DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Des wagons citerne sont couches suite au deraillement d'un convoi de marchandise CFF ce dimanche 26 avril 2015 a Daillens. Un train de marchandises a deraille samedi matin a 2h54 en gare de Daillens. Sans faire de blesses, le deraillement du convoi transportant des marchandises dangereuses necesitera pusieurs jours pour retablir integralement le trafic feroviaire. (KEYSTONE/Valentin Flauraud)

Beim Unglück waren am 25. April sechs Zisternenwagen entgleist – 25 Tonnen Schwefelsäure flossen aus. Bild: KEYSTONE

Das «Mea culpa» der SBB: Nach dem Zugunfall in Daillens VD werden 10'000 Tageskarten verschenkt



Rund zwei Wochen nach dem Zugunfall von Daillens VD haben die SBB am Montagmorgen in den hauptsächlich von den Zugausfällen betroffenen Linien 10'000 Tageskarten verteilt. Dem Geschenk an die Pendler war ein Entschuldigungsschreiben beigelegt.

Die Tageskarten wurden von SBB-Mitarbeitern in mehreren Neigezügen auf den Bahnstrecken Yverdon–Lausanne sowie Yverdon–Morges sowie in mehreren Interregios und Regionalzügen verteilt, wie die SBB-Medienstelle am Montag bekanntgab.

Stillschweigen über Kosten der Verteilaktion

Es handle sich um eine kleine Geste an die Kunden, die in den vergangenen zwei Wochen Unannehmlichkeiten auf der Linie hinnehmen mussten. Über die Kosten der Entschädigungsaktion wurden keine Angaben gemacht.

Die Bahnstrecke Lausanne–Yverdon war wegen der Entgleisung von sechs Güterwaggons vom 25. April während über zehn Tagen unterbrochen gewesen. Die Passagiere mussten auf Ersatzbusse umsteigen. Unterdessen rollen alle Züge wieder. (tat/sda)

Die schwersten Bahnunglücke der vergangenen Jahre

1 / 15
Die schwersten Bahnunglücke der vergangenen Jahre
quelle: x00493 / arnd wiegmann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schlappe für die Grünen: Linke verliert Mehrheit in Neuenburger Regierung

Die FDP hat bei der Staatsratswahl in Neuenburg die Mehrheit in der Kantonsregierung erobert. Verlierer sind die Grünen mit ihrem Kandidaten Roby Tschopp, der abgeschlagen auf dem letzten Platz landete.

Die grosse Frage vor dem zweiten Wahlgang am Sonntag war, ob sich die Strategie der vereinigten Linken auszahlen würde, ein rot-grünes Wahlticket zu bilden. Die SP hatte nach der ersten Runde am 18. April ihren Kandidaten Frédéric Mairy zurückgezogen, um Platz für den Kandidaten der Grünen …

Artikel lesen
Link zum Artikel