Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HANDOUT - Entwurf fuer die neuen Schweizer Banknoten von Manuela Pfrunder. 11 Jahre nach dem Projektstart der neuen Banknoten ist es nun soweit: Im April 2016 beginnt die Schweizerische Nationalbank (SNB) mit der Herausgabe der neuen Noten. Als erstes setzt die SNB die 50-Franken-Scheine in Umlauf, wie die SNB am Freitag, 14. August 2015 bekannt gab. (SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK SNB) ===, === *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Bild: SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK SNB

HANDOUT - Entwurf fuer die neuen Schweizer Banknoten von Manuela Pfrunder. 11 Jahre nach dem Projektstart der neuen Banknoten ist es nun soweit: Im April 2016 beginnt die Schweizerische Nationalbank (SNB) mit der Herausgabe der neuen Noten. Als erstes setzt die SNB die 50-Franken-Scheine in Umlauf, wie die SNB am Freitag, 14. August 2015 bekannt gab. (SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK SNB) ===, === *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Bild: SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK SNB

Mit sechs Jahren Verspätung: Neue 50er-Note ist ab 12. April 2016 erhältlich



Die Schweizerische Nationalbank (SNB) beginnt mit der Ausgabe der neuen 50er-Note am 12. April. Die anderen Banknoten sollen danach im Abstand von einem halben und einem Jahr ausgegeben werden.

Damit konkretisierte SNB-Vizepräsident Fritz Zurbrügg den Zeitplan der Herausgabe im Rahmen seiner Ausführungen zur geldpolitischen Lagebeurteilung am Donnerstag. Vorgestellt wird das lange erwartete neue Zahlungsmittel dem Publikum bereits am 6. April.

Ursprünglich war die Ausgabe der neuen Banknotenserie für das Jahr 2010 geplant. Wegen technischen Problemen wurde diese danach jedoch mehrfach verschoben. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Buebi 11.12.2015 08:27
    Highlight Highlight Krass. Ich erlebe das jetzt schon zum zweiten mal.
  • Emperor 11.12.2015 01:07
    Highlight Highlight Wo ist die Demokratie geblieben? Sowas hässliches will niemand... als "Künstlerin" würde ich mich da schämen und als Mensch der das ausgesucht hat noch mehr... Naja vielleicht merkt die Verkäuferin dann wenigstens nichts mehr, wenn ich mit Monopolygeld bezahle...
  • Schuhmeister Flaig 10.12.2015 18:00
    Highlight Highlight Weshalb können wir nicht einfach unsere jetzigen Banknoten behalten?
    Die sind schön und milionen neue Banknoten drucken und unter die Leute bringen ist sicher auch ein grosser Aufwand.
    • TanookiStormtrooper 10.12.2015 19:35
      Highlight Highlight Dir ist schon klar, dass auch die jetztigen Noten immer wieder neu gedruckt werden? Alte Banknoten, die nicht mehr so frisch aussehen werden nach ein paar Jahren vernichtet. Dafür bekommen die neuen Noten neuere Sicherheitsmerkmale, was das fälschen erschwert. Über das Design kann man in der Tat streiten, ich finde sie auch nicht sonderlich schön...
  • JFH 10.12.2015 17:24
    Highlight Highlight Sehr schön! Und sogar kompatibel mit meinem Monopoly!
  • Volande 10.12.2015 17:01
    Highlight Highlight Fuck ist das Teil hässlich.
  • NPL8005 10.12.2015 16:42
    Highlight Highlight Ehrlich gesagt hoffe ich nicht dass das die neuen Banknoten werden. Warum wurde nicht das Layout von Manuel Krebs genommen? http://www.snb.ch/de/iabout/cash/newcash/id/cash_new_result#t2

    Das sieht viel besser aus oder nicht? Was denkt Ihr?
    • imo 10.12.2015 16:56
      Highlight Highlight Ehrlich gesagt finde ich beide potthässlich 😉
      Beide Serien finde ich sehen so billig aus. Mal schauen, vielleicht sieht sie live schöner aus...
    • donut 11.12.2015 22:39
      Highlight Highlight Wie wahr...
  • Tony Melony 10.12.2015 13:40
    Highlight Highlight O_o das gseht jo us wie Spielgeld...
    schrecklich sowas. Und i bi immer stolz druf gsy das euses geld ächter usgseht aus d Euros! Nume die neue Euronotene si definitiv schöner als eusi neui serie. ...
    • imo 10.12.2015 16:57
      Highlight Highlight Traurig aber wahr!
  • Gleis3Kasten9 10.12.2015 12:36
    Highlight Highlight Gibt's eventuell ein paar Müsterli für uns treue Banknotenbenutzer? Ich mein, ich benutze die schon seit meiner Kindheit und werde sie wohl auch weiterhin benutzen, so viel Treue sollte ja doch schon belohnt werden?
  • R&B 10.12.2015 12:09
    Highlight Highlight Das sind aber sehr kleine Bildli 😳
    • Anded 10.12.2015 13:40
      Highlight Highlight Das sind auch nicht die Banknoten, sondern die ursprünglichen Entwürfe der Designerin. Da es noch keine öffentlichen Bilder der endgültigen Designs gibt, nutzen die Medien halt diese.
  • Howard271 10.12.2015 12:00
    Highlight Highlight Ich freue mich :-) statt mehr oder weniger bekannter Köpfe nun Symbole, die nicht nur schöner aussehen, sondern die Schweiz wohl auch besser repräsentieren.
  • Sveitsi 10.12.2015 11:59
    Highlight Highlight Ich muss mich an die neuen erst gewöhnen. Optisch hätten mir die hier besser gefallen: www.snb.ch/de/iabout/cash/newcash/id/cash_new_result#t10
    Warum gibts darüber eigentlich keine Volksabstimmung? ;-)
    • Anded 10.12.2015 13:41
      Highlight Highlight Du hast die neuen noch nicht gesehen. Werden schon etwas anders aussehen als die abgebildeten Entwürfe.
    • Sveitsi 10.12.2015 14:05
      Highlight Highlight Okay, dann bin ich gespannt. :-)
  • fant 10.12.2015 11:31
    Highlight Highlight Endlich - die Banknote mit einem Gleitschirm drauf. Freu :-)

Zürich hatte «vielfältige und relevante» Verbindungen zur Sklaverei

Die Stadt Zürich war an der Sklaverei und dem Sklavenhandel finanziell beteiligt und so mitverantwortlich für die Versklavung tausender Afrikanerinnen und Afrikaner. Die Unterstützung erfolgte durch Staatsanleihen, den Handel und Plantagen.

Die Verbindungen Zürichs zur Sklavenwirtschaft waren «vorhanden, vielfältig und relevant», wie Frank Schubert, Mitautor einer Studie der Universität Zürich, am Dienstag vor den Medien sagte.

Diese Verbindungen waren Ausdruck einer Tradition einer langen …

Artikel lesen
Link zum Artikel