Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abgas-Affäre: Erster Schweizer Fahrzeughalter reicht Klage gegen VW ein



Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen den Autokonzern VW wegen Manipulationen der Abgaswerte ist am Donnerstag in Genf eine erste Klage in der Schweiz eingereicht worden. Die Klage ist gegen Unbekannt gerichtet.

Der Genfer Kläger habe seinen VW Diesel 2014 gekauft, erklärten die Anwälte Jacques Roulet und Guillaume Etier. Die beiden Anwälte, die spezialisiert sind auf die Verteidigung von Automobilisten, Motorradfahrern, Velofahrern und Fussgängern luden geschädigte Eigentümer in der Westschweiz ein, sich der Klage anzuschliessen.

VW: Bilder aus der guten, alten Zeit (als Abgase noch Abgase waren)

Die Klage wirft VW unter anderem Betrug, Urkundenfälschung, unlauteren Wettbewerb, Inverkehrsetzung von Fahrzeugen, die nicht typengeprüft sind sowie Verstoss gegen Umweltschutzauflagen vor. Sie richtet sich gegen den Konzern und alle Personen, die in der Angelegenheit in der Schweiz oder im Ausland involviert waren, so auch Verkäufer und Importeure. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

SBB-Reinigungspersonal erhält weiterhin «Schmutzzulage»

Das Reinigungspersonal der SBB wird die sogenannte «Schmutzzulage» für die WC-Reinigung vorerst weiterhin erhalten. Darauf haben sich die Bahngesellschaft und die Gewerkschaft des Verkehrspersonals geeinigt.

Für das laufende Jahr würden weiterhin Erschwerniszulagen für die Reinigung von Toiletten und die Entfernung von Graffitis ausbezahlt, gaben die SBB am Mittwoch bekannt. Die Berechnung der Zulagen werde jedoch vereinfacht.

Für das Zugreinigungspersonal gebe es keine Lohneinbussen, und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel