DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strafverfahren eröffnet: S3-Gründer soll Attacke auf sich selber inszeniert haben

24.01.2017, 16:2024.01.2017, 16:37

Gegen den 40-jährigen Gründer der Firma Swiss Space Systems (S3), Pascal Jaussi, hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Fribourg ein Strafverfahren unter anderem wegen Irreführung der Behörden und Brandstiftung eröffnet, wie es in einer Medienmitteilung vom Dienstag heisst. Er steht im Verdacht, einen Brandanschlag gegen ihn Ende August 2016 inszeniert zu haben

Am Nachmittag des 26. August sollen zwei Unbekannte in Jaussis Wagen eingedrungen sein und ihn gezwungen haben, in ein Waldstück bei Aumont (FR) zu fahren.

Dort sei er von den beiden Angreifern heftig verprügelt, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet worden. Während die beiden Unbekannten türmen, schafft es der Unternehmer, mit schweren Verletzungen und Verbrennungen aus dem Auto zu klettern und den Notruf zu alarmieren. Die Rettungskräfte fanden den 40-Jährigen in kritischem Zustand. Im Laufe der Ermittlungen gab Jaussi diese Version bei drei Befragungen der Polizei an.

Nach dem die Polizei 40 Zeugen befragt, Spuren ausgewertet hat und sein Handy untersucht hat, kommt die Staatsanwaltschaft zu der Annahme, dass der Gründer der Firma Swiss Space Systems die Attacke auf ihn selber inszeniert hat. Noch gilt die Unschuldsvermutung. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Nachbarn retten Ehepaar aus brennendem Haus in Münchenstein BL

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Münchenstein BL sind am Dienstagnachmittag zwei Personen leicht verletzt worden. Ein älteres Ehepaar im Alter von 86 und 88 Jahren musste von der Sanität mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Zur Story