DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau in Emmen von Velo gerissen und schwer verletzt: Wurde sie vergewaltigt? 

In Emmen ist am Dienstagabend eine Frau vom Velo gerissen und in einem Waldstreifen an der Reuss mutmasslich vergewaltigt worden. Sie erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen.



Die 26-jährige Frau war auf dem Dammweg in Richtung Seetalplatz unterwegs. Rund 60 Meter vor der Brücke Reusseggstrasse wurde sie von einem unbekannten Mann vom Velo gerissen und in ein Waldstück an der Reuss geschleift. Dies teilt die Staatsanwaltschaft Luzern mit. 

Nach bisherigem Erkenntnissen müsse davon ausgegangen werden, dass das Opfer vor Ort vergewaltigt wurde. Die Frau erlitt schwere Rückenverletzungen und wurde umgehend notoperiert. 

Die Polizei sucht nach dem Täter und bittet um Hinweise. Der Mann soll gebrochen Deutsch gesprochen haben, 1,80 Meter gross und schlank sein. (feb) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Swiss spricht 550 Kündigungen aus – weniger als erwartet

Die Kündigungswelle bei der Swiss schwappt weniger hoch als befürchtet. Die Schweizer Fluggesellschaft spricht 550 Kündigungen oder Änderungskündigungen aus. Das sind 230 weniger als ursprünglich geplant.

Anfangs Mai war die Lufthansa-Tochter noch von 780 Kündigungen ausgegangen. Insgesamt werde die Swiss bis Ende Jahr rund 1700 Vollzeitstellen abgebaut haben, davon zwei Drittel über freiwillige Massnahmen und durch die natürliche Fluktuation. Damit schrumpft der Personalbestand um über ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel