DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trickdieb in Lenzburg AG festgenommen



Ein Trickdieb ist der Aargauer Kantonspolizei ins Netz gegangen. Der 38-jährige Rumäne sprach in Lenzburg AG mehrere Senioren an. In den Taschen des Mannes wurden 250 Franken gefunden, die er einem Senior gestohlen hatte.

Angestellte einer Bank in Lenzburg hatten am Donnerstagmittag beobachtet, wie ein Unbekannter vor dem Gebäude in verdächtiger Weise drei ältere Passanten ansprach. Das teilte die Aargauer Kantonspolizei am Montag mit.

Die Polizei löste mit mehreren Patrouillen eine Fahndung aus. Eine Patrouille der Regionalpolizei Lenzburg sichtete den Gesuchten Minuten später in der Nähe und nahm ihn fest. Der 38-jährige Rumäne hat keinen festen Wohnsitz in der Schweiz.

Zwei vom Mann angesprochene Senioren kamen nicht zu Schaden, weil der Diebstahlversuch fehlschlug. Erfolg hatte der Rumäne jedoch beim dritten Opfer, dessen Bargeld die Polizei später in dessen Tasche fand. Die Identität des Bestohlenen ist bislang unbekannt. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Crash mit Reh: Autofahrerin (65) stirbt nach Unfall auf der A1 im Aargau

Tödlicher Unfall auf der A1 im Aargau: Eine Autofahrerin fuhr gestern Nachmittag auf der Autobahn in ein Reh, das sich auf die Autobahn verirrt hatte. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu, denen sie später im Spital erlag.

Die 65-jährige Genferin fuhr am Mittwochnachmittag auf der A1 in Fahrtrichtung Bern auf der Überholspur, wo es zum fatalen Unfall kam. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Aargau hatte das Reh die Windschutzscheibe des BMW durchschlagen. Das Reh war tot, die Lenkerin …

Artikel lesen
Link zum Artikel