Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In eigener Sache: watson legt im März Traffic-Sprung hin (Danke, liebe User! 😍)



Liebe User, wir haben Erfreuliches mitzuteilen. Ihr seid im letzten Monat deutlich mehr geworden.

BildBild

gif: giphy.com

Mit 3,6 Millionen Unique Clients und 27,3 Millionen Besuchen hat watson im März einen regelrechten Wachstumssprung hingelegt, wie aus der Publikation der Zahlen von NET-Metrix-Audit hervorgeht.

Gegenüber den Vorjahreswerten bedeutet dies ein Plus von 77 Prozent bei den Unique Clients und ein Plus von 86 Prozent bei den Visits. Es sind die höchsten je gemessenen Werte bei watson.ch.

Unique Clients bei watson

Bild

Michael Wanner, Geschäftsführer von watson, sieht sich im Kurs bestätigt: «Die Zahlen sind ein klares Zeichen, dass die Bevölkerung watson auch in einer Krisenphase als schnelle und sorgfältige Informationsquelle schätzt und uns vertraut.»

Der massive Zuwachs zeige, dass watson nicht nur bei Live-Events, sondern auch für digitalen Daten-Journalismus sowie Reportagen und Einordnungen rund um Corona bei einer zunehmend grösseren Bevölkerungsgruppe die erste journalistische Adresse sei. (cma)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lowend 16.04.2020 20:56
    Highlight Highlight Während ihr ein Plus von 77 Prozent bei den Unique Clients und ein Plus von 86 Prozent bei den Visits feiert, ist leider bei der Glaubwürdigkeit der Wert gefallen.

    Während die Qualität zu euren Anfangszeiten laut Medienjahrbuch 2015 teilweise noch nahe an Tagi und NZZ lag, messt ihr euch nun leider eher mit Blick und 20 Minuten.

    Meiner Meinung nach wäre es schön, wenn ihr wieder den Versuch wagen würdet, euren Massstab bei der Qualität und nicht der Quantität anzusetzen. Das eine muss ja das andere nicht ausschliessen! 😉

    http://www.foeg.uzh.ch/jahrbuch/Bericht_1_Jahrbuch_2015_watson.pdf
  • Magenta 16.04.2020 18:13
    Highlight Highlight Clickbait sei Dank. 🤷🏻‍♀️

    Ich mag Watson sonst. Aber in der Corona-Krise arbeitet Ihr meiner Meinung nach zu reisserisch, oft zu ungenau und zum Teil auch polemisch. Ich hoffe, das ändert sich wieder.
  • Biker Girl 16.04.2020 17:39
    Highlight Highlight Und wenn ihr jetzt noch Games und Pornos hättet.....

    🤣🤣🤣
    • problemfall 16.04.2020 18:08
      Highlight Highlight Zumindest Artikel zu Games gibts immer wieder, für Pr0n musst du bei Frau Amour reingüxlen.
    • Biker Girl 16.04.2020 19:10
      Highlight Highlight Danke problemfall, danke dass uns tolle Lesertipps gibst 😉😘
  • Erklärbart. 16.04.2020 17:38
    Highlight Highlight Nicht schlecht.
    Aber verglichen mit Nau.ch (5.1 Mio), das es seit gut 3 Jahren gibt, habt ihr fast 1.5 Mio. Unique Clients weniger. Verglichen mit Blick sogar über 3.3 Mio weniger, 20min.ch (D-CH) hat mehr als das Doppelte.

    Wie kommt es zu diesen grossen Unterschieden? So aus dem Stand hätte ich euch, nach Blick, 20min und Tagi irgendwo an 4. Stelle gesehen.
    • Raoul Duke 16.04.2020 19:59
      Highlight Highlight Qualität statt Quantität (meistens jedenfalls 😉)
    • Findolfin 16.04.2020 21:30
      Highlight Highlight @Erklärbart: Naja, Blick und 20min gibt es beide (online) schon so lange, dass sich die Leute nun mal einfach gewohnt sind, auf diese Seiten zu gehen.

      Einen Brand neu zu etablieren und das nur online ist sauschwierig. Also dass er in den Köpfen der Leute verankert ist.

      Ausserdem haben beide noch Zeitungen, wo sie Branding betreiben können und die Leute gezielt auf die Seite holen.

      Und dann hat 20min und Blick vermutlich auch noch ein ziemlich grösseres Werbebudget.
    • Findolfin 16.04.2020 21:34
      Highlight Highlight @Erkärbart:

      Nau macht einfach billige SEO-Artikel für Google. Die vermelden sogar jeden noch so kleinen Patch von Games, einfach, damit sie den Google-Traffic abgreifen können.

