Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tagesschau abgebrochen

Erstes Mal in der Geschichte der Sendung

Tagesschau-Moderatorin: «Das bisschen Fieber steck' ich weg, dachte ich. Doch dann wurde es plötzlich dunkel ...»



Die Hauptausgabe der Tagesschau musste heute abrupt abgebrochen werden. Grund: Moderatorin Cornelia Boesch fiel während der Sendung krankheitsbedingt aus. Zunächst moderierte die gestandene Journalistin wie gewohnt die Hauptausgabe. Sie machte auch eine Schaltung nach Griechenland zu Werner van Gent. Doch während dieser Schaltung fiel Boesch aus. Als die Kamera zurück nach Zürich schalten wollte, blieb das Bild sekundenlang beim Auslandkorrespondenten van Gent. Dann schaltete das SRF zurück in die Redaktion, dort übernahm allerdings Sportmoderator Sascha Ruefer die Moderation.

abspielen

video: youtube/Philipp Dahm

Ruefer wusste nicht, ob er die Sendung zu Ende moderieren sollte, es herrschte kurzzeitig Verwirrung. Schliesslich machte Ruefer mit dem obligaten Sportteil weiter. Danach beendete er die Tagesschau mit den Worten: «Soviel vom Sport und soviel auch von der Hauptausgabe der Tagesschau. Cornelia Boesch unsere Moderatorin ist leider krank geworden, deshalb beenden wir die Tagesschau an dieser Stelle. Wir bitten um Verständnis.» 

Ganze Hauptausgabe vom 25.01.2015

video: srf

«Ihr wurde plötzlich schlecht und schwarz vor Augen», wird SRF-Sprecher Stefan Wyss von blick.ch zitiert. Sie habe die Sendung unter diesen Umständen nicht weiter moderieren können. Es sei das erste Mal in der Geschichte der Sendung, dass die SRF-Tagesschau nicht zu Ende geführt werden konnte, so Wyss.

Nach dem frühzeitigen Ende der Tagesschau zeigte SRF zur besten Sendezeit eine Video-Konserve in Form von Landschaftsbildern aus dem Tessin. Dazu die vor dem Hintergrund der Ereignisse etwas hölzerne Erklärung:

Die Ausstrahlung der geplanten Sendung ist zurzeit nicht möglich. Wir bemühen uns, den Fehler so rasch wie möglich zu beheben und bitten Sie um Entschuldigung.

abspielen

video: youtube/

Mittlerweile geht es Cornelia Boesch besser, wie SRF auf Twitter bestätigte. 

Und auch die Moderatorin selbst hat sich gemeldet: 

Wir wünschen gute Besserung!

(kri/meg)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • //Steff 26.01.2015 02:47
    Highlight Highlight ein Schlagzeilen Titel a la Blick... "jetzt spricht das opfer", sogar push... oje watson
  • länzu 26.01.2015 00:17
    Highlight Highlight Kann ja mal passieren, so ein Blackout. Dass aber der Staatssender keinen Plan B hat, stimmt dann schon etwas bedenklich. Die Moderationen sind ja auf dem Prompter bereit. Die Beiträge stehn. Müsste also locker ein Kollege oder eine Kollegin aus der Redaktion übernehmen könne. Geschminkt oder ungeschminkt.
    • Nyi Phy 26.01.2015 09:05
      Highlight Highlight Der Sportmoderator stand doch daneben. Aber offensichtlich kann er das ohne Vorbereitung nicht (wie es im Interview mit seinem Chef hiess). Wir scheinen das Ablesen zu unterschätzen.
  • Nyi Phy 25.01.2015 23:28
    Highlight Highlight Obwohl ich den meisten Kommentaren hier zustimme, so stellt sich allgemein schon die Frage, wieso wir vermehrt arbeiten gehen wenn wir krank sind. Das gilt nicht nur für Moderatoren, sondern für jede Berufssparte. Krank sein ist nicht erwünscht und scheint ein Zeichen der Schwäche zu sein. Verstehe ich nicht. Bleiben wir doch einfach zu Hause wenn wir uns krank fühlen!
  • sambeat 25.01.2015 22:40
    Highlight Highlight Natürlich hoffe ich auch, dass es der Dame bald wieder gut geht. Auch sie ist halt nur menschlich. Mich verwundert eher das Video: Es gibt offenbar Leute, die jede Tagesschau mit einer auf die Glotze gerichteten Kamera aufnehmen? Oder wie erklärt man sich sonst dieses Video?
    • Execave 25.01.2015 23:00
      Highlight Highlight tv recorder :)
    • flowsen 25.01.2015 23:04
      Highlight Highlight Replay Funktion!
    • Likos 25.01.2015 23:05
      Highlight Highlight Solange ich den Kanal nicht wechsle, wird bei mir automatisch rückwirkend alles aufgezeichnet. Genutzt habe ich das zwar noch nie, aber naja :D.
  • Maya Eldorado 25.01.2015 22:38
    Highlight Highlight Dank dem, dass der Moderatorin schlecht wurde, konnte ich hier seit vielen Jahren wieder mal die Tagesschau geniessen.
    Vor Urzeiten ging mal mein Fernseher kaputt und habe nie wieder einen neuen gekauft und das wird auch so bleiben.
  • AndiGore 25.01.2015 21:50
    Highlight Highlight Kann passieren, wir sind alle Menschen
  • sutti86 25.01.2015 21:38
    Highlight Highlight Ruefer hätte das Ding souverän nach Hause geschaukelt ;-)
    • corsin.manser 25.01.2015 23:54
      Highlight Highlight Word!
  • Hugo Wottaupott 25.01.2015 20:18
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • sleepalot 25.01.2015 20:13
    Highlight Highlight sr.. was? kenne den sender gar nicht :-)
    • danydee 25.01.2015 20:54
      Highlight Highlight das ist der sender der dich jedes jahr CHF 462.50 kostet....
    • goschi 25.01.2015 21:33
      Highlight Highlight Ein Bericht über SRF und prompt sind die BILLAG-Gebühren-Trolle wieder mit dabei, erst recht, wenn es absolut nicht passt...

      Bitte lasst es doch einfach mal gut sein.
    • Petar Marjanović 25.01.2015 22:31
      Highlight Highlight Ich zahle gerne Billag.
  • JJ17 25.01.2015 20:09
    Highlight Highlight Hoffen wir das Beste!
    Gute Besserung auch von meiner Seite!

Darauf haben Sportfans gewartet – Swisscom und UPC schalten Sender des anderen auf

Es wird wieder ein bisschen übersichtlicher im Wirrwarr rund um Sportübertragungen im Fernsehen. Die Swisscom und UPC haben vereinbart, die Sportsender des jeweiligen Konkurrenten auf dem eigenen Netz aufzuschalten. Der Swisscom gehört «Teleclub», das unter anderem die Spiele der Super League und die Champions League ausstrahlt. «MySports» von Konkurrent UPC hat sich einen Namen als Eishockey-Sender gemacht und zeigt auch Partien der Bundesliga.

Die Zusammenarbeit bedeutet, dass sämtliche rund …

Artikel lesen
Link zum Artikel