DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trickdieb in Lenzburg AG festgenommen

06.05.2019, 16:58

Ein Trickdieb ist der Aargauer Kantonspolizei ins Netz gegangen. Der 38-jährige Rumäne sprach in Lenzburg AG mehrere Senioren an. In den Taschen des Mannes wurden 250 Franken gefunden, die er einem Senior gestohlen hatte.

Angestellte einer Bank in Lenzburg hatten am Donnerstagmittag beobachtet, wie ein Unbekannter vor dem Gebäude in verdächtiger Weise drei ältere Passanten ansprach. Das teilte die Aargauer Kantonspolizei am Montag mit.

Die Polizei löste mit mehreren Patrouillen eine Fahndung aus. Eine Patrouille der Regionalpolizei Lenzburg sichtete den Gesuchten Minuten später in der Nähe und nahm ihn fest. Der 38-jährige Rumäne hat keinen festen Wohnsitz in der Schweiz.

Zwei vom Mann angesprochene Senioren kamen nicht zu Schaden, weil der Diebstahlversuch fehlschlug. Erfolg hatte der Rumäne jedoch beim dritten Opfer, dessen Bargeld die Polizei später in dessen Tasche fand. Die Identität des Bestohlenen ist bislang unbekannt. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder: Vaters Auto geklaut und verunfallt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Weshalb ist die Reform so umstritten? 11 Antworten zur Verrechnungssteuer-Initiative
Schon wieder stimmt die Schweiz über eine Steuervorlage ab: Am 25. September kommt die Reform der Verrechnungssteuer an die Urne. SP und Grüne haben das Referendum dagegen ergriffen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Vorlage.

Eine sogenannte Sicherungssteuer. Das heisst, dem Staat geht es nicht um den Ertrag, sondern darum, sicherzustellen, dass die Steuerpflichtigen ihren Obolus an den Fiskus leisten. Die Verrechnungssteuer beträgt in der Schweiz 35 Prozent. Die Steuerehrlichen bekommen sie zurück, wenn sie ihre Zins- oder Dividendenerträge deklarieren. Die Steuerbetrüger hingegen nicht.

Zur Story