Bern mit einem Kartonschildchen um den Hals als Polizist aus... ist das überhaupt gesetzlich zulässig?

    Abgesehen davon und auch von der Vorgeschichte und dem Auslöser dieses Vorfalls sollte ein Polizist - auch wenn er privat unterwegs ist - ein klein wenig mehr Professionalität an den Tag legen. Da frage ich mich ernsthaft, ob er für diesen Beruf wirklich die nötigen charakterlichen Eigenschaften besitzt?
    • carlitocastro 15.10.2019 09:55
      Highlight Highlight Nein, er darf sich nicht als Polizist ausgeben. Hier liegt ein Amtsmissbrauch vor.

      Genau, egal was vorher noch geschehen ist oder auch nicht, man tickt nicht so aus und beschimpft und beileidigt in einem solchen Ausmass. Das so jemand Polizist ist, macht mir persönlich Angst.
    • bullygoal45 15.10.2019 10:49
      Highlight Highlight Falsch: Beispiel Kanton Bern. Die Polizisten dürfen sogar im zivilen mit der Dienstwaffe umherlaufen. Dazu sind sie berechtigt rund um die Uhr zu polizeilichem Handeln berechtig.

      Informieren sie sich wie die Regelung in ihrem Kanton ist. Zürich (Winti) ist meines Wissens das selbe der Fall!
    • Scrat 15.10.2019 11:22
      Highlight Highlight @bullygoal45: meines Wissens gibt es noch so etwas wie eine Kantonshoheit. Somit darf sich ein Berner Polizist im Kanton Bern auch als Polizist ausgeben, wenn er Zivil unterwegs ist, ebenso ein Zürcher Polizist im Kanton Zürich. Aber ein Zürcher Polizist im Kanton Bern? Hier müsste der Zürcher Polizist vermutlich die Berner Kollegen avisieren, die dann ausrücken und den Fall übernehmen müssten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Clife 15.10.2019 09:18
    Highlight Highlight Die Handlung ist zu kritisieren, aber das Beispiel zeigt auch wiedermal, wie die Menschheit immernoch auf Selbstjustiz setzt (bzw. Drittjustiz). Der Mann wird schon zur Rechenschaft gezogen. Da braucht es nicht noch extra zerstochene Räder und dergleichen
  • Astrogator 15.10.2019 09:18
    Highlight Highlight Was soll das mit dem "Böllimaa" raushängen lassen mit dem "Polizei" - Anhänger.
    Entweder er handelt als Privatperson oder er gibt sich als Polizist zu erkennen. Wenn er sich als Polizist zu erkennen gibt, dann hat er aber auch professionell zu handeln, ob er im Dienst ist oder nicht.
    • adam gretener 15.10.2019 10:00
      Highlight Highlight Mit einer laminierten Polizeiplakette habe ich bisher noch nie einen echten Polizisten gesehen. Das sind entweder Stahlanhänger oder dann richtige Ausweise. Ich würde drauf wetten, wir haben es hier mit einem Choleriker zu tun der sich selbst als Polizist ausgibt.
  • Neruda 15.10.2019 09:17
    Highlight Highlight Scheint das richtige Gemüt zu haben für einen Polizisten. War da nicht kürzlich was mit Ausbremsen auf der Autobahn?
  • Ricardo Tubbs 15.10.2019 09:15
    Highlight Highlight ist doch ganz klar, der fahrer mit dem mädchen gehört gebüsst, falls er wirklich stinkefinger gezeigt hat etc.

    der polizist gehört gebüsst und sofort rausgeschmissen. der sollte nie wieder eine uniform tragen dürfen. der kerl finanziert sich seinen roten audi durch unsere steuergelder und KANN und DARF nicht so dermassen durchdrehen!

  • schwupsiwups 15.10.2019 09:12
    Highlight Highlight Da hat wohl wer den Job verfehlt.
  • Provinzprinz 15.10.2019 09:11
    Highlight Highlight Die Problematik bei solchen Videos ist oft, dass die Vorgeschichte nicht bekannt ist. Trotzdem rechtfertigt dies die Reaktion des „Polizisten“ keineswegs!
    • schwupsiwups 15.10.2019 09:29
      Highlight Highlight Das stimmt. Aber egal wie es war, Beherrschung müsste ein Polizist als Grundlage seiner Ausbildung gelernt haben.
    • thatvphissue 15.10.2019 16:41
      Highlight Highlight Es ist kein Problem, dass die Vorgeschichte nicht bekannt ist, denn die Vorgeschichte ist irrelevant fuer die Beurteilung des Videos. So ein Verhalten ist schlicht nicht angebracht, niemandem Gegenueber.
    • Beasty 15.10.2019 23:33
      Highlight Highlight Egal was vorher war: ein Polizist hat sich schlichtweg anders zu verhalten.
  • Imfall 15.10.2019 09:05
    Highlight Highlight "«Ich habe falsch gehandelt, dafür stehe ich gerade. Aber meine Familie kann nichts dafür. Ich will nicht, dass ihnen etwas passiert.»"


    Gilt auch für den anderen Fahrer, mein lieber Polizist!
    • Mr. Minit 15.10.2019 10:17
      Highlight Highlight sie meinen der hat auch falsch gehandelt? aber der entschuldigt sich sicher nicht, der arme ist ja sicher ein ganz lieber! Und eventuell gibt es noch paar Fränkli dazu. Peinlich die 2

Erneutes Erdbeben der Stärke 3,4 im Wallis registriert

Im Wallis hat erneut die Erde gebebt: Rund 7 Kilometer südöstlich des Sanetschpasses hat der Schweizerische Erdbebendienst an der ETH Zürich ein Beben der Stärke 3.4 auf der Richterskala gemessen. Das neuerliche Erdbeben war damit stärker als jene am Tag zuvor.

Das Beben ereignete sich demnach um 19:35 Uhr. Es dürfte gemäss der Mitteilung in der Nähe des Epizentrums deutlich verspürt worden sein. Schäden seien jedoch bei dieser Stärke nicht zu erwarten.

Bereits in den vergangenen Tagen wurde das …

Artikel lesen
Link zum Artikel