wechselnd bewölkt
DE | FR
18
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Gesellschaft & Politik

Cüpli-Sozialist, Gauche caviar, Limousine liberal: Heuchlerische Linke gibt es angeblich überall auf der Welt, nur heissen tun sie anders

Kiener Nellen ist nicht allein

Cüpli-Sozialist, Gauche caviar, Limousine liberal: Heuchlerische Linke gibt es angeblich überall auf der Welt, nur heissen tun sie anders

10.11.2014, 14:2911.11.2014, 14:07
Kian Ramezani
Folge mir

Nach den Vorwürfen an SP-Nationalrätin Margret Kiener Nellen, Steueroptimierung nicht nur anzuprangern, sondern auch selbst zu praktizieren, war es nur eine Frage der Zeit, bis ihr folgender Begriff um die Ohren gehauen wurde:

Cüpli-Sozialist

Dem Gegner vorzuhalten, Wasser zu predigen und Wein zu trinken, gehört zum Standardrepertoire im Politikgeschäft. Möglicherweise weil die Ratslinke gerne moralisch argumentiert, werden Diskrepanzen zum eigenen Lebenswandel in der Regel besonders genüsslich ausgeschlachtet. Anders lässt sich die Vielzahl von Synonymen für «Cüpli-Sozialist» in der Welt kaum erklären:

Salonkommunist (DE)

«Ein Linker muss nicht arm sein, aber er muss Politik für die Armen machen», erklärte Oskar Lafontaine, Ikone der deutschen Linken, einmal auf sein beträchtliches Privatvermögen angesprochen. Auch sei ...
«Ein Linker muss nicht arm sein, aber er muss Politik für die Armen machen», erklärte Oskar Lafontaine, Ikone der deutschen Linken, einmal auf sein beträchtliches Privatvermögen angesprochen. Auch seinem einstmaligen Gegenspieler in der SPD, Gerhard Schröder, wurden aufgrund seiner Vorliebe für exklusive Zigarren gerne Vorhaltungen gemacht.Bild: EPA

Gauche caviar (FRA)

In Frankreich spricht man von der «Kaviar-Linken». Mehrere Spitzenpolitiker der Sozialisten wurden schon mit dem Attribut bedacht, darunter Dominique Strauss-Kahn (im Bild), Ségolène Royale und B ...
In Frankreich spricht man von der «Kaviar-Linken». Mehrere Spitzenpolitiker der Sozialisten wurden schon mit dem Attribut bedacht, darunter Dominique Strauss-Kahn (im Bild), Ségolène Royale und Bernard Kouchner.Bild: EPA

Limousine liberal (USA)

In den USA, wo der Graben zwischen links und rechts besonders tief ist, kursieren mehrere Begriffe: Neiman marxist (er kauft in der Nobelkaufhauskette Neiman Marcus ein), Latte liberal (er trinkt ...
In den USA, wo der Graben zwischen links und rechts besonders tief ist, kursieren mehrere Begriffe: Neiman marxist (er kauft in der Nobelkaufhauskette Neiman Marcus ein), Latte liberal (er trinkt Latte Macchiato), Gucci socialist (er trägt Designer-Klamotten). Eine häufig genannte Vertreterin ist die ehemalige Mehrheitsführerin der Demokraten im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi (im Bild).Bild: AP

Champagne socialist (UK)

Der Schweizer Cüpli-Sozialist stammt vermutlich vom britischen Champagne socialist ab. Im Bild der ehemalige Labour-Premier Tony Blair.
Der Schweizer Cüpli-Sozialist stammt vermutlich vom britischen Champagne socialist ab. Im Bild der ehemalige Labour-Premier Tony Blair.Bild: EPA

Rödvinsvänster (SWE)

In Schweden fröhnen sie nicht dem Champagner, sondern dem Rotwein ...
In Schweden fröhnen sie nicht dem Champagner, sondern dem Rotwein ...Bild: AP

Chardonnay socialist (AUS/NZL)

... und in Australien und Neuseeland dem Weisswein.
... und in Australien und Neuseeland dem Weisswein.Bild: EPA AAP

Smoked salmon socialist (IRL)

Linke Genusspolitiker sind uns aus der Republik Irland keine bekannt. Aber angeblich essen sie gerne geräucherten Lachs, während der kleine Bürger mit Kartoffeln Vorlieb nehmen muss.
Linke Genusspolitiker sind uns aus der Republik Irland keine bekannt. Aber angeblich essen sie gerne geräucherten Lachs, während der kleine Bürger mit Kartoffeln Vorlieb nehmen muss.Bild: AP

Red set (CHL)

Ein schönes Wortspiel aus Chile, abgeleitet aus jet set. Im Bild die sozialistische Präsidentin Michelle Bachelet zu Besuch bei König Felipe VI. von Spanien.
Ein schönes Wortspiel aus Chile, abgeleitet aus jet set. Im Bild die sozialistische Präsidentin Michelle Bachelet zu Besuch bei König Felipe VI. von Spanien.Bild: EPA

Kystbanesocialist (DNK)

In Dänemark hält man den arrivierten Alt-68ern vor, im schicken Nord-Seeland zu wohnen, das von der Küstenbahn (Kystbanen) erschlossen ist.
In Dänemark hält man den arrivierten Alt-68ern vor, im schicken Nord-Seeland zu wohnen, das von der Küstenbahn (Kystbanen) erschlossen ist.bild: wikiepdia/Rotsee
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
KarltheMarx
10.11.2014 14:37registriert Oktober 2014
Labour, Democrats, SPD etc sind auch keine linken Parteien mehr. Alles Heuchler und Wirtschaftsliberale. Von wegen der Graben zwischen links und rechts sei in der USA besonders gross. Die Parteien unterscheiden sich kaum. Sowohl Reps, als auch Democrats lassen sich von den Wirtschaftsbossen kaufen. Heutzutage wird auch keine Politik mehr betrieben. Vielmehr wird im Sinne der Gewinnmaximierung agiert
349
Melden
Zum Kommentar
avatar
klugundweise
10.11.2014 15:10registriert Februar 2014
Muss man arm sein, damit man berechtigt ist soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz, die Abkehr vom Neoliberalismus, eine sinnvolle Friedens- und Entwicklungspolitik zu fordern?
Muss man als Linker ohne Fehl und Tadel durch die Welt marschieren damit man die Todsünden der neoliberalen Politik kritisieren darf?
Stellt doch die gleichen moralischen Anforderungen an die Rechten!
Wann dürfen wir eine entsprechende Liste dieser "Sünder" erwarten? Oder würde die viel zu lange für eine Publikation?!
3622
Melden
Zum Kommentar
18
Die SP nominiert Eva Herzog und Elisabeth Baume-Schneider für die Bundesratswahl

Die SP schickt die beiden Ständerätinnen Eva Herzog und Elisabeth Baume-Schneider ins Rennen für die Bundesratswahl. Den Entscheid für die beiden offiziellen SP-Bundesratskandidatinnen fällte die SP-Fraktion im dritten Wahlgang. Evi Allemann als Jüngste hatte beim Wahlkrimi das Nachsehen.

Zur Story