Schweiz
Romandie

Bitterkalte Nacht: In La Brévine NE wurden -25 Grad gemessen

Bitterkalte Nacht: In La Brévine NE wurden heute -25 Grad gemessen

13.01.2024, 06:39
Mehr «Schweiz»

SRF Meteo hat die bisher kälteste Nacht in diesem Winter gemessen: In La Brévine NE fiel das Thermometer in der Nacht auf Samstag auf -25 Grad.

In Samedan GR wurden noch -22.8 Grad gemessen, wie SRF Meteo am Samstagmorgen auf X, vormals Twitter, mitteilte.

Noch kälter wurde es allerdings an extremen Standorten – sogenannten Kaltluftseen. An solchen Orten staut sich kalte Luft, weil sie aufgrund des Geländes nicht entweichen kann, wie die Website kaltluftseen.ch schreibt. So wurden laut der Website in den letzten 24 Stunden am Standort Sägistalsee BE ganze -34.6 Grad gemessen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Luftwaffe übt Anfang Juni Starts und Landungen auf der Autobahn A1
Anfang Juni landen und starten in der Waadt zwischen Payerne und Avenches F/A-18-Kampfjets auf der Autobahn A1. Stattfinden wird diese Übung am 5. Juni. Für Spotterinnen und Spotter gibt es allerdings keine freien Plätze mehr; das Gelände wird grossräumig abgesperrt.

Die Luftwaffe will mit der Übung «Alpha Uno» prüfen, ob ihre Kampfflugzeuge auch an improvisierten Standorten starten und landen können. Ein Grund dafür ist die sich verschlechternde Sicherheitslage in Europa – die Armee will ihre Verteidigungsfähigkeit stärken.

Zur Story