DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rund 10'000 Besucher sehen «Pique Dame» auf dem Sechseläutenplatz



Bei der diesjährigen Ausgabe von «oper für alle» haben sich am Samstagabend rund 10'000 Besucher auf dem Zürcher Sechseläutenplatz eine Übertragung von Pjotr Tschaikowskis «Pique Dame» angehört und angeschaut. Der Anlass fand im Rahmen der Festspiele Zürich statt.

Die Darbietung wurde aus dem Opernhaus live auf einem 105 Quadratmeter grossen Bildschirm auf dem Sechseläutenplatz übertragen. Trotz wechselhaftem Wetter kamen Opernfans und -neulinge aller Generationen mit ihren Campingstühlen und Picknicks, wie die Organisatoren mitteilten.

Für die Regie beim russischen Opernklassiker war Robert Carsen besorgt, durch das Rahmenprogramm führte SRF-Moderator Kurt Aeschbacher. Geplant ist auch schon eine Neuauflage von «oper für alle»: Am 17. Juni 2017 wird Guiseppe Verdis «Un ballo in maschera» vorgeführt. (kad/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Boygroup BTS räumt bei MTV Europe Music Awards ab

Die südkoreanische Boygroup BTS hat bei den MTV Europe Music Awards die meisten Preise gewonnen. Die K-Pop-Band erhielt am Sonntagabend vier Trophäen - darunter auch in der Kategorie «Bester Song» für ihr englischsprachiges Discopop-Stück «Dynamite», mit dem sie im September als erste südkoreanische Musikgruppe Platz 1 der US-Single-Charts erreicht hatte. In der Sparte «Bester Künstler» wurde die Pop-Sängerin Lady Gaga geehrt, als «Bestes Video» wurde «Popstar» von DJ Khaled ausgezeichnet.

Wegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel