DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gotthardpass soll pünktlich auf Pfingsten geöffnet werden

19.05.2021, 17:23
Öffnet wie immer an Pfingsten: Gotthardpass.
Öffnet wie immer an Pfingsten: Gotthardpass.
Bild: KEYSTONE/Ti-Press

Wer am Pfingstwochenende mit dem Auto auf der Gotthardroute unterwegs ist, muss nicht durch den Gotthardtunnel fahren. Wie die Baudirektion Uri am Mittwoch mitteilte, soll die Passstrasse am Freitag 11 Uhr wieder freigegeben werden.

Die Situation auf dem 2108 Meter hohen Pass sei am Mittwoch begutachtet worden, teilte die Baudirektion mit. Alle Arbeiten seien auf Kurs. Am Freitagmorgen finde eine abschliessende Streckenkontrolle statt. Falle diese positiv aus, werde die Wintersperre aufgehoben.

Die Baudirektion geht aber davon aus, dass die Gotthardpassstrasse zwischenzeitlich jeweils von 18 Uhr bis 9 Uhr gesperrt sein könnte, dies wegen des kühlen und unbeständigen Wetters. Die Situation werde täglich beurteilt.

Bereits seit Ende April geöffnet ist der Oberalppass, der Uri mit Graubünden verbindet. Am Klausenpass Richtung Glarus ist nach Angaben der Urner Baudirektion die Lawinengefahr weiterhin gross. Die Wintersperre wird dort frühestens am 28. Mai aufgehoben werden. Der Furkapass, der die Kantone Uri und Wallis verbindet, wird nicht vor dem 11. Juni durchgehend befahrbar sein, der Susten (UR/BE) nicht vor dem 25. Juni.

In der Schweiz sind zur Zeit noch weitere Pässe gesperrt, unter anderem der Albula, der Grosse St. Bernhard, der Grimsel, der Nufenen, der San Bernardino oder der Umbrail. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pannenfahrzeug verursachte 12 km Stau am Gotthard – jetzt ist der Tunnel wieder offen

Zum Auftakt des verlängerten Auffahrt-Wochenendes haben sich am Gotthard-Nordportal die Autos am frühen Mittwochnachmittag auf einer Länge von 12 Kilometern gestaut. Grund dafür war eine temporäre Sperrung des Tunnels.

Wegen eines Pannenfahrzeugs habe der Tunnel während rund eineinhalb Stunden geschlossen werden müssen, teilte Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Seit 12 Uhr seien die Einfahrten wieder offen, doch wegen des hohen Verkehrsaufkommens vor Auffahrt …

Artikel lesen
Link zum Artikel