DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rentner schoss in Basel auf einen 22-Jährigen

Bei einer Auseinandersetzung in Basel ist ein junger Bulgare lebensgefährlich verletzt worden. Den mutmasslichen Täter, ein 67-jähriger Schweizer, nahm die Polizei am Montagabend fest.



Das Opfer hatte sich am Abend offenbar Zutritt zur Wohnung des Schweizers in einem Mehrfamilienhaus im Bläsiring verschaffen wollen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Der mutmassliche Täter und eine Bekannte waren zu dem Zeitpunkt in der Wohnung. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung, worauf der 67-Jährige auf den 22-Jährigen Bulgaren schoss.

Anwohner verständigten die Polizei, die den mutmasslichen Täter festnehmen konnte. Der Schwerverletzte wurde in die Notfallstation gebracht. Tathergang und Grund des Streits sind noch nicht geklärt, offenbar kennen sich die Beteiligten. Die Polizei sucht Zeugen. (sda/rwy)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unbekannte rauben Lose aus Kiosk in Basel

Zwei junge Männer haben am Samstagabend in Basel einen Kiosk überfallen und Lose gestohlen. Niemand wurde verletzt. Die sofortige Fahndung verlief erfolglos, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Sonntag mitteilte.

Die Männer hätten um 17 Uhr den Kiosk an der Ecke Rheingasse/Ueli-Gässli aufgesucht und Lose kaufen wollen, heisst es in der Mitteilung vom Sonntag. Als die Verkäuferin diese hinter der Plexiglasscheibe vorgezeigt habe, habe ein Mann unvermittelt nach ihrem Arm …

Artikel lesen
Link zum Artikel