DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YB-Fan zündet Pyro und verletzt sich schwer an der Hand – jetzt steht er vor Gericht

17.12.2021, 06:50

Heute Freitag wird vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona das Urteil im Prozess gegen einen YB-Fan eröffnet. Der heute 35-Jährige hatte im August 2020 einen in der Schweiz nicht zugelassenen pyrotechnischen Gegenstand gezündet und dabei mehrere Personen sowie seine Umgebung gefährdet.

Der YB-Fan zog sich schwere Verletzung an der rechten Hand zu. (Symbolbild)
Der YB-Fan zog sich schwere Verletzung an der rechten Hand zu. (Symbolbild)Bild: KEYSTONE

Im Prozess vor Bundesstrafgericht gab der angeklagte Fussballfan an, den pyrotechnischen Gegenstand nicht wissentlich gezündet zu haben. Bei der Detonation zog er sich eine schwere Verletzung an der rechten Hand zu. In der unmittelbaren Nähe des Mannes befanden sich laut Anklage mindestens acht Personen.

Die Bundesanwaltschaft (BA) verurteilte den Fussballfan im Mai 2021 per Strafbefehl zu einer bedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten. Diesen focht der Beschuldigte an, so dass der Fall dem Bundesstrafgericht übergeben wurde.

Dem 35-Jährigen werden Gefährdung durch Sprengstoffe und giftige Gase ohne verbrecherische Absicht oder allenfalls in verbrecherischer Absicht und Widerhandlung gegen das Sprengstoffgesetz vorgeworfen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Wieso könnt ihr Fussballfans nicht feiern wie Sexbesessene?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5-Jähriger läuft in Horgen ZH vor Auto und wird schwer verletzt

Ein 5-Jähriger ist am Dienstagnachmittag in Horgen von einem Auto angefahren worden. Dabei wurde der Bub schwer verletzt, ein Rettungswagen brachte ihn ins Spital.

Zur Story