Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

'Ndrangheta tappt in die Falle

Geheimes Ritual der Mafia gefilmt: Staatsanwältin spricht von einmaligen Aufnahmen



abspielen

quelle: youtube

Vier Männer schwören Treue und Verschwiegenheit und sprechen rituelle Formeln nach: Das sind keine Szenen aus einem Mafia-Film, das ist die Realität in Italien. Ermittlern ist es gelungen, ein Aufnahmeritual der 'Ndrangheta zu filmen. 

Laut der Staatsanwaltschaft ist auf dem Video eine wichtige Zeremonie der kalabrischen Mafia zu sehen. Die Mailänder Staatsanwältin Ilda Boccassini sagt, zum ersten Mal seien Rituale dokumentiert, die typisch für die 'Ndrangheta seien.

Im Video sind vier Männer erkennbar, die Aufnahmen sind nicht sehr scharf. Allerdings sind die Stimmen hörbar. Gemäss der Polizei wird unter anderem der folgende Satz gesprochen: «In der Stille der Nacht, unter dem Licht der Sterne und dem Schein des Mondes, werde ich Teil der heiligen Kette.»

Danach spricht ein Mann vor, die anderen nach: «Ich schwöre, wieder und wieder alles zu verleugnen, bis zur siebten Generation, (....) um die Ehre meiner weisen Brüder zu bewahren.» 

Die Staatsanwaltschaft sagt, die Aufnahmen stammten aus der Provinz Brianza in der Lombardei. Sie sollen bereits im April gemacht worden sein. Die Aktion führte zu 40 Haftbefehlen in Norditalien. Die Macht der 'Ndrangheta beschränkt sich schon seit längerem nicht nur auf den Süden Italiens. Die Organisation ist mittlerweile auch im Ausland aktiv; auch in der Schweiz. (feb) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Italien und der Schweiz werden bald Schüler gegen die Mafia «geimpft»

Die Machenschaften der Mafia reichen bis tief in die Schweiz. Das ist nicht zuletzt seit der Verhaftung von neun Männern der 'Ndrangheta-Zelle im Thurgau im Frühling 2016 bekannt. Festgenommen wurden dabei auch gut integrierte Secondos. 

Italien sowie italienische Schulen* in der Schweiz sind besorgt. Denn die Mafia hat ein neues Rekrutierungsfeld entdeckt: Junge Secondos. Die italienischen Schulen, einige davon auch in der Schweiz, sagen den mafiösen Machenschaften nun den Kampf an. Unter …

Artikel lesen
Link zum Artikel