DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein weisser Morgen in den Bergen: Der Winter kommt für dich zu früh? Hier kannst du den Schnee wegschieben



In der Nacht auf Mittwoch hat es in den Schweizer Bergen geschneit – und zwar bis auf 1000 Meter. In höheren Lagen gab es bis zu 30 Zentimeter Schnee, sagt Klaus Marquardt vom privaten Wetterdienst Meteoschweiz auf Anfrage.

Im Verlauf des Tages ist nicht mehr mit weiteren Schneefällen zu rechnen, so Marquardt. Dafür dürfte der Schnee in der Nacht auf Donnerstag vor allem im Osten bis auf 800 Meter weit herunterkommen.

Vor allem das Bündnerland wurde heute Morgen vor weisse Tatsachen gestellt. Wir zeigen euch, wie sich Landschaften und Orte über Nacht verwandelt haben. 

Schieb den Schnee zurück!

Splügen, GR

Bergün, GR

Filisur, GR

Sils, GR

Davos, GR

Ein von Stella (@natureestel) gepostetes Foto am

Rona, GR

Davos, GR

Ein von @ceci_dvh gepostetes Foto am

Davos, GR

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Medizinethiker über Impfgerechtigkeit: «Die Jungen müssen die Kröte schlucken»

18-Jährige können sich in Waadt bereits impfen lassen. Andere Kantone wie Neuenburg oder Solothurn ziehen nach. Andere Kantone nicht. Ist das gerecht? Der Medienethiker Mathias Wirth warnt vor Ungleichbehandlung.

Ich bin Mitte 20 und würde mich gerne gegen Covid-19 impfen lassen. In Waadt könnte ich das, dort sind schon Personen ab 16 Jahren zur Impfung zugelassen. In meinem Wohnkanton Zürich jedoch nicht. Ist das gerecht?Mathias Wirth: Diese Frage ist absolut brisant. Insbesondere, weil es hier um die eigene Gesundheit geht und nicht um etwas Triviales. Wer später geimpft wird, bleibt der Gefahr des Coronavirus ausgesetzt. Besonders heikel wird es, wenn Sie dann einen schweren Verlauf haben oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel