Schweiz
Gesellschaft & Politik

SVP-Nationalrätin Nadja Pieren will die Zuwanderung begrä... beger... ach egal. Die sollen einfach nicht mehr kommen

SVP-Nationalrätin Nadja Pieren will die Zuwanderung begrä... beger... ach egal. Die sollen einfach nicht mehr kommen

11.08.2015, 02:1712.08.2015, 10:29
Mehr «Schweiz»

Auf TeleBärn können Nationalrats-Kandidatinnen mit selbstgedrehten Bewerbungsvideos einen Platz im halbstündigen Wahltalk des Senders ergattern.

Wahlen 2015
AbonnierenAbonnieren

Bis jetzt hat SVP-Nationalrätin Nadja Pieren die Nase vorn – vielleicht, weil ihr Slogan «Zuwanderung begernzen» auch jenen gefallen könnte, die das Heu sonst nicht auf Pierens Bühne haben.

Hier geht's zum Video.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
44 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
IRKITTEH
11.08.2015 08:14registriert Mai 2015
Freut mich als Ausländer das mein Deutsch jetzt so gut wie eine Nationalrats-Kandidatinnen ist
14114
Melden
Zum Kommentar
avatar
amade.ch
11.08.2015 10:40registriert Mai 2014
Ich will ein Shirt mit dem Aufdruck dieser Sprechblase und darunter zwei sich umarmende Emoticons. Zuwanderung beGERNzen jetzt.
931
Melden
Zum Kommentar
avatar
Walter Sahli
11.08.2015 09:12registriert März 2014
Zu blöd oder zu faul! Beides sind nicht wirklich Eigenschaften, die man sich bei NationalrätInnen wünscht!
796
Melden
Zum Kommentar
44
Schweizer haben wieder mehr Ferien – hier siehst du, ob du über dem Schnitt liegst
Schweizerinnen und Schweizer arbeiteten 2023 etwas mehr als im Vorjahr. Derweil stieg die Anzahl Ferientage. Die wichtigsten Zahlen zur Arbeitszeit in der Schweiz im Überblick.

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Schweiz haben 2023 etwas mehr gearbeitet als im Jahr davor. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit pro Stelle legte um 0,2 Prozent zu.

Zur Story