Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mazedonier mit Sturmgewehr im Baselbiet erwischt



Mit einem vollautomatischen Sturmgewehr ist ein Mazedonier in Dittingen BL erwischt worden. Der 66-Jährige hatte auch drei Magazine, 66 Patronen und einen Schlagstock im Auto, als ihn Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) am Freitag kontrollierten.

Nach Schweizer Recht dürfen mazedonische Staatsangehörige keine solchen Schusswaffen erwerben oder besitzen. Der in der Region Basel wohnhafte Mann war allein unterwegs. Er habe angegeben, die Waffe zu Sammlungszwecken beschafft zu haben, sagte ein EZV-Sprecher am Montag auf Anfrage.

Beim Sturmgewehr handelte es sich um ein «AR 15» amerikanischer Provenienz. Zudem war auch der ebenfalls im Kofferraum gefundene Teleskopschlagstock bewilligungspflichtig. Der Mann wurde wegen Verstosses gegen das Waffengesetz verzeigt. Die Waffen wurden der Kantonspolizei übergeben. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Polizei sammelt Waffen ein

Schärferes Waffenrecht: Zwist unter Sportschützen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Walser
08.04.2019 17:41registriert February 2018
Uns was sagt diese Geschichte uns. Solche Leute werden sich auch nach einer eventuellen Annahme des neuen Waffengesetzes beschaffen was sie wollen. Gesetze sind nur für Gesetzestreue.
332
Melden
Zum Kommentar
Matrixx
08.04.2019 18:21registriert March 2015
Es gibt kein vollautmatisches Gewehr des Typs AR15.
Entweder ist es ein AR15, oder ein vollautomatisches Sturmgewehr...
258
Melden
Zum Kommentar
Psychonaut1934
09.04.2019 00:56registriert March 2015
Was geschieht eigentlich, wenn es mal nicht stürmt und die Sonne scheint? Kann dann so ein Sturmgewehr trotzdem benutzt werden?
214
Melden
Zum Kommentar
13

Lagerhallen in Laufen BL brannten lichterloh – Fischsterben wegen kontaminiertem Wasser

Auf einem Industrieareal in Laufen BL ist es am frühen Freitagmorgen zu einem Grossbrand gekommen. Mehrere Bauten standen in Flammen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, Verletzte seien bis anhin nicht registriert worden.

Der Brand auf dem Industrieareal an der Wahlenstrasse in Laufen BL sei kurz nach 3 Uhr in der Früh ausgebrochen, meldete die Baselbieter Polizei am Freitag. Das Feuer habe sich rasch auf mehrere Bauten des vielfältig genutzten Komplexes ausgebreitet. Die Bekämpfung des Brandes habe sich aufgrund der verschachtelten Gebäudestruktur und der vielfältigen Nutzung als grosse Herausforderung herausgestellt.

Im Einsatz standen laut Polizeiangaben rund 180 Personen. Neben der Feuerwehr, der Polizei und …

Artikel lesen
Link zum Artikel