      Geh mal auf deren Team-Seite. Ziemlich genau die Hälfte der Redaktion sind Praktikanten. Die füllen wohl den ganzen Tag 0815-Artikel ab.

      Und sie sind in sehr vielen Bussen und Tankstellen-Displays, weil der Firma hinter Nau die Display-Werbeplätze gehören. Sie können also Werbung für Lau schalten. Ich seh andauernd Werbung: Wir verlosen ein iPhoen. Jetzt auf Nau.ch

      Sowas gibt Traffic aber ist nicht nachhaltig.
  • atorator 16.04.2020 17:23
    Highlight Highlight Habt ihr nicht das Gefühl, dass der Sprung davon kommt, weil jetzt extrem viele Leute zu Hause sitzen, keinen Job mehr haben und sich extrem langweilen? Ich schon.

    Ich treibe mich gerne bei euch rum, aber bleibt mal realistisch...
  • blueberry muffin 16.04.2020 16:58
    Highlight Highlight Kriegsprofiteure! ;) Aber gratuliere. Ihr macht ja auch sonst einen guten Job und leistet auch in der Krise hervoragende Arbeit.
  • Hipster mit Leggins 16.04.2020 16:55
    Highlight Highlight Alle Medien weisen Online eine Riesensprung aus. Das könnte man auch erwähnen.
  • saukaibli 16.04.2020 16:44
    Highlight Highlight Gratuliere. Könnte aber auch damit zu tun haben, dass die Pay Wall auf tagesanzeiger.ch nun leider funktioniert ;-)
    Vorher konnte man die ja mit einem einfachen Werbeblocker umgehen.
  • NurEineMeinung 16.04.2020 16:42
    Highlight Highlight Eine meiner Erfahrungen: watson hat bis jetzt alle meine Kommentare veröffentlicht. Die gleichen Kommentare hat die andre Online-Zeitung zu 50% nicht akzeptiert, in der Folge halte ich mich mehr und mehr an watson...
    • Emma Jones 17.04.2020 01:13
      Highlight Highlight Meine Kritik an Chantal Stäubli, dass sie sich aus Spanien kommend, von ihrem Vater am Flughafen abholen liess, wurde nicht aufgeschaltet.
  • HerbertKappel 16.04.2020 16:30
    Highlight Highlight Leider werdet ihr das an den Werbekunden nicht genießen können !
    Zeitungen und Medien aller Color haben in der Werbung sagenhafte Einbrüche !
  • mrgoku 16.04.2020 16:18
    Highlight Highlight Dankt nicht uns, dankt Corona :)
  • McStem 16.04.2020 16:02
    Highlight Highlight Gratulation, sag ich nur (auch wenn es aufgrund der Corontäne zu erwarten war).

    Aus reinem Interesse: Habt ihr auch die Anzahl der Kommentare der letzten Monate. Würde mich beinahe noch mehr interessieren.
  • Remus 16.04.2020 15:34
    Highlight Highlight Gratulation! Habt es verdient!
  • moedesty 16.04.2020 15:33
    Highlight Highlight Boulevard war schon immer gut zum ein wenig ablenken.
  • Henri Lapin 16.04.2020 15:23
    Highlight Highlight Bitteschön
  • TanookiStormtrooper 16.04.2020 15:20
    Highlight Highlight Den Artikel gleich mal mit einem GIF beginnen, während diese noch immer ewig zum laden brauchen. Genau mein Humor! 🤷‍♂️
    • McStem 16.04.2020 16:01
      Highlight Highlight Bei mir warens handgezählte 18 Sekunden.
    • Benjamin Gmür 16.04.2020 17:07
      Highlight Highlight Wenns nur die GIFs wären die nicht funktionieren 🙄
    • Mia_san_mia 16.04.2020 17:28
      Highlight Highlight Das funktioniert problemlos. Aber hauptsache ein Kommentar, das kenn wir ja langsam...

Ringier baut 35 Stellen ab – «Style», «Bolero» und «Schweizer Illustrierte» betroffen

Ringier Axel Springer Schweiz will bei den Publikumszeitschriften sparen und baut voraussichtlich 35 Stellen ab. Magazine sollen eingestellt oder ausgelagert werden, die soll Redaktionen verkleinert werden.

Grund für die einschneidenden Massnahmen sind sinkende Werbeeinnahmen und zusätzliche Verluste wegen der Corona-Pandemie, wie das Medienhaus am Dienstag mitteilte. Betroffen sind verschiedenen Publikationen.

Das Mode- und Lifestyle-Magazin «Style» wird voraussichtlich eingestellt, das Mode- …

Artikel lesen
Link zum Artikel