Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: Shutterstock

13 coole Tipps gegen die Hitze – die du aber nicht befolgen willst



Lange dauerte er, der Winter. Zu lange. Endlich, endlich ist der Sommer so richtig, richtig da. 30 Grad. Yeah.

Allerdings: Für die Meisten von uns haben die Ferien noch nicht begonnen. Stundenlang an einem schattigen Örtchen rumfaulenzen mit einer Caipiroschka in der Hand liegt noch nicht drin. Hier sind betriebssichere Massnahmen gesucht, um die Höllenhitze besser überstehen zu können!  

Zum Glück gibt der unerschöpfliche Fundus Internet da so einiges her. Schaun mer mal!

1. Vergesst eisgekühlte Getränke!

«Getränke dürfen im Sommer nie zu kalt sein. Je kälter der Drink, desto stärker gerät der Körper ins Schwitzen. Am besten erfrischen Getränke mit einer Temperatur knapp unterhalb der Zimmertemperatur. Tee ist besonders empfehlenswert!»

Okay, mag ja stimmen. Aber: Hey! Ich bitte sehr! Ausser, du hast eine gehörige körperliche Anstrengung vor, darfst du dir ein eisgekühltes Getränk erlauben.

2. Klimaanlage basteln

«Im Sommer wird das Schlafen oft zur Qual. Reissen Sie nachts das Schlafzimmerfenster auf und hängen Sie ein nasses Bettlaken davor. So wird die einströmende Luft gekühlt.»

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

Hört sich spannend an. Okay, man reisst also nachts die Fenster auf. Dann macht man das Licht an, denn man muss ja sehen können, wo und wie man das Ding aufhängt. Dabei wird man schön von den Mücken gestochen, die durch das Licht angelockt werden. Und wie befestigt man das Leintuch am offenen Fenster? Mit Nägel? Mit Gaffer-Tape? Das Laken ist übrigens schön durchnässt und tropft gehörig, weshalb der Fenstersims ordentlich rutschig ist und man Gefahr läuft, darauf auszurutschen und aus dem Fenster hinaus in den Tod zu stürzen. Hmmm ...  

3. Eisschlappen

«Frischeeffekt für die Füsse! Einfach Einlegesohlen über Nacht in den Kühlschrank geben und tagsüber in die Schuhe legen. Beim Laufen geben die Sohlen Kälte ab.»

... zirka zwei Minuten lang. 

4. Zungen-Yoga

«Probieren Sie folgende Übung aus: Zunge spitzen oder rollen, leicht aus dem Mund strecken, durch den offenen Mund einatmen, durch die Nase ausatmen. Schon nach wenigen Atemzügen kühlt die Zunge merklich und erfrischend ab, die Körpertemperatur sinkt.»

Was ebenfalls sinkt: sämtliche Chancen, beim anderen Geschlecht halbwegs gut anzukommen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Gifbin

5. Siesta! 

«Zwischen 12 und 15 Uhr halten Sie am besten die Füsse still. Wer es sich jobtechnisch erlauben kann, legt sich aufs Ohr. Machen Sie es wie die Südländer: Durch die Siesta verschlafen Sie die heissesten Stunden des Tages. Sport ist in dieser Phase Tabu. Viel zu anstrengend für den Körper.»

«Wer es sich jobtechnisch erlauben kann.» Ja, der Chef hat total Verständnis für so was. Klar.

6. Bett neu beziehen

«Damit Ihr Bett nicht zur Schwitz-Falle wird, beziehen Sie die Decke und die Matratze mit Bettwäsche aus Satin. Der Stoff bringt einen Cool-Effekt.»

Ooh baby! Tja, da gibt es wahrlich nichts daran auszusetzen.

Bett frau romantisch love sex nackt beziehungen liebe

Bild: Shutterstock

7. Mini-Pools aufstellen

«Sie sitzen bei dieser Hitze im Büro? Dann probieren Sie es mit folgender Erfrischung: Füllen Sie eine Schüssel oder einen Eimer mit kaltem Wasser und stellen Sie unter den Schreibtisch Ihre Füsse hinein. Aaaangenehm! Da arbeitet es sich gleich viel entspannter, oder?»

