DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ausdrucken, ausfüllen, abschicken

Willst du deinen linken Lehrer an die Junge SVP verpfeifen? Mit dem watson-Formular geht das ratzfatz

03.09.2014, 18:5806.09.2014, 08:37

Die Junge SVP ruft Schüler und Bevölkerung dazu auf, Lehrer zu verpfeifen, die politische Propaganda betreiben. Für eine speditive Abwicklung der Meldungen gibt es jetzt das watson-Gesinnungsüberprüfungs-Formular. Es geht ganz einfach: Den Lehrer kurz überprüfen, Kreuzchen machen, wo etwas vorliegt, ausdrucken und der Jungen SVP schicken. 

Wichtig: Zwecks Archivierung schick uns bitte auch ein ausgefülltes Exemplar per E-Mail zu.

Das Formular in Originalgrösse kannst du hier herunterladen: 
Seite 1

Seite 2

Bereits eingetroffene Formulare:

Gesinnungsüberprüfungs-Formular von Sepp Vontobel (7) aus Gossau

Gesinnungsüberprüfungs-Formular von Doris Egger (13) aus «Rorschi»

Gesinnungsüberprüfungs-Formular von Roman Rey (9) aus Tokyo

Gesinnungsüberprüfungs-Formular von Hmgor Küng (14) aus «Tsüri»

Gesinnungsüberprüfungs-Formular von Hans Stucki (11) aus Solothurn

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
blueberry muffin
03.09.2014 21:40registriert August 2014
Der Gessinungsoberst Köppels wird aber gar nicht erfreut sein das er auf sympathischen medienseiten erwähnt wird.

Und Mörgeli wird sicher klagen. Aber keine Sorge, er verpasst den Eingabe Termin von alleine.
715
Melden
Zum Kommentar
avatar
blueberry muffin
03.09.2014 21:46registriert August 2014
Mein Lehrer war auch so ein linker! Habe gesagt die SVP sei die beste Partei seit der NSDAP. Da meinte der Lehrer die SVP seien keine Nazis. Unerhört sowas!
7310
Melden
Zum Kommentar
avatar
smoe
03.09.2014 21:21registriert Januar 2014
Mit ist aufgefallen, dass unserer Lehrer …

… behauptet, die Nazis seien nicht alleinig von Ehrfurcht gegenüber den ganz gewaltig imposanten Schnurrbärten unserer tapferen Soldaten abgehalten worden.
… redet den Weibern ein, sie hätten auch andere Perspektiven in Leben, als die des Küchenfensters.
… sagt, Schwulen und Lesben müsse nicht der Hirnlappen umgedreht werden, um normale Menschen zu sein.
… nach einem Streich eines Jungen den Dialog, anstelle des Lineals gesucht hat.
675
Melden
Zum Kommentar
17
Reisebüros verärgert über Zusatzaufwand bei annullierten Flügen – Swiss wartet zu
Die Flugabsagen des Kranich-Konzerns sorgen bei den Reisebüros für Zusatzaufwand. Die Lufthansa macht ihnen nun ein Angebot, das aber die Verärgerung in der Branche nur noch vergrössert. Die Swiss wartet bisher zu - doch nun fordern Tui, Kuoni und Hotelplan Gespräche.

Es ist eine Kettenreaktion. Wenn die Swiss einen geplanten Flug storniert, führt dies bei den Reisebüropartnern zum erheblichen Mehraufwand. Denn es gilt nicht nur, eine Ersatzverbindung zu finden, sondern je nachdem auch ein neues Hotel, einen neuen Flughafentransport und so weiter. Kuoni-Chef Dieter Zümpel zeigte sich deswegen zuletzt im Interview mit CH Media enerviert und forderte von der Swiss – zusammen mit der gesamten Branche - eine Entschädigung. Kuoni, Hotelplan, Tui Suisse und Co. schweben 30 Euro pro Passagier und Flug vor. Doch die Swiss will bisher davon nichts wissen.

Zur Story