Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kantönligeischter – «The Weirdos»

Wer hat eigentlich diese Wappen damals gestaltet?



BildBildBildBildBildBild

Sie sind nicht allein … die Kantönligeischter

Kantönligeischter – «Dingswalden»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «The Weirdos»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «Geheimnisse»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «Le Trique Magique»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «Die Armutsschere»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «Wortspiele»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «Mobbing»

Link zum Artikel

Kantönligeischter – «Resting Bitch Face»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Bild

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • LaTschuberlinca 30.11.2015 23:38
    Highlight Highlight Miar sägand AMOL nit emol. Hainohamol ;)
    • gjonkastrioti 28.12.2015 15:42
      Highlight Highlight hani au tenggt^^
  • SeppÄlpler 21.11.2015 13:55
    Highlight Highlight Die Idee isch eifach genial!!! Wie Countryballs (oder Polandballs whatever) eifach mit Schwiizer Kantön! Ok die Idee wird dir klaut...
  • Nicosinho 20.11.2015 17:32
    Highlight Highlight @Rafi: einfach der HAMMER! bitte mehr davon :)))
  • reu 20.11.2015 17:28
    Highlight Highlight Am Appezölledialekt mosch no schaffe...
  • Dagobert Duck 20.11.2015 16:58
    Highlight Highlight das isch sehr typisch für de bünz vo dr nation, dr zürcher.
  • Asmodeus 20.11.2015 16:38
    Highlight Highlight Ich bin überrascht, dass beim Glarus nicht noch ein Penis hinzugefügt wurde
    • atomschlaf 21.11.2015 11:16
      Highlight Highlight Das ist der heilige Fridolin. Im Fall.
    • Gleis3Kasten9 26.11.2015 15:19
      Highlight Highlight War der gute Mann also ganz heilig penisbefreit? Armer Kerl.
    • Asmodeus 27.11.2015 06:47
      Highlight Highlight Wärs ein katholischer Pfarrer könnte man den Penis halt nur sehen, wenn so ein sexy Ministrant in der Nähe wäre
  • Nichtswisser 20.11.2015 16:25
    Highlight Highlight God damn! What has been seen can't be unseen!
  • Androider 20.11.2015 15:44
    Highlight Highlight Hahahaha nei wie geil XD Bin dem Lachflash im Büro gerade noch so entgangen :'D
  • TanookiStormtrooper 20.11.2015 15:34
    Highlight Highlight Sehe ich das richtig und der Rafi hat hier praktisch sämtliche Geschlechtsteile in den Kantonswappen vergrössert?
    Was läuft falsch mit dir? ;)
  • saaam 20.11.2015 15:12
    Highlight Highlight DANKE für die Erheiterung an diesem Freitag - habe im Büro laut gelacht! :D
  • Hayek1902 20.11.2015 15:00
    Highlight Highlight der war gut :)
  • Broesmu 20.11.2015 14:50
    Highlight Highlight Wiederum köstlich :-)
    Freue mich auf noch mehr Kantönligei(l)schtli!

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Die Walliser Polizei berichtet von drei Lawinenniedergängen. Eine Skifahrerin ist demnach am «Mont Gond» in der Region «Plan-du-Fou» ums Leben gekommen. Vier weitere wurden leicht verletzt.

Eine Gruppe von Skifahrern befand sich in der Region «Mont Gond» ausserhalb der markierten Pisten. Auf einer Höhe von 2450 Metern löste sich eine Lawine und riss ein Mitglied der Gruppe mit, heisst es in einer Pressemitteilung. 

Die Skifahrer konnten die Verschüttete mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel