Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rechtsextremismus

Genfer Polizist wegen Nazi-Verherrlichung entlassen

Seine Sympathien für das Nazi-Regime haben einen Genfer Polizisten seinen Job gekostet. Das Genfer Sicherheitsdepartement entliess den Polizisten Ende Dezember nach einer Untersuchung.

Das Sicherheitsdepartement erachtete das Verhalten des Mannes als unvereinbar mit dem Beruf, wie es am Mittwoch auf Anfrage hiess. Der Kanton Genf bestätigte damit einen Bericht der Zeitung «20 minutes». Der Anwalt des Polizisten reichte Rekurs gegen die Entlassung ein.

UNSPECIFIED - CIRCA 1935:  Adolf Hitler (1889-1945), German statesman.  (Photo by Roger Viollet/Getty Images)

Adolf Hitler, ca. 1935. Bild: Roger Viollet

Hitler-Verherrlichung auf Facebook

Gegen den Polizisten lief seit vergangenem Sommer ein Straf- und ein Administrativverfahren wegen seiner Einträge auf Facebook:

(rof/sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

18 Ziegen gestohlen – dafür müssen Tierschutz-Aktivistinnen jetzt bezahlen

Zwei Tierschutz-Aktivistinnen sind am Donnerstag vom Bezirksgericht in Nyon VD zu unbedingten Geldstrafen verurteilt worden. Die Frauen hatten im vergangenen März 18 Ziegen gestohlen, um deren Tod auf der Schlachtbank zu verhindern.

Die Aktivistinnen im Alter von 21 und 22 Jahren standen als Vertreterinnen der militanten Bewegung «269life Libération Animale Suisse» vor Gericht. Sie waren im vergangenen März vor dem Morgengrauen in einen Schlachthof in Rolle VD eingedrungen, um Fotos von den …

Artikel lesen
Link zum Artikel