Schweiz
Kanton Zug

Luftentfeuchter brennt: Haus in Baar ZG nicht mehr bewohnbar

Luftentfeuchter brennt: Haus in Baar ZG nicht mehr bewohnbar

19.05.2023, 11:09
Mehr «Schweiz»
Bild
Bild: Kapo zg

Ein Einfamilienhaus in Baar ZG ist nach einem Brand in der Nacht auf Freitag nicht mehr bewohnbar. Alle vier Bewohner des Hauses konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Ein Luftentfeuchter dürfte gemäss Polizei in Brand geraten sein.

Zwei Bewohner wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert, wie die Zuger Polizei mitteilte.

Der Brand im Einfamilienhaus am Aberenrain war kurz nach 04.00 Uhr ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Im ganzen Haus entstand ein grosser Russ- und Rauchschaden. Der kriminaltechnische Dienst klärt die genaue Brandursache ab. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mädchen nach Verschwinden in Ravoire VS bewusstlos aufgefunden
Ein am Sonntag in der Region Ravoire als vermisst gemeldetes sechsjähriges Mädchen ist nach Angaben der Kantonspolizei Wallis (VS) bewusstlos aufgefunden worden.

Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei wurde am Sonntag um 17.54 Uhr über das Verschwinden des Mädchens informiert, das an einem Familienfest auf dem Grillplatz von Ravoire teilgenommen hatte. Die Sechsjährige hatte in der Nähe des Festes gespielt und war seit 17 Uhr nicht mehr gesehen worden.

Zur Story