Schweiz
International

Kosovos Premierminister kommt am Wochenende in die Schweiz

Kosovos Premierminister kommt am Wochenende in die Schweiz

18.09.2023, 19:3219.09.2023, 12:31
Mehr «Schweiz»

Kosovos Premierminister, Albin Kurti, wird am kommenden Wochenende zu einem Höflichkeitsbesuch nach Bern reisen. Er wird von Bundespräsident Alain Berset empfangen.

Kosovo Prime Minister Albin Kurti gestures during an interview with The Associated Press in Kosovo's capital Pristina on Thursday, June 8, 2023. Kurti on Thursday complained of bias to his countr ...
Kosovos Premierminister Albin Kurti reist bald nach Bern. Bild: keystone

Aktuelle regionale Fragen auf dem Westbalkan sowie die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Kosovo sollen besprochen werden, schrieb das Eidgenössische Departement des Innern (EDI). Das EDI bestätigte damit Keystone-SDA am Montag eine Meldung des albanischsprachigen Schweizer Nachrichtenportals Le Canton27.ch.

Am Abend seines Besuchs werde Kurti in der Botschaft des Kosovo in Bern ein Treffen mit den albanischsprachigen Kandidaten für den Nationalrat abhalten, so Le Canton27.ch. Während seines Aufenthalts in der Schweiz werde er auch mehrere Kantone besuchen. In den letzten zwei Jahren hätten Vertreter des Kosovo die Schweiz mindestens zehn Mal besucht.

Die Schweiz gehört zu den ersten Ländern, die die Unabhängigkeit des Kosovo am 14. März 2008 anerkannt haben. Mehr als 300'000 albanischsprachige Personen leben und arbeiten derzeit in der Schweiz, wie Le Canton27.ch und das Bundesamt für Statistik (BFS) berichten.

Die Schweiz sei zum meistbesuchten Land der kosovarischen Staatsführung geworden, heisst es weiter. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Juden sollen zu Hause bleiben – der bedenkliche Fall der Columbia University in 5 Punkten
100 Festnahmen, nachdem sich propalästinensische Studierende geweigert hatten, eine Demo zu verlassen. Und nun die Warnung eines Rabbiners: Seine jüdischen Studierenden sollen zu Hause bleiben, aus Sicherheitsgründen. Der kontroverse Fall der New Yorker Columbia University in der Übersicht.

Der Konflikt zwischen Israel und der Hamas spaltet die Welt. Auch in den USA kommt es insbesondere an Universitäten seit Längerem zu Kundgebungen. Nun eskalierte die Situation an der New Yorker Universität Columbia. Ein Überblick.

Zur Story