Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Moderner Unterricht in Geografie: Alle Schüler sind mit Tablets ausgerüstet. bild: watson

Liveticker

Diese Zürcher Gymi-Schüler übernehmen gerade ihre Schule – und so läuft's

Zwei Tage sind am Zürcher Gymnasium Unterstrass weit und breit keine Lehrer, Rektoren oder Schulabwärte zu finden. Dann übernehmen die Schüler das Kommando und alle Aufgaben. Ob das klappt? watson ist heute live mit dabei.



Warum sind am Gymi Unterstrass heute nur Schüler?

Was nach einem grossen Traum für viele Schüler klingt, ist eine jahrelange Tradition, die am Gymnasium Unterstrass in Zürich durchgeführt wird. «Schülerschule» nennt die Schulleitung dieses Projekt, welches mittlerweile alle vier Jahre durchgeführt wird: Die Lehrer gönnen sich einen dreitägigen Ausflug, die Schüler unterrichten, bekochen und organisieren sich in dieser Zeit selbst.

Ticker: Schülerschule im Gymi Unterstrass

Die 27 lustigsten Zitate aus Schul-Jahrbüchern

Darum hat sich die Maturitätsquote in der Schweiz verdoppelt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alnothur 17.04.2019 14:10
    Highlight Highlight Kann mich den anderen Kommentarschreibern nur anschliessen, das ist eine echt coole Idee! Schade, gab es das bei uns nicht.
  • 123und456 17.04.2019 13:30
    Highlight Highlight Da muss man jedes Detail planen "wie bilde ich teams, mit welchen bällen wird gespielt?" 😂
    Übel diese Detailarbeit...
  • G-Man 17.04.2019 12:02
    Highlight Highlight Coole Sache. Weiss jemand wie das mit der Aufgabenverteilung läuft? Können sich interessierte Schüler für eine Aufgabe melden und werden dann ausgewählt? Weiss man wie viele sich aktiv mit einer Aufgabe am Projekt beteiligen?
    • raff_e 17.04.2019 12:34
      Highlight Highlight Als Schüler des Gymi Unterstrass kann ich ihnen Auskunft geben: Ja, man kann sich im voraus für einen Job melden. Der zugehörige "richtige" Lehrer wählt dann einen der BewerberInnen aus und spricht mit ihm ab, was er zu unterrichten hat und wie er vorgehen soll. Pro Fach für jeden Jahrgang wird eine Person ausgewählt. So weit ich weiss, wurden für alle Posten SchülerInnen gefunden, d.h. keine der Stunden fällt aus.
    • G-Man 17.04.2019 13:06
      Highlight Highlight Super Danke dir für die Erklärung! Viel Spass an diesen lehrreichen Tagen!
    • Siebenschläfer 17.04.2019 20:36
      Highlight Highlight Ja. Es sind fast alle Fächer irgendwie vertreten. Nur gewisse Freifächer wie z. B. Astrophysik und Politik fallen einfach aus.
  • Leckerbissen 17.04.2019 10:27
    Highlight Highlight Finde ich eine gute Idee und Abwechslung. Die Gymi-Schüler sind in einem Alter sowie Reifegrad, bei dem es auch durchaus möglich ist so etwas durchzuführen. An einer Oberstufe in Spreitenbach wäre dies wohl kaum denkbar. Ah und sorry lieber Dietikoner, an euren Oberstufen wäre es auch undenkbar. Wollte jetzt Spreiti nicht als mehr Ghetto darstellen.
    • Dan Rifter 17.04.2019 13:33
      Highlight Highlight Hast du in Betracht gezogen, mit dieser Aussage über Spreiti bzw. Dietikon VÖLLIG auf dem Holzweg zu sein?

      Schwierige und/oder schwache Schüler wachsen oft über sich hinaus, wenn sie Verantwortung kriegen.
      Eben gerade, weil man ihnen sonst nie etwas zutraut.
    • Plaperli 17.04.2019 14:03
      Highlight Highlight Ich bin empört! Nicht jeder aus Dietikon oder Spreitenbach, welcher mal eine Lehre machen wird, ist verantwortungslos und unreif... Warum liken so viele einen solch deplatzierte Kommentar? Ansonsten sind hier doch immer alle hyperkorrekt ¯\_(ツ)_/¯
  • Mutzli 17.04.2019 10:04
    Highlight Highlight Klingt nach einem sehr coolen Projekt! Wir hatten nur jedes Jahr eine Winterprojektwoche, bei denen einzelne SchülerInnen eine Projektkurse planten und durchführten. Von Kunstprojekten, über klassische Brettspiele bis hin zu American Gladiator.

    Tut sehr gut, wenn man mal auf der anderen Seite eines Klassenzimmers sitzt und merkt, dass so eine Stunde leiten nicht gerade einfach sein kann... Erinnere mich noch sehr gut an meine paar ersten Unterrichtsstunden. Stressig, aber sehr nützlich was man da lernt, auch für Sitzungen, organisieren, etc.

Schnürlischrift? «Das sind alles unwichtige Buchstaben»

Es ist so weit, die Trams füllen sich wieder mit klobigen Schulkanistern und riechenden Pausenbroten. Die Schulzeit hat begonnen. Heisst, das Gelernte aus seiner verschlafenen Gehirnstube hervorkramen und in die Gebrauchskammer manövrieren. Doch wie sieht es bei den watson-Mitarbeitern aus mit der längst vergangenen Schulzeit? Ist noch was von damals vorhanden? Kann jemand noch die «Schnürlischrift»? Wir haben es getestet.

Artikel lesen
Link zum Artikel