Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brand in der Aarauer Altstadt ausgebrochen



Brand in der Altstadt Aarau

In der Aarauer Altstadt ist in einem Gebäude an der Rathausgasse Feuer ausgebrochen. Das Gebäude befindet sich seit einigen Monaten im Umbau. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Einsatz.

Aline Rey, Mediensprecherin der Kantonspolizei, sagt dem watson-Reporter vor Ort, der Brand sei um ungefähr 17.05 Uhr ausgebrochen. Es gebe keine Hinweise auf Verletzte. Im Einsatz sind die Feuerwehren von Aarau, Zofingen, Küttingen und Erlinsbach. Passanten und Anwohner wurde vom Brand weggeschickt.

(az/aeg)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tooto 03.09.2019 23:20
    Highlight Highlight Unser Herz 💔
    Danke an die Feuerwehrleute, die einen noch grösseren Schaden verhindert haben!
  • Hr. Döpfel 03.09.2019 19:45
    Highlight Highlight Fürio de Bach brennt, d Suhrer händ en a'zöndt,
    d Aarauer händ en g'lösche,
    d Chöttiger, d Chöttiger, riite uf de Frösche.

    ;-) Gruss aus Aarau
  • Tschaesu 03.09.2019 19:11
    Highlight Highlight So weit ich das von meinem Zuhause aus erkennen kann, scheint die Lage unter Kontrolle zu sein. Die Feuerwehr ist noch vor Ort, jedoch packen die Einen wieder zusammen.

    Der Schock des Lebens, wenn du in deine Gasse läufst und noch nicht ganz checkst, welches Haus brennt.

    Danke an alle Feuerwehren, fürs schnelle vor Ort sein 💛
  • Murky 03.09.2019 19:05
    Highlight Highlight Schon wieder eine verdammte Baustelle! Da muss doch irgendwas geschehen.
    • Supermonkey 03.09.2019 19:14
      Highlight Highlight Wo gehobelt wird fallen Späne. Ohne Späne kein hobeln.
    • Murky 04.09.2019 15:12
      Highlight Highlight Ja, aber der Anteil Baustellen bei den Dachstöcken welche ich in den letzten 18 Jahren gelöscht habe ist sehr hoch. Das finde ich schon komisch.
  • Olf 03.09.2019 19:02
    Highlight Highlight Ich wusste gar nicht dass es in Aarau eine Altstadt gibt.
    • Ruined87 04.09.2019 00:50
      Highlight Highlight Da hast du aber was verpasst!!! Google mal!!
  • Baba 03.09.2019 18:45
    Highlight Highlight Schon wieder ein Brand auf einer Baustelle...

    Hoffentlich kommt's gut für die schönste Altstadt der Schweiz (nicht ganz objektiv, zugegeben) und deren Bewohner*innen 🤞🏼🤞🏼🤞🏼
  • Magenta 03.09.2019 18:20
    Highlight Highlight Ich hoffe, es gab/gibt keine Verletzten. Sah auf den ersten Blick sehr schlimm aus, aber sie haben's nicht schlecht im Griff, so weit ich das als Laie beurteilen kann.

    P.S.: Küttigen bitte, nicht Küttingen 😉

Gefährlicher Sexualstraftäter aus Zürcher Psychiatrie geflüchtet

Während eines unbegleiteten Areal-Ausgangs ist am Mittwoch gegen 08.30 Uhr ein Straftäter zu Fuss vom Gelände des Psychiatriezentrums Rheinau geflüchtet. Die polizeiliche Fahndung blieb bisher ergebnislos, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstagabend mitteilte.

Beim Geflüchteten handelt es sich um einen 33-jährigen abgewiesenen Asylbewerber aus Marokko ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Er befand sich in der geschlossenen Abteilung der Klinik für forensische Psychiatrie in Rheinau.

Er wurde …

Artikel lesen
Link zum Artikel