DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Handbremse nicht angezogen: Autofahrer wird in Bulle FR vom eigenen Auto überfahren

07.11.2015, 11:58

Ein 52-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend im freiburgischen Bulle von seinem eigenen Auto überfahren und getötet worden. Er hatte seinen Wagen auf einer Rampe abgestellt, um das Tor zur Garage zu öffnen. Offenbar vergass er aber, die Handbremse anzuziehen.

Sein Auto setzte sich in der Folge in Bewegung und klemmte den Mann ein, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Die Rettungskräfte konnte ihm nicht mehr helfen und nur noch seinen Tod feststellen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Drei Verletzte bei Frontalkollision auf der Brünigstrasse

Eine 44-jährige Frau und ihre zwei Kinder haben sich am Samstagnachmittag bei einer heftigen Frontalkollision auf der Brünigstrasse zwischen Lungern und Kaiserstuhl OW verletzt. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Lenkerin aus dem demolierten Fahrzeug befreien.

Zur Story