Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unterbruch des Bahnverkehrs zwischen Aarau und Rupperswil AG



ARCHIV - ZU DEN THEMEN AN DER SOMMERSESSION DER EIDGENOESSISCHEN RAETE AM DIENSTAG, 11. JUNI 2019, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Eine EC-Zug unterwegs auf dem SBB Streckenabschnitt zwischen Aarau und Olten, aufgenommen am 4. Februar 2016 in Aarau. Mit dem Vierspurausbau Olten-Aarau (Eppenbergtunnel) beheben Bund und SBB eines der groessten Nadeloehre im Mittelland. Das Projekt umfasst als zentrales Element den neuen, ueber drei Kilometer langen Eppenbergtunnel sowie umfangreiche Massnahmen zu dessen Anbindung zwischen Olten und Aarau. (KEYSTONE/Gaetan Bally

Bild: KEYSTONE

Der Bahnverkehr zwischen Aarau und Rupperswil AG ist am späteren Montagmorgen vorübergehend unterbrochen gewesen. Die Einschränkung auf der wichtigen West-Ost-Verbindung der SBB dauerte bis kurz vor 14 Uhr.

Sie führte zu Zugausfällen, Umleitungen und Verspätungen. Reisenden von Bern nach Zürich und umgekehrt empfahl die SBB während des Unterbruchs eine Fahrt via Luzern. Grund für die Einschränkung war ein Personenunfall. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wendy Testaburger 03.02.2020 14:20
    Highlight Highlight "Personenunfall". Dieses Wort macht einen Suizid nicht weniger tragisch und traurig.
    • ursus3000 03.02.2020 14:39
      Highlight Highlight Na ja kenne es aus verschiedenen Perspektiven ( Angehöriger , Verwandter , Bekannter , kenne Zuschauer und Lokführer ) ,wer will der will . Da darf sich niemand anders Vorwürfe machen und die betroffenen haben ihr Ziel erreicht
    • 7immi 03.02.2020 16:53
      Highlight Highlight @wendy
      Personenunfall fasst Unfälle mit Fussgängern zusammen. Ob diese Suizid begehen oder ob sie am Perron Fangis spielten oder noch schnell die Geleise überqueren wollten wird nicht differenziert.
    • P. Meier 03.02.2020 18:26
      Highlight Highlight Kennen Sie die genauen Umstände? Personenunfall ist das Zusammentreffen einer Person mit einem Schienenfahrzeug. Da gibt es verschiedene Gründe: Fahrlässigkeit, Vorsatz und Unachtsamkeit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • one0one 03.02.2020 14:02
    Highlight Highlight Und ich hatte schon Angst mein ICN sei abgelegen... Aber leider ist es tragisch :/

Junger Mann greift zwischen Genf und Freiburg zwei Zugpassagiere an und verletzt sie

In einem Intercity-Zug sind am Dienstag in der Westschweiz eine Frau und ein Mann von einem Mann angegriffen und mit einer zerbrochenen Flasche verletzt worden. Der mutmassliche Täter wurde festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich am Vormittag in einem Intercity-Zug zwischen Genf und Freiburg, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Nachdem um 10.25 Uhr der Alarm eingegangen war, wurde der Zug in Chénens FR angehalten. Mehrere Polizeipatrouillen und zwei Krankenwagen wurden in das Dorf …

Artikel lesen
Link zum Artikel