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

Und danach mit nassen Füssen zum Kopierer laufen erst! Das kommt bei den Kollegen extrem gut an.

8. Aufs Auto verzichten!

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

«Im Wagen staut sich nur die Hitze. Holen Sie lieber das Velo aus dem Keller und geniessen Sie den Fahrtwind auf dem Weg zur Arbeit.»

Und auf dem Heimweg geniessen Sie den erhöhten Ozongehalt in der Luft während der Stosszeit. 

9. Frische aus der Flasche

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

«Basteln Sie sich Ihr persönliches Erfrischungsspray. Dafür brauchen Sie nur grünen Tee und eine Sprühflasche. Den Tee aufkochen, abkühlen lassen, in die Flasche füllen. Den Tee sprühen Sie sich zwischendurch immer mal wieder ins Gesicht.»

Mach dich einfach darauf gefasst, dass mancher sich Gedanken macht, was das für eine gelbliche Flüssigkeit in der Flasche ist, mit dem du dir dauernd das Gesicht abspritzt. 

10. Funktionswäsche tragen

«Anstatt des Baumwollhemds lieber ein Shirt aus Funktionswäsche anziehen. Dieses Material transportiert Feuchtigkeit und Wärme nach aussen. Bei Baumwolle bleibt der Schweiss zwischen den Fasern und ein unangenehm feuchtes Gefühl entsteht.»

Yeah. Das sieht dann so aus:

Funktionswäsche

Bild: Bonowi IPE

Sexey.

11. Fächer rausholen

«Sie sehen nicht nur schön aus, sondern bringen auch viel Frische: Fächer. Die kleinen Hitzehelfer passen in jede noch so kleine Tasche und fallen kaum ins Gewicht. Auch ein kleiner Handventilator kann Abkühlung bringen.»

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

Hey, wieso nicht? Stylish ist's auf jeden Fall. Nur muss man dabei, öh, fächern. Was körperliche Anstrengung bedeutet. Was wiederum Körperhitze bedeutet. Uff. 

12. Kaffee lieber sein lassen

«Koffein bringt zwar kurzfristig den Kreislauf auf Touren, doch nach dem Mini-Hoch fällt der Körper kreislauftechnisch in ein Loch. An extrem heissen Tagen sind solche unnötigen Kapriolen zu vermeiden. Das Wetter ist schon anstrengend genug.»

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Giphy

Ja klar: Mach's wie im heissen Italien. Dort trinkt man bekanntlich nie Kaffee.

13. Nein zu Alkohol! 

«Hitze und Alkohol, das passt nicht zusammen. Für den Kreislauf ist die Belastung eines Rausches einfach zu gross. Also, Finger weg vom kühlen Bier. Auch wenn es durchaus verlockend wirkt.»

Zuerst wollen sie einem den Kaffee wegnehmen, nun auch das Bier. Finger weg vom kühlen Bier? Ihr könnt mich mal.

Spass beiseite, liebe Leser: Viele dieser Tipps (und etliche mehr, die das Internet hergibt) ergeben tatsächlich Sinn. Und sind anzuwenden in vernünftigem Mass und innerhalb einer praktikablen Umsetzbarkeit. Die Common-Sense-watson-Tipps: Ein leichtes Hemd anziehen, und wenn man längere Zeit an der Sonne sein muss ebenfalls einen Hut. Einkremen. Viel trinken. Vor allem Wasser. Und bei Feierabend an einem lauschigen Schattenplätzchen vielleicht ein kaltes Bier geniessen.

Einen schönen Sommer noch, allerseits!

Mehr Hitze-Tipps?

Die zitierten Ratschläge gegen die Sommerhitze und noch viele mehr finden Sie unter Gesundheit.deRTL.de/Gesundeit, Juppidu.de, Zuhause.de oder Berlin.de.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Schnee ist da – und eure Bilder auch

Willkommen im Winterwunderland Schweiz!

Artikel lesen
Link zum Artikel