DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer fahren auf der deutschen Autobahn Rennen mit getunten Autos



Schweizer Raser und Autofreaks haben am Wochenende die Polizei in Weil am Rhein beschäftigt: Rund 80 stark motorisierte Autos meist mit Schweizer Schildern wurden kontrolliert. Zuvor wurden wochenlang die Anwohner beim Weiler Hafen belästigt.

epa03692064 A photograph made available on 08 May 2013 shows a single car on the autobahn A14 near Leipzig, Germany, 07 May 2013. Politicians of the German parties Alliance '90/The Greens and the Social Democratic Party (SPD) support a speed limit of 120 kmh on German autobahns.  EPA/HENDRIK SCHMIDT

Von besagten getunten Autos haben wir leider keine Fotos für dich. Deshalb haben wir dieses genommen.
Bild: EPA

Man habe auch Hinweise gehabt auf Privatrennen auf der deutschen Autobahn A5, teilte die deutsche Polizei am Dienstag mit. An den Kontrollen mit Fokus auf die Tuning- und Rennszene – darunter Standgeräuschmessungen – seien auch Beamte der baselstädtischen Polizei beteiligt gewesen. Diverse Regelverstösse wurden geahndet.

Bei mobilen Geschwindigkeitskontrollen auf der A5 und der Kandertalstrasse seien zudem 16 Tempoverstösse registriert worden. Die Weiler Polizei kündigte weitere solche Kontrollen an.

(aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hast du die PK des Bundes verpasst? Hier die 5 wichtigsten Punkte

Am Point de Presse in Bern informierten heute die Expertinnen und Experten des Bundes über die Corona-Lage. Die fünf wichtigsten Punkte.

Die Zahl der laborbestätigten Coronavirus-Fälle nimmt weiter leicht ab, die Reproduktionszahl ist aktuell bei 0.93 und auch die Zahl der Hospitalisationen sinkt. Deshalb dürfe man betreffend der Covid-Situation in der Schweiz verhalten optimistisch bleiben, sagte Patrick Mathys, Leiter Sektion Krisenbewältigung und internationale Zusammenarbeit BAG, am Mittwoch vor den Medien.

Die Öffnungsschritte vom April hätten bisher keine negativen Auswirkungen gehabt. Mathys äusserte sich zuversichtlich, …

Artikel lesen
Link zum Artikel