DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Filippo Lombardi neuer Präsident der Auslandschweizer-Organisation

23.08.2021, 16:0023.08.2021, 16:30
Filippo Lombardi
Filippo Lombardi
Bild: KEYSTONE

Der ehemalige Tessiner Ständerat Filippo Lombardi (Mitte) wird neuer Präsident der Auslandschweizer-Organisation. Er tritt die Nachfolge von alt Nationalrat Remo Gysin (SP/BS) an. Zudem verabschiedeten die Delegierten Resolutionen zur Personenfreizügigkeit und zur Covid-19-Impfung.

Gysin war 21 Jahre im Vorstand und sechs Jahre lang Präsident des Interessenverbands der Auslandschweizerinnen und -schweizer, wie die Organisation am Dienstag mitteilte. Während dieser Zeit machte er sich für Verbesserungen in der Sozialversicherung, in der Bankenpolitik und bei den politischen Rechten der Ausgewanderten stark.

Zum Nachfolger wählte der neu konstituierte Auslandschweizerrat an seiner Onlinesitzung Lombardi. Der Stadtrat von Lugano ist seit 2015 Vizepräsident der Organisation.

Ausserordentlich besorgt zeigte sich der Auslandschweizerrat über die Personenfreizügigkeit mit der EU. Er erinnerte daran, dass zwei Drittel der Auslandschweizerinnen und -schweizer in Europa wohnen. In einer Resolution fordert der Rat den Bundesrat auf, eine klare Strategie zum Erhalt der Personenfreizügigkeit festzulegen.

Viele Delegierte klagten, dass sie im Wohnsitzland keinen Zugang zur Covid-19-Impfung haben und auch nicht in einer Schweizer Vertretung geimpft werden können. Ebenfalls Sorgen bereitet, dass die Schweiz Impfzertifikate nicht anerkennt, wenn diese nicht aus dem EU- oder Efta-Raum stammen.

Der Bundesrat soll das ändern und Auslandschweizern in Ländern mit prekärer Gesundheitsversorgung die Impfung in einer Vertretung ermöglichen. Auch diese Resolution hiessen die Delegierten gut. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Nein, diese 12 Orte sind nicht aus einem Märchenbuch, die liegen in der Schweiz! 😍

Romantische Schlösser und Burgen, schneebedeckte Bergkulissen, die sich im Wasser spiegeln – die folgenden zwölf Orte sehen zwar so aus, als wären sie einem Märchenbuch entsprungen, sind aber tatsächlich real. Und liegen alle in der Schweiz. 

In den Freiburger Voralpen sticht das verkehrsfreie Städtchen Gruyères mit seiner malerischen Architektur hervor.

Nicht nur der Rundgang durchs Schloss ist eine Attraktion. Auch der ganze Schlosshügel versetzt dich zurück in die Zeit der Hofnarren und …

Artikel lesen
Link zum Artikel