DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Arzt sagt dir, wie du dem Coronavirus begegnen sollst – mit sehr klaren Worten



Josef Widler ist Präsident der Ärztegesellschaft und Arzt im Kanton Zürich. Heute nahm er zusammen mit Regierungsrätin Natalie Rickli, Kantonsarzt Brian Martin und dem Leiter der Infektionskrankheiten und Spitalhygiene am Unispital Zürich, Hugo Sax, an einer Pressekonferenz teil. Widler und Co. wollten vor allem eines – die Zürcher Bevölkerung beruhigen, die derzeit die Arztpraxen, Spitäler und Hotlines stürmt.

Und Widler, soviel ist klar, lieferte. Mit einer klaren Meinung. Und einigen Schmunzlern.

Auftritt Josef Widler, Dr. med:

>> Hier geht's zum Liveticker mit den neusten Meldungen

>> Coronavirus: 3 Massnahmen um die Ausbreitung zu verhindern

Die besten Zitate:

«Ich komme gerade von Altstetten, dort ist also noch normaler Alltag, wir haben noch keine grosse Krise.»

«Es ist noch nichts rambazamba!»

«Was mach ich jetzt mit Herr und Frau Harzemoser, die den Pfnüsel haben?»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So wäscht du dir die Hände richtig

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Chur, Wien, Stockholm: In halb Europa wurde gegen die Corona-Massnahmen protestiert

Am Samstag kam es in verschiedenen Ländern Europas zu Demonstrationen gegen die jeweiligen Corona-Massnahmen. In Chur nahmen mehr als 4000 Personen am Protest teil.

In Chur haben am Samstag über 4000 Personen gegen die Behördenanordnungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie demonstriert. Kundgebungen dieser Art fanden bereits in anderen Schweizer Städten statt, aber mit geringerer Teilnahme.

Aufgerufen zum Protestmarsch für eine verhältnismässige Corona-Massnahmenpolitik hatte der Verein «Stiller Protest». Die Demonstration wurde von der Churer Stadtpolizei unter Auflagen bewilligt. Bedingung für die Durchführung der Kundgebung war unter anderem …

Artikel lesen
Link zum Artikel