Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Bild je Spiel

Die ersten WM-Spiele verpasst? Mit diesen 17 Bildern wissen Sie, was in jedem Spiel gelaufen ist

Ein kreativer amerikanischer Zeichner fasst die bisherigen Spiele mittels einfacher Kinder-Bildern zusammen. Wir wollen ihnen diese «Schmankerls» nicht vorenthalten. Zu jeder Partie gibt es das passende Bild mit einem kleinen Kommentar dazu (Bilder und Text von herecomestheball).

Russland – Südkorea 1:1

Bild

Der russische Torwart muss an all die leckeren Coxinhas (Anm.d.Red.: südamerikanische Hühnchen-Spezialität) denken, die er nach dem Match verspeisen wird. Dabei lässt er einen einfachen Ball durch, sein Team kann aber zurückschlagen und doch noch einen Punkt retten.  

Brasilien – Mexiko 0:0

Bild

Wer hätte gedacht, dass diese Partie torlos enden würde? Ochoa hatte seine grossen Hände im Spiel, dass es soweit kam.

Belgien – Algerien 2:1

Bild

Glaube an die Afro-Frisur und alles wird gut.



USA – Ghana 2:1

Bild

John Brooks ist unser Retter.

Nigeria – Iran 0:0

Bild

Ich habe grosse Teile der Partie verpasst, weil ich bereits mit Anfeuerungsrufen für den USA-Match beschäftigt war. Aber ich denke, dieses Bild passt zu diesem Spiel.

Deutschland – Portugal 4:0

Bild

Ronaldo ist frustriert, weil Müller einen Hattrick macht und Deutschland Portugal überrollt.

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.

Argentinien – Bosnien 2:1

Bild

Eine wunderschöne Vorstellung von Bosnien, aber es gibt nicht viel was man tun kann, wenn Messi seine Zaubertricks zu zeigen anfängt.

Frankreich – Honduras 3:0

Bild

Die aggressive Einstellung der Honduraner macht den Franzosen wenig aus, da sie ihr Startspiel locker gewinnen.

Schweiz – Ecuador 2:1

Bild

Die Schweiz erzielt ein spätes Tor und erinnert Ecuador daran, dass das Spiel nicht vorbei ist, bis der Schiedsrichter abgepfiffen hat.

Elfenbeinküste – Japan 2:1

Bild

Drogba kommt rein -> Japan hat seine Fähigkeiten zu respektieren 
-> andere Spieler werden frei -> Elfenbeinküste gewinnt. 

Italien – England 2:1

Bild

Wer sonst soll das Siegestor schiessen?

Costa Rica – Uruguay 3:1

Bild

Ein Riese fällt in der ersten grossen Turnierüberraschung. Besser Suárez kehrt zurück gegen England und Italien. 

Kolumbien – Griechenland 3:0

Bild

Sogar ohne Falcao war Kolumbien zu viel für Griechenland.

Chile – Australien 3:1

Bild

Ein tapferer Versuch von Cahill und seinem Team. Aber am Ende erweist sich Chile als zu stark.

Holland – Spanien 5:1

Bild

Van Persie schiesst vielleicht das Tor des Turniers, als Holland den amtierenden Weltmeister überrollt.

Mexiko – Kamerun 1:0

Bild

Ein paar Phantom-Offsides-Pfiffe gegen Mexiko, damit die Partie spannend bleibt.

Brasilien – Kroatien 3:1

Bild

Penalty wird gepfiffen, nachdem ein kroatischer Spieler einen Brasilianer mit den Fingern stupst. 

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

König Karl ist tot – merci für ein Leben in Schönheit und Überfluss

Karl Lagerfeld war Herr über 70 iPods, eine Luxuskatze und das Modeimperium Chanel. Jetzt ist er im Alter von 85 Jahren gestorben.

«Paris dreht sich um Hellgrau. Das ist für mich die Farbe von Paris», sagte er im vergangenen Sommer über seine neue Kollektion. Sie war elegant, nicht wirklich grau, eher unendliche Facetten von Silber, sie war wandelbar, raffinierte Schlitze liessen sich öffnen, verlängerten Arme und Beine. «Ein Bein ist im Profil am schönsten», sagte er und hatte damit natürlich recht.

Als er am Morgen des 19. Februars in einem Pariser Spital stirbt, da macht ihm seine Stadt die Freude, sich ganz in die Farbe …

Artikel lesen
Link zum Artikel